Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
2 Menschen auf 1 Weg in 2 Länder
Zwei Reisende - Ein Weg - Viele Sichtweisen - Ein Film Zwei Studenten wollen sich von Deutschland aus nach Israel/Palästina aufmachen und auf ihrer Reise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln einen Kurz-Dokumentarfilm über Grenzen, Verbindungen und Chancen drehen. Dabei wollen wir versuchen Standpunkte, Meinungen und Eindrücke wiederzugeben, damit das Publikum die Möglichkeit bekommt, verschiedene Sichtweisen zu verstehen.
Erfurt, Jerusalem, und alles was dazwischen liegt
1.151 €
1.100 € Fundingziel
44
Fans
19
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 2 Menschen auf 1 Weg in 2 Länder

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.06.11 07:52 Uhr - 01.08.11 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 1.100 €
Stadt Erfurt, Jerusalem, und alles was dazwischen liegt
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Wir, Michael und David, werden einen Dukomentarfilm drehen und zwar auf einer schon seit längerem geplanten Reise nach Israel/Palästina. Wir haben uns dieses Projekt ausgedacht, weil in den Regionen auf dem Weg dorthin im Moment eine Menge passiert und wir den Eindruck haben, dass es in der Darstellung der Ereignisse in den gängigen Medien öfters zu einer Verzerrung kommt bzw. das Selbstverständnis und die Sichtweisen der Menschen vor Ort zu kurz kommen. Der Film soll ca. 30 Minuten dauern und in Form von Interviews, Dialogen und Ortsaufnahmen einen möglichst vielschichtigen und subjektiven Eindruck von den Regionen auf unserer Reise vermitteln.

Wir werden am 20. August 2011 starten und am 4. Oktober 2011 von Tel Aviv zurückfliegen, wir nehmen uns also sechs Wochen Zeit, das Gebiet zu erkunden. In Israel und Palästina selbst werden wir zwei Wochen sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir werden uns von Deutschland aus über Italien, Griechenland, die Türkei, Syrien(vielleicht) und Jordanien nach Israel/Palästina aufmachen und jedes Land wird in unserem Film seine ganz eigene Rolle spielen. Von dem Verhältnis der Italiener zu ihrer Politik über die Einstellung der Griechen und Türken bezüglich der EU und den Hoffnungen und Ängsten der sich im Wandel befindlichen arabischen Länder. So wollen wir auf unserem Weg ganz konkret nach Grenzen und Verständnisschwierigkeiten , aber auch nach Verbindungen und Gemeinsamkeiten suchen und sie darstellen, soweit sie greifbar sind.

Unsere Zielgruppe sind alle Menschen, vorallem solche, die Interesse an Europa, dem Nahen Osten und den Menschen auf unserem Weg haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Vor dem Hintergrund des Arabischen Frühlings, der Flüchtlingsfrage, der Euro-Krise und einer möglichen Staatswerdung Palästinas im September ist unser Thema sehr aktuell. Wir möchten Verständnisprobleme und verschiedene Sichtweisen auf die aktuellen Ereignisse thematisieren und das Ganze auf eine Weise präsentieren, sodass es auch für an der Materie weniger Interessierte ansprechend ist. Am Ende des Projekts soll ein knackig-kurzer 30-Minuten Dokumentarfilm stehen.

Auf die lange Sicht wird der Film frei verfügbar sein, unsere Sponsoren erhalten ihn aber natürlich als erste. Es wird also eine Art Vorpremiere geben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Reise selbst ist schon seit längerem geplant, aber wir benötigen das Geld für die Finanzierung des Dokumentarfilms, darunter fällt vorallem: Der Kauf einer angemessenen Videokamera, die sich auch für die Reise eignet, die Materialkosten für Herstellung der DVD, das Porto, um sie euch zu schicken ;) und Filme für die Sofortbildkamera.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind zwei Studenten der Sozialwissenschaften an der Uni Erfurt. Persönlich und durch das Studium motiviert haben wir großes Interesse an Politik und den Menschen. Neben den Modellen und Theorien im Studium, wollen wir auch wissen, was vor Ort passiert und wie die Menschen die Ereignisse wahrnehmen.

Im Speziellen interessiert sich Michael für die Region schon sehr lange. Er hat nach dem Abi in Israel/Palästina für neun Monate einen Freiwilligendienst absolviert und konnte dadurch Kontakte zu den Menschen herstellen und einen tieferen Einblick in die Länder und den Konflikt im Nahen Osten bekommen. David ist von seinen Erzählungen angesteckt worden und hat auch schon für ein halbes Jahr das Wagnis auf sich genommen Arabisch zu lernen, wird aber ein Neuling dort unten sein.

Wir würden uns sehr über euren Support freuen.

Beste Grüße,
David und Michael

Projektupdates

23.07.11

Reiseroute: Wir haben nun unsere Reiseroute entgültig festgelegt. Aufgrund der aktuellen Ereignisse in Syrien haben wir uns dazu entschlossen dort nicht durchzufahren. Deutschland - Italien -(Fähre)- Griechenland - Türkei -(Fähre)- Zypern -(Flug)- Jordanien - Israel/Palästina-(Flug) - Deutschland

09.06.11

Vielen herzlichen Dank an alle Unterstützer von unserem Projekt bisher! Man findet uns nun auch auf facebook: http://www.facebook.com/pages/212projekt/223554627672120

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.570.612 € von der Crowd finanziert
5.142 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH