Crowdfunding beendet
100 Tage lang habe ich Tag für Tag einen mir fremden Menschen angesprochen und gefragt, was ihn glücklich macht. Ich dokumentierte die Antwort und porträtierte sie mit einem Foto. Jetzt möchte ich die 100 Schwarz-Weiß-Fotografien mit Unterstützung der Alten Feuerwache in Berlin-Friedrichshain ausstellen. Im Rahmen der Ausstellung werden Workshops für Jugendliche angeboten, die kreative Techniken des Geschichten-Erzählens mit dem Mobiltelefon vermitteln und das Thema Glück unter die Lupe nehmen.
4.725 €
Fundingsumme
84
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 #100xPEOPLExHAPPINESS

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 27.05.18 17:56 Uhr - 25.06.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum August 2018
Startlevel 2.800 €

Mit 2800 € kann die Ausstellung der Fotos und Präsentation der dazugehörigen Kurz-Geschichten vom Glück realisiert werden.

Kategorie Fotografie
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

#100xPEOPLExHAPPINESS ist ein Projekt, das eine Foto-Ausstellung mit Begegnungen und Workshops über digitales Storytelling kombiniert.

Wir leben in einer Gesellschaft, die immer schneller und anonymer wird. Täglich kreuzen sich unsere Wege mit so vielen Menschen. Aber wie oft halten wir an, gehen auf einen fremden Menschen zu und suchen das Gespräch? Mein 100-Tage-Fotoprojekt war ein Versuch, das zu ändern.

Von Anfang April bis Mitte Juli 2017, ob in Berlin oder auf Reisen, stellte ich jeden Tag einer neuen Person die gleiche Frage: "Was macht dich glücklich?" Ich dokumentierte ihre Antwort und porträtierte sie.

Mit Unterstützung der Alten Feuerwache in Berlin habe ich nun die Möglichkeit, eine interaktive Ausstellung zu gestalten.

Zusammen mit den Fotografien und Geschichten vom Glück sollen kreative Workshops für Jugendliche stattfinden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Was macht Dich glücklich? Diese einfache und doch so wichtige Frage stellte sich als Türöffner heraus, um mit Menschen, denen ich nie zuvor begegnet war, sofort ins Gespräch zu kommen. Und prompt wurden mir berührende, persönliche Geschichten erzählt.

Die Begegnung mit fremden Menschen stand im Herzen des Projekts. Deshalb soll jetzt auch die Foto-Ausstellung Anstoß zum
Austausch geben. Ich möchte diesen Raum nutzen, um Menschen zusammenzubringen und gemeinsam das Thema Glück unter die Lupe zu nehmen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Was macht dich glücklich? Was tust du, um glücklich zu sein? Viele haben sofort eine Antwort darauf, manche brauchen länger oder sagen, sie kennen Glück nicht. Was ist Glück überhaupt? Bin ich glücklich? Es lohnt sich innezuhalten - darüber zu reflektieren und sich von anderen inspirieren zu lassen.

Die Fotos und Geschichten der 100 Menschen aus meinem 100-Tage-Projekt wurden zunächst im digitalen Raum Instagram veröffentlicht. Durch das Gestalten einer analogen Ausstellung eröffnen sich jetzt neue Möglichkeiten, mit Fotografie und Geschichten einen Rahmen für Austausch zu schaffen und junge Menschen zu inspirieren, selbst Geschichten zu produzieren und sich mit dem Thema Glück auseinanderzusetzen. Nicht zuletzt können die am Projekt beteiligten Menschen an einem Ort zusammenkommen, um sich über ihre Geschichten vom Glück auszutauschen.

Was macht DICH glücklich? Schick uns DEINE Antwort (vielleicht auch mit einem Bild oder einer Collage) an [email protected]. Gemeinsam mit Besuchern der Ausstellung gestalten wir dann mit unseren ganz persönlichen Geschichten vom Glück eine interaktive Installation!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Eurer Unterstützung kann die Ausstellung realisiert, die Porträtfotografien und begleitenden Geschichten vom Glück gedruckt und eine interaktive Installation produziert werden.

Weitere Finanzierung ermöglicht den Druck ausgewählter größerer Fotografien sowie kreative Workshops, in denen junge Menschen digitales Geschichtenerzählen lernen und ihre eigenen Geschichten vom Glück produzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Alte Feuerwache ist ein denkmalgeschütztes Kulturhaus, in dem sich eine kommunale Galerie, ein Theater und ein Jugendzentrum befinden. Seit 2003 werden dort Ausstellungen lokaler bildender Künstler*innen, soziokulturelle Projekte sowie bezirkliche Kooperationsprojekte gezeigt.

Barbara liebt Fotografieren und die Begegnung mit Menschen. Sie ist Multimedia-Journalistin und arbeitet als Projektmanagerin für das Afrika-Team der DW Akademie. Diese Gedanken hat Barbara am Ende ihres 100-Tage-Projekts zu ihrer Motivation und zum Thema Glück geschrieben.

Unterstützen

Teilen
#100xPEOPLExHAPPINESS
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren