<% user.display_name %>
Tierschutz geht uns alle an – Tierschutz IST ein Volksbegehren. Wir wollen Tierqual beenden, Tierwohl fördern und gemeinsam einen systemischen Wandel herbeiführen. Wir wollen dem respektvollen Umgang mit Tieren den Stellenwert geben, den es für Mensch, Tier & Umwelt braucht. Auch für nachfolgende Generationen. Mit unserer unabhängigen, direkt-demokratischen Initiative geben wir den Stimmlosen eine Stimme. Wir fördern unsere Bauern und Bäuerinnen und sorgen für Transparenz für KonsumentInnen.
27.400 €
100.000 € 2. Fundingziel
433
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Tierschutz ist ein Volksbegehren!
 Tierschutz ist ein Volksbegehren!
 Tierschutz ist ein Volksbegehren!
 Tierschutz ist ein Volksbegehren!

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.11.18 09:36 Uhr - 06.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühling 2019
Fundingziel 25.000 €

Erste Grundlagen zur Ermöglichung des Tierschutzvolksbegehrens können jetzt gelegt werden! Wir sind noch limitiert, aber einsatzfähig und können bald loslegen.

2. Fundingziel 100.000 €

Jetzt können unsere AktivistInnen in allen Regionen Österreichs starten, das Bundesbüro seine Arbeit aufnehmen und die Vorbereitungen gut abgeschlossen werden.

Kategorie Umwelt
Stadt Wien
Worum geht es in dem Projekt?

In der ersten Phase des Tierschutzvolksbegehrens, dem Aufbau, werden die Grundlagen für die mehrjährige Initiative gelegt. Bis Ende Februar 2019 werden in allen Regionen des Landes von unten nach oben Strukturen für eine Bewegung der TierfreundInnen aufgebaut, die zusammenkommen, um gemeinsam die Veränderung herbeizuführen. ExpertInnen erarbeiten einen Forderungskatalog, das Bundesbüro nimmt seine Arbeit auf. Dann sind wir startklar für Phase II, das Sammeln von Unterstützungserklärungen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Tierschutz ist ein Volksbegehren - unser Ziel ist es, Tierleid zu beenden. Das erreichen wir, in dem wir in allen Regionen Österreichs vertreten sind und ein tragfähiges Fundament errichten für die Durchführung einer direkt-demokratischen, überparteilichen und politisch unabhängigen Initiative.

  • Wir wollen Tierqual reduzieren
  • Die heimischen Landwirte fördern
  • Für echte Transparenz für KonsumentInnen sorgen

Alle sind eingeladen mitzuwirken und können sich selbst einbringen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Tierschutz geht uns alle an. Und eine systemische Veränderung kommt uns auch allen zu Gute: Den Tieren, deren Leid und Elend ein Ende findet. Der Umwelt, die weniger vergiftet und zerstört wird. Den heimischen Bäuerinnen und Bauern, die ausreichend gefördert werden und deren Existenz abgesichert wird. Den Konsumentinnen und Konsumenten, die durch mehr Transparenz endlich eine bewusste Konsumentscheidung treffen können und deren Nahrung gesünder ist. Und nicht zuletzt den nachfolgenden Generationen, die eine lebenswertere Umgebung vorfinden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alle Spenden werden ausschließlich dem Vereinszweck zugeführt, der Planung und Vorbereitung des Volksbegehrens. Damit werden konkret Veranstaltungen in allen Bundesländern, Informationsunterlagen und Werbematerialien finanziert, sowie für maximale Reichweite in neuen wie klassischen Medien gesorgt. Die Verwendung jedes einzelnen Cents wird von zwei unabhängigen Rechnungsprüfern geprüft und der Finanzbericht auf der Homepage des Vereins jährlich veröffentlicht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Tierschutzvolksbegehren wird von einem gemeinnützigen Verein getragen, der ausschließlich zur Durchführung des Volksbegehrens gegründet wurde. Zahlreiche Initiativen & Organisationen aus dem Tier- und Umweltschutz sowie tausende Privatpersonen bilden in einer Bewegung die Basis des Volksbegehrens.

Website & Social Media
Impressum
Tierschutzvolksbegehren
Mariahilfer Straße 88a/I/6
1070 Wien Österreich

Tierschutzvolksbegehren.
Gemeinnütziger Verein zur Auflage eines
Tierschutzvolksbegehrens in Österreich
ZVR: 1.529.760.821

Weitere Projekte entdecken