Projekte / Umwelt
Der Alltag in Tierheimen: Ein Leben hinter Gittern in Einzelhaft. Isolation, Aggression, Verhaltensstörungen. Doch das muss nicht sein! Das neue Team des Aktiven Tierschutz Steiermark im schönen Graz in Österreich möchte den Anfang machen: die Gitter in Tierheimen abschaffen und die Tore für Besucher öffnen. STYRIARCHE – das erste erlebbare Tierheim ohne Gitter soll entstehen!
Graz
41.655 €
1.020.000 € 2. Fundingziel
73
Fans
179
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 11.12.17 12:32 Uhr - 21.01.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2018
Fundingziel erreicht 40.000 €
2. Fundingziel 1.020.000 €
Mit 40.000€ können wir beginnen, die ersten Hunde-WGs zu bauen und die zum Teil katastrophalen Haltungsbedingungen unserer Schützlinge verbessern!
Juchhuu, wir haben es geschafft! Dank eurer fantastischen Hilfe können wir die STYRIARCHE – das erste erlebbare Tierheim ohne Gitter bauen! CU @ STYRIARCHE
Stadt Graz
Kategorie Umwelt

Worum geht es in dem Projekt?

Wir möchten die Gitter in Tierheimen abbauen und Tierschutz erlebbar machen!

Das Tierheim „Arche Noah“ in Graz des größten steirischen Tierschutzvereins – Aktiver Tierschutz Steiermark – ist Herberge für 160 Hunde, 220 Katzen und hat zusätzlich 60 Pensionspferde auf Bauernhöfen in der Umgebung eingestellt.

Die Haltungsbedingungen im Tierheim sind für das neue Vorstandsteam alles andere als tiergerecht. Desolate, kaum beheizbare Hundehütten, in denen Hunde Großteils in Einzelbesetzung gehalten werden. Und vor allem Gitterwände, soweit das Auge reicht.

Uns stellte sich sofort die Frage, warum kuschelige Haustiere, die in eine Notlage gekommen sind, weil sie ihre Familie verloren haben oder abgegeben werden mussten, sozusagen in Einzelhaft hinter Gittern leben müssen.

„Ein Tierheim ist kein Gefängnis, wir denken, dass sich hier die Sichtweise der Menschen grundlegend ändern muss.“

Die Idee: wir bauen die
„Styriarche – das erste erlebbare Tierheim ohne Gitter“.

Ein sinnvolles Ausflugsziel für die ganze Familie!

Der Rundgang durch das Tierheim startet mit einem Kinobesuch. Hier kann der Besucher hautnah miterleben, wie die Tierärzte unserer Tierklinik eine Notoperation bei der Hündin Leni durchführen. Ihr wurden mit Schrotkugeln beide Hinterbeinchen zerfetzt und landete als angeschossener Findling in unserem Tierheim. Oder ihr seid bei einem Fall unseres Tierinspektors oder unserer Tierrettung dabei, wie sie zwei Hunde aus einem Unfallwrack bergen. Und im Abspann zeigen wir die Namen unserer lieben Unterstützer.

Nach dem Kino geht es ins Herz des Tierheims: der Rundgang führt vorbei an den ersten steirischen Hunde-WGs: gemütliche Zuhause für kleine Hunderudel von 2-6 Hunden. Alle mit eigenem achtzig Quadratmeter großem Auslauf. Weg von den Gittern und der Einzelhaft, hin zu kleinen sozialen Gruppen mit viel Auslauf und Erde unter den Pfoten anstatt kaltem Beton. Vielleicht trägt eine Hunde-WG bald deinen Namen?

Eine Regenwasseranlage fängt das Regenwasser auf, damit es wieder verwertet werden kann, in zwei Containern zeigen wir, was eine Tierklinik macht und was eine Quarantänestation ist.

Viele Tiere bedeutet auch viel Kot. Doch wohin damit? Wir bauen eine eigene Kompostieranlage, die den Kot in wertvolle Blumenerde verwandelt. Zwei Kompostier WCs machen richtig Spaß und sind von zwei lieben Unterstützern dieses Projekts gestaltet worden.

Es geht vorbei an Hundewiesen und Trainingsplätzen, wo ein Amphitheater zum Zuschauen einlädt. Hier kann man Fuß- und Händeabdrücke unserer lieben Unterstützer bewundern.

Es geht weiter zum Abenteuer Katzenhaus. Dort leben die Katzen in kleinen Gruppen und können nach Herzenslust herumklettern. Aber auch unsere kleinen Besucher können mitklettern und anschließen durchs Katzenhaus rutschen.

Ein schöner Tag, voller Tier- und Umweltthemen, Spaß und frischer Luft. Und wer weiß, vielleicht hat sich eine Samtpfote in dein Herz geschlichen und du möchtest sie mit nach Hause nehmen?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, die Gitter in Tierheimen abzubauen und Tierschutz erlebbar zu machen.

In 2018 möchten wir die Gitter aus unserem Tierheim entfernen und die „Styriarche- das erste erlebbare Tierheim ohne Gitter“ bauen. Als Unterstützer kannst du ein Stück der abgerissenen Gitter als Kunstwerk bekommen. Wie die Berliner Mauer soll es den Anfang einer neuen Zeit symbolisieren.

Es soll ein sinnvolles Ausflugsziel für Familien und Jugendgruppen entstehen, wo spielerisch Tier- und Umweltschutzthemen nahe gebracht werden.

Unsere Meilensteine:
Fundingziel 1: € 40.000
Mit dieser Summe können wir beginnen die ersten Hunde-WGs zu bauen und den derzeit katastrophalen Zustand für unsere Hunde zu beenden.

Fundingziel 2: € 1.020.000
Juchhuu!: das ganze Projekt inklusive Kino, Hunde-WG, neuem Katzenhaus, Kompostier- und Regenwasseranlage kann realisiert werden.

Jeder kann dabei sein und mithelfen!
Gemeinsam sind wir stark für unsere Tiere!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Tierheime dürfen keine Notunterkunft und schon gar nicht ein Gefängnis für Tiere sein!

Es fehlt derzeit ein zukunftsweisendes Konzept wie die „Styriarche“, damit die Menschen auch erfahren, was Tierschutzvereine alles leisten.

Warum es sinnvoll ist, dass du dich im Tierschutz engagierst und dieses Projekt unterstützt?

Mit deiner Hilfe sollen die sozialen Kompetenzen der Tiere gefördert und trainiert werden, damit sie bald wieder eine tolle Familie und Seelenpartner finden. In der Zwischenzeit wollen wir den Tieren das Leben so schon wie möglich machen, und das ohne Gitter!

Und außerdem, nach wem ist schon eine Hunde-WG oder ein ganzes Katzenhaus benannt? Oder hat schon mal wer ein Kompost-WC für Besucher designt? (Schau´mal bei den DANKESCHÖNS)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100% in unser Herzensprojekt "Styriarche – das erste erlebbare Tierheim ohne Gitter!"

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Aktive Tierschutz Steiermark ist der größte gemeinnützige Tierschutzverein der Steiermark. Seit über vierzig Jahren finden notleidende Tiere im Tierheim „Arche Noah“ in Graz eine Unterkunft.

Es gibt bei uns ein eigenes Tierärzteteam, einen Tierinspektor der Tierschutzfällen nachgeht und aufdeckt, eine Tierrettung, eine Katzen- und Pferdehilfe sowie ein School Team.

Wir finanzieren unsere Arbeit zu zwei Drittel selbst aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Das Team mit über vierzig Mitarbeitern steht voll hinter dem Projekt „Styriarche“ und wünscht sich nichts sehnlicher, als die Haltungsbedingungen für ihre Schützlinge verbessern zu können.

Wir engagieren uns tagtäglich aktiv im Tierschutz und wollen das Leben unserer Vierbeiner so schön wie möglich gestalten. So haben wir im Herbst die erste Schöcklwanderung mit unseren Tierheimhunden unternommen. Hier könnt ihr euch das Video dazu ansehen: Schöcklwanderung

Außerdem hat der Aktive Tierschutz Steiermark schon mit einigen Aktionen Aufsehen erregt. Um dem Sackerl für´s Gackerl einen Sinn zu geben haben wir vor Kurzem einen Flashmob am Grazer Hauptplatz veranstaltet. Hier das Video zum mittanzen: Flashmob

Auch der ORF ist schon auf unser Vorhaben aufmerksam geworden und hat uns bereits einen Besuch abgestattet. ORF Daheim in Österreich

Wir sagen vorab schon DANKE an alle lieben Tierschützer da draußen!
Zusammen können wir es schaffen!

Gemeinsam stark für Tiere!

Impressum
Aktiver Tierschutz Steiermark
Karl Forstner
Neufeldweg 211
8041 Graz Österreich

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.298.158 € von der Crowd finanziert
6.224 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH