Crowdfunding beendet
Unser Verein Viertelkultur e.V. schafft für ALLE Menschen unabhängig von Herkunft, Lebenssituation, Kultur, Einkommen und Bildung einen Raum, ein Viertel-Café mit Kultur- und Gemeinschaftsprojekten. Im zweiten Schritt entsteht ein Unverpackt-Laden. Mit liebevoller Selbstverständlichkeit möchten wir unaufdringliche Aufklärungsarbeit leisten und Raum geben für spontane Gespräche, einen ehrlichen Perspektivwechsel und Mitmenschlichkeit.
11.557 €
Fundingsumme
190
Unterstütz­er:innen
Shai Hoffmann
Shai Hoffmann Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Viertelkultur e.V.
 Viertelkultur e.V.
 Viertelkultur e.V.
 Viertelkultur e.V.

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 30.10.18 16:22 Uhr - 22.11.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 31.12.2018
Startlevel 11.000 €

Mit dieser Summe helft ihr uns, die nötige Küchenausstattung anzuschaffen um das Café zu eröffnen und einen Teil des Barrierefreien Umbaus zu finanzieren!

Kategorie Community
Stadt Würzburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir sind ein junges, engagiertes Team und möchten uns im Würzburger Stadtteil Zellerau konstruktiv einbringen, ein soziales Miteinander fördern und einen positiven Beitrag für Gesellschaft und Umwelt leisten.


Um unsere Pläne zu verwirklichen haben wir den gemeinnützigen Verein Viertelkultur e.V. gegründet. Mit acht Gründungsmitgliedern haben wir unsere Idee umgesetzt und sind nun schon über siebzig Mitglieder. Viele davon unterstützen uns tatkräftig bei allen anfallenden Tätigkeiten.

Die Realisierung der Vereinszwecke erfolgt durch das derzeit entstehende Inklusions- und Kulturcafé in der Sedanstraße 2, welches mit seinem vielseitigem Konzept eine breite Zielgruppe ansprechen soll.

Neben einem angenehmen und offenherzigen Ambiente, einer familienfreundlichen Speisekarte mit hausgemachten, vorzugsweise biologischen und regionalen Leckereien, als auch einem Kindercafé - ein Treffpunkt für junge Familien und Tagesmütter – findet man hier einen wertneutralen Ort der Kreativität, (sozialen) Unterstützung und des gegenseitigen Respekts.


Viertelkultur widmet sich den folgenden drei Vereinszielen:

a) Kultur- und Stadtteilarbeit

Im Cafébereich wird es Raum für Musik und Bühnenkunst sowie eine Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeit für lokale Künstler geben. Geplant ist weiterhin die Einrichtung einer Vorverkaufsstelle für städtische Kulturangebote (Konzerte,
Theater, Lesungen usw.)

Des weiteren möchten wir einen Raum für Initiative schaffen und somit Lesungen, Themenabende, Vorträge und generationsübergreifende und interkulturelle Angebote ermöglichen.

b) Integration bzw. Inklusion von traumatisierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Jugendhilfe KEEP Gbr sowie von Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die ihren Lebensmittelpunkt in Würzburg haben.

Wir arbeiten sehr eng mit der Jugendhilfe zusammen. Durch mehrere konstante Praktikumstellen innerhalb des Cafes und des Ladens, soll für die Jugendlichen eine Gelegenheit zur Arbeitserprobung entstehen. Außerdem wollen wir Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Möglichkeit geben, sich bei uns einzubringen, ein Praktikum zu machen oder eine Anstellung zu bekommen.
Selbstverständlich möchten wir auch Menschen mit Fluchterfahrung die Möglichkeit bieten sich im Verein einzubringen, Veranstaltungen zu organisieren oder eine Anstellung zu finden.


c) Nachhaltigkeit und Förderung von Umweltbewusstsein

Ein Teil der Räumlichkeiten des Cafes wird als Verkaufsfläche für einen Unverpackt-Laden mit ausgewählten Produkten dienen. Angeboten werden verpackungsfreie Waren in überwiegend kontrolliert
biologischer Qualität, welche nach Möglichkeit in der Region produziert werden. Von großer Bedeutung ist hierbei ebenfalls Saisonalität und fairer Handel.
Mit Hilfe des Unverpackt-Ladens wird unaufdringliche Aufklärungsarbeit geleistet und gleichzeitig eine Vorbildrolle für die Reduktion von Verpackungsmüll eingenommen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir haben ein Viersäulen-Konzept entwickelt, das wir in zwei Schritten angehen: Viertel-Café, Kulturveranstaltungen, Gemeinschaftsprojekte/Inklusion und Unverpackt-Laden

  • Wir möchten mit dem ersten Fundingziel ein Viertel-Café eröffnen, welches biologische, regionale und nach Möglichkeit saisonale Speisen und Getränke anbietet.
  • Wir bieten einen zentralen Treffpunkt für Workshops, Voträgen, Lesungen, kulturellen Veranstaltungen und Ausstellungen für (lokale) Künstler*innen.

Durch sozialpädagogisches und therapeutisch ausgebildetes Personal, können wir Menschen mit besonderen Bedürfnissen aller Art eine Möglichkeit bieten sich einzubringen, ein Praktikum zu absolvieren oder eine Anstellung zu finden.

  • Wir werden mit dem zweiten Fundingziel einen Laden mit verpackungsfreien, regionalen und saisonalen Waren in überwiegend kontrolliert biologischer Qualität eröffnen.


Mit Hilfe des Unverpackt-Ladens und unseren Veranstaltungen wollen wir unaufdringliche Aufklärungsarbeit leisten und gleichzeitig ein Vorbild für Reduktion von Verpackungsmüll werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • Du unterstützt uns darin, ein Gemeinschaftsprojekt zu starten
  • Du unterstützt uns, Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Menschen in allen Lebensumständen zu integrieren
  • Du unterstützt uns darin, Nachhaltigkeit und Bewusstsein zu fördern
  • Du unterstützt uns darin, Perspektiven zu wechseln, Gemeinsamkeiten zu erkennen und Mitmenschlichkeit einfacher zu gestalten
  • Du unterstützt uns darin, einen Ort der Begegnungen zu schaffen
  • Du unterstützt uns darin, den Verpackungsmüll in unserem Viertel zu reduzieren
  • Du unterstützt uns darin, dass Kleinkünstler*innen eine Plattform bekommen, sich zu zeigen.
  • Du unterstützt uns darin, eine generationsübergreifende Anlaufstelle zu schaffen, in welcher Kinder, Familien wie auch Berufstätige oder Senioren voneinander lernen
  • Du unterstützt Jugendliche darin, ihre erste positive Erfahrung am Arbeitsmarkt durch die Ausübung von Vereinstätigkeiten zu machen.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir sind sehr glücklich, dass wir für unser Vorhaben eine großzügige Ladenfläche in der Sedanstraße 2 in Würzburg anmieten konnten. Um die laufende Miete für die Ladenfläche tragen zu können, möchten wir schnellstmöglichst eröffnen. Dafür benötigen wir noch jede Menge Ausstattung.

Mit dem ersten Fundingziel kaufen wir:

  • Fett-Abscheider
  • Spültisch
  • Spülmaschine
  • Gasherd/Induktion
  • Lüftungsanlage
  • Konvektomat
  • Brandschutztüre


Alle eingehendes Fundings fließen direkt in die notwendige Ausstattung.
Mit dem zweiten Fundingziel möchten wir den Unverpacktladen eröffnen.
Das Geld wird für Ladeneinrichtung (Regale und Theke), Gemüsekisten und Körbe, Glasspender, eine Kasse, Abfüllbehälter und die erste Warenbestellung eingesetzt.

Das und vieles mehr haben wir bereits erreicht:

  • Ladenfläche der ehemaligen Bäckerei Steigerwald angemietet
  • Kuchentheke und Kühltheke ausgebaut
  • erste Sachspenden fürs Café gesammelt
  • Kooperationen mit Zulieferern geschlossen
  • Wände verputzt und Gestrichen
  • Fliesenboden rausgeklopft
  • die Decke gestrichen und lackiert
  • Teile der Decke entfernt
  • neuen Boden gegossen
  • 51 Helfer koordiniert
  • bei den Zellerauer Kulturtagen zwei erste Konzerte veranstaltet und die Maler/innen bei ihrem Künstlerprojekt unterstützt.


WIr benutzen vorzugsweise gebrauchte oder gespendete Gegenstände und reparieren oder gestalten diese wo immer auch nötig um. Unsere Helfer arbeiten ehrenamtlich.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter Viertelkultur e.V. stehen wir – ein junges, engagiertes und ehrenamtliches Team aus Würzburg.

Uns ist mehr Gemeinschaft, Nachhaltigkeit und Kultur wichtig. Fair Trade, Bio und Kunst sind für uns nicht einfach hipper Style, sondern gehen Hand in Hand menschlichem Wohlergehen und einem kleinen Beitrag zu einer bisschen besseren Welt. Gemeinsam mit unserem Viertel möchten wir mit positivem Beispiel vorangehen.

Unser Verein wurde im Juli 2018 von 8 Mitgliedern gegründet, besteht inzwischen aus über siebzig Mitgliedern und 53 Ehrenamtlichen und wächst ständig. Unser Erfolgsrezept ist eigentlich ganz einfach: Jedes Mitglied bringt sich in den Bereichen ein, in dem es eine besondere Motivation, ein Talent oder eine beruflich entwickelte Qualifikation hat. Das sind zum Beispiel Kulturmanagement, Kunsttherapie und Sozialpädagogik, Marketing oder Gastronomie. Auf diese Weise setzten wir klug unsere Stärken ein, lernen kontinuierlich voneinander und setzten Vereinsziele schnell um.

Unterstützen

Kooperationen

Zeitungsartikel

mainpost.de/regional/wuerzburg/OEko-doch-ohne-Etikett;art735,10059150

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Viertelkultur e.V.
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren