<% user.display_name %>
Zu viele Jugendliche verbringen ihre Zeit nach der Schule oder am Wochenende auf der Couch, vor dem Fernseher oder am Smartphone. Ihnen fehlt der Zugang zu einem attraktiven Alternativprogramm am Nachmittag, denn das bestehende Angebot ist in der Regel mit Kosten verbunden und für die Eltern somit nicht leistbar.
5.460 €
5.000 € 2. Fundingziel
94
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.12.18 14:21 Uhr - 31.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab März 2019
Fundingziel 2.000 €

Mit März 2019 starten wir in die Pilotphase. Um ein Logo, Kursräume und Material zu finanzieren brauchen wir noch ein kleines Startbudget.

2. Fundingziel 5.000 €

Um im September 2019 mit einem noch umfangreicheren und vielseitigeren Programm starten zu können, brauchen wir EURE Unterstützung

Kategorie Social Business
Stadt Wien
Worum geht es in dem Projekt?

Die Vienna Hobby Lobby setzt sich aus Teach For Austria Fellows und Alumni zusammen, die als Lehrkräfte an besonders herausfordernden Neuen Mittelschulen Wiens unterrichten bzw. unterrichtet haben. Unsere Vision: die vorhandenen Lücken in der Freizeitgestaltung unserer Schüler*innen schließen.

Wir wollen Wiener Schüler*innen neuer Mittelschulen im Alter von 10 bis 16 Jahren ein vielschichtiges und vor allem bedingungslos kostenloses Kursangebot bieten. Im Rahmen unseres Kursangebots entstehen Begeisterung und Inspiration, zudem werden neue Freundschaften geknüpft und der eigene Horizont ein Stück weit erweitert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren ein kostenloses Freizeitangebot zu bieten, egal aus welcher Schicht sie kommen und welchen Hintergrund sie haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Um das Pilotprojekt auf die Beine zu stellen, braucht es zu Beginn erstmal ein wenig Unterstützung von Außen. Die Kursleiter*innen arbeiten kostenfrei und für unseren gemeinsamen wohltätigen Zweck.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Februar 2019 starten wir in die Pilotphase mit folgenden Kursen: Kung Fu, Street-Art, Hip-Hop-Dance, Ultimate Frisbee, Yoga, Schwimmen, technisches Experimentieren, Laufen, Youth Empowerment, Zirkus und Schauspiel.

Um eine Logo, Kursräume, Material sowie sonstige anfallende Ausgaben zu finanzieren brauchen wir noch ein kleines Startbudget. Dafür sind wir auf EURE Hilfe angewiesen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, die Gründer*innen, sind Theresa Bittmann, Rosa Haltmeyer, Katharina Martys, Matthias Stiedl und Viktoria Stutter, alle von uns sind ehemalige oder aktive Lehrer*innen in Wien.

Bei den Kursanbieter*innen handelt es sich um engagierte und passionierte Gleichgesinnte, die ihre Leidenschaft für ein Hobby teilen möchten. Alle Kursanbieter*innen arbeiten kostenfrei für unseren gemeinsamen wohltätigen Zweck.

Website & Social Media
Impressum
Rosa Haltmeyer
Viktorgasse 3/3
1040 Wien Österreich

Weitere Projekte entdecken

we will survive.
Food
DE
we will survive.
Angesichts der Corona-Krise bitten wir alle, die unser Essen wertschätzen, uns zu unterstützen. Wir haben uns dazu entschieden, das Hallmann&Klee komplett zu schließen, weil uns die Gesundheit aller am Herzen liegt. Das heißt für uns: Die Einnahmen bleiben gerade aus, aber die Fixkosten...
9.198 € (115%) 17 Tage