Crowdfunding beendet
66 Frauen, 21 Instrumente, 10 Jahre und ein Film
Warum Hornistinnen viel Bier trinken müssen. Weshalb ohne Tuba der Bass im Leben fehlt. Was ein Zickenfox ist. Wieso das Frauenblasorchester Berlin viel mehr ist als die Summe von 66 Frauen, die gern gemeinsam Musik machen. Mit Eurer Hilfe wollen wir unseren Dokumentarfilm „Kein Zickenfox“ (AT) über das größte Frauenblasorchester der Welt fertig stellen, um ihn zur Berlinale 2014 einzureichen. Eine Komposition soll für das Orchester geschrieben werden und in den Film einfließen.
16.074 €
Fundingsumme
213
Unterstütz­er:innen
22.05.2014

Ein Orchesterporträt, ein Film-Preis, ein Konzert

Meiken Endruweit
Meiken Endruweit2 min Lesezeit

Es ist soweit: Wir werden berühmt! Nein, dahin ist es noch ein langer Weg, aber inzwischen können wir viele Erfolge verbuchen. Aber der Reihe nach:
1. Wer heute die Berliner Morgenpost kauft, findet in der Theater- und Bühnenbeilage ein Porträt über unser Orchester. Es ist auch über: http://www.morgenpost.de/kultur/theater/article128282856/Die-Kapelle-mit-dem-besonderen-Klang.html abrufbar.
2. Unser von Euch gefundeter Film „Kein Zickenfox“ lief beim Pink Apple Filmfestival in Zürich (Schweiz) und hat den Publikumspreis gewonnen. Herzlichen Glückwunsch an Kerstin Polte und Dagmar Jäger! Zu finden unter: http://www.pinkapple.ch/de/2014_n/news/2014-05-09-1324-publikumspreise---audience-awardsbrand-the-winners-are-....html
3. Wir, das Frauenblasorchester Berlin, haben mit unseren Filmheldinnen und Filmhelden am 10. Mai eine Orchesterpremiere von „Kein Zickenfox“ im Kino in den Hackeschen Höfen gefeiert und konnten endlich bewundern, was Kerstin und Dagmar „mit uns gemacht“ haben. Aus unendlich vielen Filmmetern ist ein ganz toller Film entstanden. Bis der in die Kinos kommt, müssen wir uns noch gedulden. Und alle, die eine DVD als Dankeschön erhalten werden, auch. Wir halten Euch auf dem Laufenden.
4. Unsere „Luftspiel“-Premiere muss leider verschoben werden! Es gibt Bauarbeiten an der Technik im RBB-Sendesaal.
Vormerken: neuer Termin der Uraufführung der Komposition von Susanne Stelzenbach ist der 9. Mai 2015, um 19h30.
Aus den Aufnahmen wird dann auch das Dankeschön Klingelton produziert.
5. Doch niemand muss auf uns verzichten! Unser nächstes Konzert ist am 29.6.2014, 11.00 Uhr, bei „Umsonst & Draußen“ in der Zitadelle Spandau. Termin freihalten, Erinnerungsmail folgt. Wir freuen uns auf Euch!

Teilen
66 Frauen, 21 Instrumente, 10 Jahre und ein Film
www.startnext.com