Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Hörspiel / Hörbuch
Hörspaziergänge im Bremer Viertel
Bremen und Das Viertel stecken voller Geschichten. Der Viertelflüsterer hat mit seiner Begeisterung und mit viel Herzblut diese Schätze zusammen getragen. Mit überraschenden Blicken auf Das Viertel und leidenschaftlich erzählten Geschichten wollen wir die Besucher "in den Bann ziehen". Denn: Nur wer von positiven Eindrücken inspiriert ist, ist auch motiviert, dies weiter zu geben. Dadurch profitiert die Stadt und insbesondere Das Viertel!
4.230 €
11.000 € Fundingziel
41
Fans
34
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Hörspaziergänge im Bremer Viertel

Projekt

Finanzierungszeitraum 25.02.16 11:21 Uhr - 15.05.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Mitte 2017
Fundingschwelle 4.000 €
Fundingziel 11.000 €
Stadt Bremen
Kategorie Hörspiel / Hörbuch

Worum geht es in dem Projekt?

Die beiden Bremer Stadtteile Ostertor und Steintor haben alles, was das pure Leben ausmacht. Nirgendwo sonst in Bremen kann man an einem Ort so viele Bars, Kneipen, Restaurants, Cafés und eine Vielfalt an Läden und Kultur finden wie im Viertel. Kein Wunder also, dass Jung und Alt sich dort zum Plaudern, gemeinsamen Essen und auf'n Swutsch gehen, trifft.

Aber auch zum Wohnen hat Das Viertel einen ungeheuren Charme. Die eleganten Bremer Häuser mit den Stuckfassaden und Wintergärten bieten hohen Wohnkomfort. Wohnen, Arbeiten, Leben...jetzt und früher...das alles und noch viel mehr zeigt der "Viertelflüsterer" auf seinen Audiowalks.

Drei jeweils circa 2-stündige Rundgänge sind geplant. Per Audiogerät und Kopfhörer wird den Besuchern die lebendige, über 1000-jährige Geschichte des Viertels vorgestellt. Daraus erwachsen spannende, manchmal nachdenkliche, manchmal heitere, aber immer sehr informative Geschichten von Menschen und Ereignissen, die mit dem Viertel verbunden sind. Die Nutzung des Audioguides kostet rund zehn Euro.

Zunächst ist der Rundgang „Die wilden Jahre“ angedacht. Thema ist die Rebellion der Jugendlichen in den 60er und 70er Jahren. Wir zeigen die gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen mit besonderem Bezug auf Das Viertel. Strassenbahnunruhen, Hausbesetzungen, Krawalle beim großen Zapfenstreich, die revolutionäre Entwicklung der Bremer Kulturszene und -last but not least- der damals geplante architektonische Kahlschlag mit der sogenannten „Mozarttrasse“ sind Inhalt dieses Rundganges.

Der zweite Rundgang trägt den Arbeitstitel "Zwischen Einkaufsbummel und Liegewiese". Es geht durch das südliche Viertel, nämlich zwischen den "Steinwegen" und der Weser. Während der dritte Rundgang das nördliche Viertel behandelt, nämlich zwischen den "Steinwegen" und der Bismarckstrasse /Rembertiring. Der dritte Audiowalk hat den Arbeitstitel "Von Mönchen, Machern und Moneten". Näheres über die vorgesehenen Themen sind unserer Webseite zu entnehmen (www.viertelfluesterer.de).

Je nach Einwerbesumme werden der zweite bzw. dritte Rundgang umgesetzt. So entsteht nach und nach ein historischer Abriss, der das ganze Viertel umfasst und bis in die Gegenwart reicht.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel des "Viertelflüsterers" ist es, dem Besucher in eigener freier Terminwahl, im eigenen Tempo einen Eindruck über die Stadtteile zu verschaffen. Er soll die Atmosphäre spüren, die Vielfalt des Viertels und seine Lebensqualität aufnehmen.

Der Viertelflüsterer bietet dem Besucher mehr als nur sachliche, monologisch gesprochene Texte. Der Besucher begleitet virtuell den etwas kauzigen Viertelbewohner Rolli und die naseweise Studentin Andrea auf ihrer Tour. Rolli, der Alt-68er und seit ewigen Zeiten Viertelbewohner, ist ein leidenschaftlicher Sammler von Informationen, Erinnerungen, Meinungen, Anekdoten über alle Themen, die mit dem Viertel zu tun haben. So entsteht ein lebendiges Hörspiel mit originalen Tondokumenten.

Die Audiorundgänge richten sich sowohl an Besucher, die die Stadt zum ersten Mal entdecken, wie auch an Ortsansässige, die auf diese Weise zahlreiche Geschichten ihrer Stadt und Details, die ihnen bis dato unbekannt waren, besser kennen lernen können.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Viertel hat es einfach verdient, ebenso abwechslungsreich und bunt vorgestellt zu werden wie es selbst ist.

Der "Viertelflüsterer" beschäftigt sich schon seit über einem Jahr mit der Recherche der Themen, mit den einzelnen Routen, mit den Menschen, die im Viertel leben. Und je länger es dauert und je tiefer wir einsteigen, desto interessanter wird es. Aus der geplanten einen Audioführung sind inzwischen drei Touren geworden. Und es gibt noch genügend Stoff für mehr...Wir sind einfach fest davon überzeugt, dass die Bilder und die Worte viele interessierte Besucher finden werden.

Desweiteren hat die Idee und die Entwicklung des Hörspiels unser Engagement und unsere Kreativität angestachelt. Wir denken, dass unsere Freude an dem Projekt in die Audioguides eingegangen ist und so auf den Besucher einwirkt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Konzeption, Recherche, Routenplanung sind bereits in Eigenleistung umgesetzt. Jetzt geht es darum, dem "Viertelflüsterer" „Leben einzuhauchen“. Soll heißen: Dialoge erstellen, Interviews führen, Schauspieler für die Rollen engagieren, Töne aufzeichnen, Musik einbinden, alles schneiden und in eine App einpflegen. Außerdem benötigen wir noch einen Routenplan und Werbeflyer – damit der "Viertelflüsterer" kein Unbekannter bleibt.

Die bisher zugesagten Fördergelder reichen für die entstehenden Kosten leider noch nicht aus.

Für die Herstellung des ersten Rundgangs über die "wilden Jahre" benötigen wir 4.000 Euro, für die beiden weiteren Routen durch die bereits geleistete Basisarbeit etwas weniger (Details zu den Themen unter www.viertelfluesterer.de).

Wer steht hinter dem Projekt?

Horst (65) hatte die Idee zum "Viertelflüsterer“. Er arbeitete viele Jahre als Projektmanager in einem Bremer Industrieunternehmen, ist überzeugter Bremer und seit langem Viertelfan.

Wolfgang (46) ist Hörfunk- und Fernsehjournalist. Er produziert außerdem Dokumentationen für Museen – finanziert u.a. von der Landeszentrale für politische Bildung und der Europäischen Union. Für einen Film seiner vierteiligen Reihe über Regionalgeschichte erhielt er den 1. Preis im Regionalwettbewerb der „Oldenburger Filmtage“.

Impressum
Viertelflüsterer GbR
Horst Pilster
Oberhofer Str. 28
28205 Bremen Deutschland

Alle Texte, Fotos und Illustrationen dieser Webseite (soweit nicht anders gekennzeichnet): Wolfgang Wortmann, Horst Pilster
Alle Rechte an Bildern und Texten liegen bei Wolfgang Wortmann und Horst Pilster, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.
Die

Kuratiert von

Schotterweg

Schotterweg – Crowdfunding in Bremen bietet Projekten aus Bremen und dem Bremer Umland eine Möglichkeit, Unterstützung und Geld für ihre innovativen Ideen zu sammeln. Betrieben wird Schotterweg – Crowdfunding in Bremen von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) und der BAB - die Förderba...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.101.926 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH