Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Die drei Räuber
„Es waren einmal drei grimmige Räuber mit weiten schwarzen Mänteln und hohen schwarzen Hüten.“ Der Kinderbuchklassiker von Tomi Ungerer bildet die Grundlage für diese wild-musikalische Räubergeschichte. In dunkler Nacht überfallen drei grimmige Gesellen Kutsche um Kutsche und schleppen die Beute in ihre Höhle. Bei einem ihrer Raubzüge entführen sie das Waisenmädchen Tiffany und schon gerät ihr Räuberleben ganz schön durcheinander.
Düsseldorf
3.083 €
3.000 € Fundingziel
70
Fans
23
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Die drei Räuber

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.08.13 17:08 Uhr - 04.10.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 3.000 €
Stadt Düsseldorf
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Die drei Räuber

Ein wild musikalisches Theatererlebnis für alle Räuber ab fünf Jahren

frei nach dem Kinderbuchklassiker von Tomi Ungerer

Inhalt von Tomi Ungerers Die drei Räuber
Im Wald da wohnen drei Räuber mit großen schwarzen Mänteln und großen schwarzen Hüten. Der eine hat eine Donnerbüchse, der zweite ein Blasebalg mit Pfeffer und der dritte besitzt ein riesiges rotes Beil. In der Nacht liegen sie auf der Lauer und überfallen Kutschen...
Eines Nachts überfallen sie eine Kutsche und finden darin nichts als ein kleines Mädchen. Tiffany ist ein Waisenkind und gerade auf dem Weg zu ihrer wunderlichen alten Tante. Die drei Räuber wissen nicht,was sie tun sollen, und nehmen Tiffany einfach mit. Doch das Räuberleben gerät ab dieser Nacht ganz schön durcheinander...

Grundgedanken oder Warum Die drei Räuber heute gespielt werden müssen
Tomi Ungerers Kinderbuchklassiker, der im letzten Jahr seinen 50. Geburtstag feierte, ist eine scheinbar einfache und schnörkellos erzählte Bilderbuch-Geschichte. Aber eben nur scheinbar  denn unter der Geschichte lugen höchst aktuelle Fragen hervor, werden Streitpunkte verhandelt, die unserer Zeit mitten ins Gesicht sprechen und eine wundervolle Steilvorlage für eine theatrale, künstlerische Auseinandersetzung mit dem Stoff liefern.

1. Die Räuber und die Kraft der Phantasie
Zwei naive Weltsichten prallen aufeinander. Die drei groben und grausamen Räuber verstehen sich nur als Räuber und motivieren aus diesem Selbstverständnis alle ihre Taten. Tiffany hingegen schaut als kleines Mädchen in eine große Welt voller Geschichten und Abenteuer, in der es ganz viel zu entdecken gibt. Die deftige, sinnenfrohe Art der Räuber trifft auf die verträumte, unschuldige Art der Tiffany: Zwei Welten, die anders sprechen, anders handeln, anders träumen und sich vor allem ganz andere Dinge wünschen. Als Tiffany in das Leben der drei Räuber tritt müssen sich alle vier Charaktere der Geschichte neu orientieren und ihre eigene Weltsicht hinterfragen. Was ist wirklich wichtig im Leben? Was treibt uns an? Was ist Traum  was Realität?
Tomi Ungerer spinnt die Geschichte so weit, dass die Räuber von ihrem ganzen erbeuteten Reichtum ein prächtiges Schloss kaufen, es zu einem Waisenhaus machen in dem alle Waisen-Kinder zufrieden und glücklich leben und aus diesem Schloss eine ganze Kolonie entsteht. Nur ein Traum oder neu zu überprüfende, anstrebsame Idee?

2. Wer sind die Räuber?
Der zweite Aspekt ist die große moralische Reichweite der Geschichte. Es stellen sich Fragen nach richtigem Handeln und nach Gerechtigkeit. Hier gilt es das kindlich vereinfachte Bild des Räubers hinsichtlich einer heutigen Zeit zu untersuchen, einer Zeit, in der soziale Ungleichheit mehr und mehr zum Thema wird und in der das Thema Geld täglich durch die Medien geht, in der ganze Staaten in der Finanzkrise stecken und es Aufstände wegen Hungersnöten gibt, während eine ansteigende Anzahl von Nahrungsmittelspekulanten die Nahrungsmittelpreise in die Höhe treiben.
In Ungerers Geschichte stehen die Räuber ganz klar außerhalb der Gesellschaft, sind Feinde des Systems, doch wo sind die Räuber heute? Gibt es sie noch, und falls ja, wie sehen sie aus und haben sie ihre Donnerbüchse wohl möglich gegen Hedgefonds eingetauscht?
Zu Beginn der Geschichte häufen die drei Räuber den erbeuteten Reichtum in ihrer Räuberhöhle an, ohne weiter darüber nachzudenken, was man damit machen kann. Das wiederum birgt weitere Fragen. Wie sehr mache ich mich als Mensch in der heutigen Zeit von Geld abhängig, ohne einen weiteren Nutzen daraus zu ziehen? Wann verliere ich die Macht über mein Handeln und lasse das Geld für mich bestimmen und welche möglichen Auswirkungen hat das für mich und meine Mitmenschen?

Umsetzung oder Wie die Räuber auf die Bühne kommen
Auf der Bühne befinden sich drei Männer, eine Frau und eine Theaterpuppe. Die Männer schlüpfen in die Rollen der Räuber und sehen sich mit der Puppe einer Tiffany gegenüber, die aus einer komplett anderen Wirklichkeit kommt und unterschiedlicher nicht sein kann. Die große Naivität, mit der Tiffany in die Welt schaut, spiegelt sich hier in der Theaterpuppe wieder. Sie erwacht durch die Spieler zum Leben und genau in diesem Moment verbindet sich das Schicksal der Räuber mit dem Schicksal des kleinen Mädchens. Tiffany (die Puppe) erfährt durch die Räuber das Leben und die Räuber (die Spieler) durch Tiffany die bunte Welt der Phantasie.
Die Frau auf der Bühne übernimmt die Rolle der Erzählerin und die Stimme der Tifanny. Sie wird zum Motor des Geschehens und treibt die drei Spieler an, immer wieder in die Geschichte einzutauchen. In Ungerers naiver Bilderbuch-Welt gibt es immer wieder Situationen und Verhältnisse, die schwierig in die Realität zu übertragen sind. Genau diese Schwierigkeiten aber machen einen originellen und abwechslungsreichen Wechsel zwischen der Figuren- und der Spielerebene möglich. So können die Akteure jederzeit aus der Geschichte aussteigen und auf die Spielerebene wechseln, auf der sie die Geschehnisse noch einmal anders beleuchten/verhandeln. An dieser Stelle wird der Konflikt zwischen der naiven und einfachen Geschichte und der komplexen und schwer zu durchdringenden Realität, der wir uns als Menschen täglich gegenübersehen, deutlich.
Ein weiterer Motor des Geschehens ist die Vermischung der Kunstformen auf der Bühne. Da wo Schauspiel auf Puppenspiel und musikalische Darbietung trifft entstehen Reibungspunkte. Es wird ein Theatererlebnis geschaffen, das alle Sinne anspricht und viele direkte Anknüpfungspunkte bietet. Hierbei ist die Live-Musik besonders zu erwähnen. Es wird Instrumente auf der Bühne geben (Gitarre, Bass, Schlagzeug,...), so dass die Spieler immer wieder zu einem einzelnen und gemeinsamen Musizieren kommen. Die Räuber werden zur Räuberband, die Erzählerin zur Sängerin, die Geschichte zu Musik und Gesang.

Geplante Aufführungen
23.-27.11.2013 FFT Düsseldorf
19., 21.-22., 25.-26.01.2014 FITZ Stuttgart

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen den Kinderbuchklassiker von Tomi Ungerer als professionelles Kindertheaterstück auf die Bühne bringen. Dabei vertiefen wir - das theater fayoum, der Figurenspieler Maik Evers und der Jazz-Kontrabassist Benjamin Garcia - unsere Zusammenarbeit, die 2012 mit unserer ersten Inszenierung "Die große Wörterfabrik" (http://www.youtube.com/watch?v=FSl5j776m2M) ihren Anfang fand.

Unsere Zielgruppe sind Kinder ab 5 Jahre und alle Erwachsene, die Spaß an Räubergeschichten haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Kindertheaterprojekt Die drei Räuber verbindet auf einzigartige Weise Schauspiel, Figurenspiel und musikalische Darbietung. Um ein Projekt dieser Größe professionell zu realisieren, benötigen wir ein entsprechend großes Budget und eine Vielzahl von Unterstützern. Da wir noch nicht alle Ausgaben, die auf uns zukommen, sicher finanziert haben, wenden wir uns nun an die Öffentlichkeit, an die Crowd. Wir würden uns sehr freuen, wenn die Menschen da draußen Interesse an der Umsetzung eines Kindertheaterstückes haben, das nicht zuletzt Fragen nach sozialer Gerechtigkeit und dem Umgang mit Geld aufwirft.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von dem Geld werden wir Plakate, Kostüme (Material und Gage für eine Kostümbildnerin) und ein professionell gefilmten und geschnittenen Videomittschnitt der Inszenierung finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt ist eine Koproduktion des theater fayoum (Düsseldorf, http://www.theateroase.de/) mit dem Figurenspieler Maik Evers (Stuttgart, http://www.maik-evers.de/).


Besetzung oder Die Räuberbande

Spiel: Tina El-Fayoumy, Oliver El-Fayoumy, Maik Evers, Benjamin Garcia (http://benjamin-garcia.de/)

Regie: Tina El-Fayoumy

Dramaturgie: René Linke

Live-Musik und musikalische Leitung: Benjamin Garcia

Figurenbau / Ausstattung: Maik Evers

Konzeption: theater fayoum, Maik Evers

Produktionsleitung: Oliver El-Fayoumy

Kostüm: N.N.

Assistenz: N.N.

Weitere Kooperationspartner

FFT - Forum Freies Theater in Düsseldorf
http://www.forum-freies-theater.de/

FITZ - Zentrum für Figurentheater in Stuttgart.
http://www.fitz-stuttgart.de/


Förderer

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, durch das NRW Landesbüro Freie Kultur mit Mitteln des Ministerpräsidenten des Landes NRW und durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Alle Aufführungsrechte bei der Diogenes Verlag AG.

Partner

Das FFT (Forum Freies Theater), gegründet 1999, ist ein Produktions- und Veranstaltungsort für professionelles freies Theater in Düsseldorf.

Das FITZ! Zentrum für Figurentheater ist eines der europäischen Zentren für Figurentheater und seit nunmehr 30 Jahren ein prägender Bestandteil der Stuttgarter Kulturszene.

Landeshauptstadt Düsseldorf - Kulturamt

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.646.126 € von der Crowd finanziert
5.156 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH