<% user.display_name %>
Projekte / Community
Wir wollen am 12.06.2020 das Olympiastadion Berlin für ein Demokratie Festival mieten und dort Wissenschaftler*innen, demokratiefördernden Initiativen und zivilgesellschaftlichen Organisationen eine Bühne geben, um Lösungen für die drängendsten Probleme unserer Zeit gebündelt zu präsentieren und diese z.B. mit Hilfe von Petitionen direkt vor Ort zu verabschieden (alles non-profit). Wir können das Unmögliche möglich machen – aber nur, wenn wir alle bis zum 24/12/2019 zusammen legen.
2.078.649 €
2.700.000 € 2. Fundingziel
28.474
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
01.02.20, 09:48 Waldemar Zeiler

Liebe Olympia-Freund*innen,

Veränderung fällt uns manchmal schwer. Weil sie ungewiss ist. Weil manchmal nicht absehbar ist, was Veränderung bedeutet. Mit Dir wollen wir uns auf den Weg machen. Was für Veränderungen brauchen wir? Wie kann unsere Zukunft aussehen? Was sollten wir dafür tun?

Mit Deinem Beitrag zum Crowdfunding hast Du die Grundlage geschaffen, den 12.06.2020 so zu gestalten, das von ihm Veränderung ausgehen kann. Dafür können wir Dir gar nicht genug danken (siehe Ehrenurkunde oben)!

Unser Projekt ist von Anfang an aus unserem Enthusiasmus geboren, etwas verändern zu wollen. Wir wollen nicht mehr nur über den Status Quo unserer Gesellschaft, unseres Landes, unseres Planeten reden. Wir wollen uns gemeinsam auf den Weg Richtung Zukunft machen und handeln.
Und dass wir damit nicht alleine sind, das hast Du uns, das haben 28.474 Unterstützer*innen bewiesen. Mit dem Ende unseres Crowdfundings am 6. Januar um 23:59 Uhr haben wir insgesamt 2.078.619,- Euro zusammengetragen. Der Vertrag mit dem Veranstalter des Tages ist damit effektiv und auch der Vertrag über die Miete des Olympiastadions ist unterschrieben.

Wie geht es weiter?

Wir haben genau wie Du noch nie ein Projekt dieser Art und dieser Größe veranstaltet. Aber wir haben Partner*innen an unserer Seite, die das bereits getan haben und die uns organisatorisch wie vor allem auch inhaltlich mit ihrer Expertise zur Seite stehen.
Während im Dezember all unsere Kräfte in den erfolgreichen Abschluss des Crowdfundings geflossen sind, arbeiten wir seit Anfang Januar intensiv daran, die Inhalte, das Programm und alle Prozesse rund um den 12.06.2020 auf den Weg zu bringen.
Vor allem will gut vorbereitet sein, wie wir Dich und Deine Ideen einbeziehen. Aber auch die interne Arbeit will strukturiert und organisiert sein.
Dabei helfen uns zahlreiche Initiativen und Organisationen, wie z. B. Mehr Demokratie e. V. oder das Institut für Partizipatives Gestalten. Die Scientists for Future stehen uns seit Beginn des Projekts beratend zur Seite.
Und damit sind nur einige der tollen Vereine, Organisationen und Menschen benannt, die gemeinsam mit uns den 12.06.2020 gestalten.

Die Petitionen des 12.06.2020 - Jede*r kann Ideen einreichen.

Unser Plan ist nach wie vor, mit euch zusammen am 12.06.2020 Petitionen in den Deutschen Bundestag einzubringen. Den Prozess, der dazu notwendig ist, bauen wir gerade mit der Hilfe von Demokratieexpert*innen.
Stand heute wird es für Dich gegen Ende Februar/ Anfang März die Möglichkeit geben, Petitionen vorzuschlagen. Wir informieren euch noch einmal in allen Details darüber, ehe dieser Prozess beginnt.
Welche Petitionen schließlich für den 12.06.2020 ausgewählt und ausgearbeitet werden, entscheiden wir schließlich alle zusammen - auch hier wieder mit Unterstützung von Expert*innen.

Dabei wollen wir uns für den 12.06.2020 vor allem auf Lösungsansätze zu diesen Themenbereichen konzentrieren:

1 Klima- und Biodiversitätskrise
2 Soziale Gerechtigkeit
3 Demokratie

Wir fokussieren uns auf diese drei Bereiche, weil hier akut Veränderung notwendig ist, um die Stabilität unseres Ökosystems und unserer Gesellschaft zu gewährleisten.

12062020 kann mehr als Petitionen

Wir wollen Veränderung erlebbar machen. Deshalb erarbeiten wir neben Petitionen, Programm und Musik Möglichkeiten, Dich zu vernetzen und über Projekte zu informieren, die Dir auch nach dem 12.06.2020 als Anlaufstelle dienen können, Dich zu engagieren und neue Wege zu beschreiten.

Du hast Ideen für solche Formate oder auch Vorschläge für Speaker*innen, die wertvoll für unser Programm sein könnten? Oder Du kennst Leonardo DiCaprio persönlich und kannst uns eine Intro geben? Sehr gut! Auch hier wird es in den nächsten Wochen für Dich die Möglichkeit geben, Ideen einzureichen.

Ticketversand & Soli-Tickets

Danke Dir an dieser Stelle für Deine Geduld! Die digitalen Tickets werden voraussichtlich Ende Februar versand. Wir überlegen darüber hinaus wie wir Dich bei einem sicheren Weiterverkauf unterstützen könnten, falls Du am 12.06.2020 doch keine Zeit hast.
Und auch die Vergabe der gespendeten Tickets soll bis dahin vor dem Abschluss stehen: Dank Dir, der Crowd, können wir ca. 40 % der gekauften Tickets kostenfrei weitergeben.

Wie bleiben wir im Kontakt?

Das sagst uns am besten Du! Wir haben allerlei Ideen dazu, wollen aber vor allem gerne wissen, welcher für Dich der beste Weg ist. Vielleicht liest du gerne Newsletter, verfolgst unsere Stories auf Instagram oder möchtest du lieber alle Informationen über unser Projekt und dessen Fortschritt gebündelt auf unserer Website lesen?
Du hilfst uns, wenn Du dazu unsere kurze und anonyme Umfrage ausfüllst, welche Kommunikationswege für Dich am sinnvollsten sind. Bitte gib max. drei Optionen an.

Bis ganz bald!

Jede neue Idee ist angreifbar und verletzlich. Unsere war und ist das auch. Entscheidend ist am Ende aber immer ihre Umsetzung. Wer nichts macht, der kann auch nichts verändern.

Hinter den Kulissen rauchen unsere Köpfe, um die großen Fragen „Was wird an dem Tag passieren?“, „Wie ist der Ablauf?“ oder „Wie läuft das mit den Petitionen?“ schon bald beantworten zu können. Versprochen. Wir wollen diese Fragen nicht irgendwie beantworten. Wir wollen sie gut beantworten. Wir nehmen die Verantwortung für den 12.06.2020 sehr ernst.
Umso dankbarer sind wir Dir für all Deine Geduld und Dein Vertrauen!
Der 12.06.2020 wird uns gelingen!

Auf bald,
Dein 12062020-Team