Crowdfinanzieren seit 2010

Ostfrieslands erster mobiler Unverpacktladen - nachhaltig, innovativ, sozial.

Wir bauen einen mobilen Unverpacktladen für Ostfriesland, der auch kleine Gemeinden in abgelegeneren Regionen erreichen und mit gesunden, unverpackten Lebensmitteln versorgen kann. Menschen erhalten dadurch die Möglichkeit auf einfache Art und Weise Verpackungsmüll zu vermeiden und damit einen wichtigen Teil zum Umweltschutz beizutragen. Und ganz wichtig: Alle Erlöse fließen in unser Umweltbildungsprogramm.
Finanzierungszeitraum
28.07.21 - 25.08.21
Realisierungszeitraum
September-November 2021
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 10.000 €

Mit dem Geld können wir den Wagen kaufen :)

Stadt
Norderney
Kategorie
Umwelt
Projekt-Widget
Widget einbinden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir werden als erster mobiler Unverpacktladen in Ostfriesland in den Dörfern, auf den Wochenmärkten und auf Veranstaltungen anzutreffen zu sein. In unserem Unverpacktmobil erhältst du alle Lebensmittel ohne Verpackung. Du bringst dein eigenes Behältnis (Glas, Tupperware, Beutel etc.) mit und wir befüllen es mit der gewünschten Menge. So bekommst du genau was du benötigst und kannst auch kleine Mengen nehmen.

Wir wollen unter anderem folgende Lebensmittel anbieten:

  • Nudeln, Reis und Hülsenfrüchte
  • Kaffee, Kakao und Tee
  • Müsli und Getreidesorten
  • Gewürze und Backzutaten
  • Nüsse und Trockenfrüchte
  • Süßigkeiten


Darüber hinaus sollen umweltfreundliche und plastikfreie Alltags-, Pflege-, und Reinigungsprodukte, wie Seife, Waschmittel, Shampoo und Zahnpasta. Natürlich bieten wir dir auch Behältnisse an.

Dabei ist uns besonders wichtig kleinere Dörfer und Gemeinden zu erreichen, die keinen eigenen Supermarkt haben und mit unserem Angebot weite Fahrwege einsparen können. Gut fürs Klima und vor allem gut für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Wohin genau wir kommen, richten wir dabei nach euch. Unser Ziel ist es Ostfriesland gemeinsam nachhaltiger zu machen.

Als gemeinnütziger Verein wollen wir nicht nur ein Angebot schaffen, sondern den Menschen Themen wie “Zero Waste”, “Nachhaltigkeit”, “Umweltschutz” und viele mehr mit etwas Freude vermitteln. Darum kreieren wir ein Umweltbildungsprogramm rund um den Wagen, das unter anderem Schulen nutzen können, um praxisnahes Lernen zu ermöglichen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe bist du! Gemeinsam können wir mehr erreichen. Wir geben dir durch unser Angebot die Möglichkeit ganz einfach Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und durch das Einsparen von Plastik und Ressourcen einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten - und hier oder da auch ein nettes Gespräch zu haben. Bei der Wahl der Produkte legen wir einen großen Wert auf Regionalität und Qualität und gestalten so den Konsum von Lebensmitteln nachhaltiger. Kleinere Geschäfte im ländlichen Raum erhalten durch Kooperation mit dem mobilen Laden die Möglichkeit eine größere Zielgruppe zu erreichen und sich wirtschaftlich besser zu positionieren.

Zudem setzen wir durch das mobile Konzept an der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum an. So werden beispielsweise Menschen im Rentenalter oder mit eingeschränkter Mobilität direkt erreicht. Innerhalb des ehrenamtlichen Projektteams erhalten junge Menschen außerdem die Möglichkeit ihre Ideen umzusetzen, sich aktiv zu engagieren und sich persönlich weiterzuentwickeln. Als kooperatives Langzeitprojekt wollen wir dabei als gutes Beispiel vorangehen und Menschen inspirieren aktiv zu werden und eigene Projekte in ihrer Region umzusetzen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

In den letzten Jahren ist der Anteil an Verpackungsmüll weiterhin gestiegen. Das Problem: Sie werden meist bereits nach einer sehr kurzen Verwendungszeit entsorgt. Dadurch verursacht laut Umweltbundesamt die deutsche Bevölkerung über drei Millionen Tonnen Verpackungsmüll pro Jahr, wovon nur ein sehr kleiner Teil recycelt wird und somit ein immer größeres Umweltproblem darstellt. Dass sich etwas an unserem aktuellen Konsumverhalten ändern muss, ist klar.

Doch bisher passen nur wenige von uns ihr Verhalten tatsächlich an. Wir setzen hier mit dem mobilen Unverpacktladen und dem damit zusammenhängendem Umweltbildungsprogramm an. Die Vision: Einwegverpackungen direkt vermeiden und so Energie und Ressourcen einsparen.
Hinter dem Projekt stehen eine große Portion ehrenamtliches Engagement und viele Hände, die ihre Zeit einsetzen, um das Projekt voranzutreiben. Wir möchten zeigen, dass aus Ideen Projekte wachsen können, die langfristig zur nachhaltigen Entwicklung von Regionen beitragen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Durch eure Unterstützung ermöglicht ihr uns einen Wagen zu kaufen und diesen im Rahmen eines internationalen Jugendprojektes zu einem mobilen Unverpacktladen auszubauen. Darunter fallen auch alle Materialien für den Innenausbau, wie Behälter, Regale und Werkzeug. Ein Highlight wird die Photovoltaikanlage, die auf dem Dach installiert wird und mit der wir den Wagen mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgen können. Auch hier wollen wir experimentieren und beispielsweise einen WLAN Hotspot anbieten oder eine Ladestation für E-Bikes einbauen.

Wenn du unser Projekt mit einer Spende unterstützen möchtest, geht das über die freie Unterstützung oder natürlich auch so über unsere Homepage. Spendenbescheinigungen können wir gern ausstellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der gemeinnützige Verein Perpetuum Mobility. Unser Fokus liegt auf den Themen Umweltschutz und Jugendförderung, die besonders in der Kombination viel Potential haben. Wir sind ein aktuell zwölfköpfiges ehrenamtlich arbeitendes Team und wachsen stetig weiter. Im digitalen Raum tauschen wir uns wöchentlich aus, setzen uns individuelle Ziele für die kommenden Wochen und entwickeln gemeinsam innovative Konzepte. Dabei sind Elisa, Michelle, Paula, Lara, Rahel, Konstanze, Rici, Matthias, Freya, Dagmar und Tjarko.

Taskforce Plasticfree

Kooperationen

Cleanup Network e.V.

Das Cleanup Network e.V. ist eine Gemeinschaft von engagierten Menschen, lokalen Initiativen, Verbänden und Unternehmen, die sich für den Schutz und Erhalt unserer gemeinsamen Lebensgrundlage stark machen: eine saubere und gesunde Umwelt.

Döbler Werbeartikel

Stets gut aufgehoben. Bei den Nachhaltigkeitsspezialisten von Döbler. Kreativ. Nachhaltig. Wirksam. Döbler ist ein führender Lösungsanbieter für den erfolgreichen Einsatz nachhaltiger Werbeartikel in Unternehmen und bietet ein breites Portfolio.

Loses Gut

Hinter Loses Gut - natürlich unverpackt stehen wir, Melissa und Martin, die Gründer vom ersten Leeraner Unverpackt Laden. Wir haben unseren Laden letztes Jahr im Oktober im Herzen der Altstadt eröffnet. Kommt gerne vorbei. Wir freuen uns auf Euch!

Westgaster Mühle

Jetzt ma(h)l langsam! Manche Mühlen mahlen langsam, heißt es. Die Westgaster Mühle ist ein Ort, an dem die Zeit nicht stillsteht, aber gut tut. Hier könnt ihr regionale Bioprodukte kaufen, Speisen und Getränke genießen und verweilen.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Unpackaged! Ostfrieslands Unverpacktmobil
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren