Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
ALBTRAUF - Eine Thriller-Mystery Serie
„Wenn die Natur mit uns so umgehen würde wie wir mit ihr, ist nicht sicher, ob wir noch am Leben wären.“ ALBTRAUF ist eine Thriller-Mystery Serie über die Ausschlachtung unberührter Natur und deren düsteren Folgen in einem kleinen Dorf im schwäbischen Voralbland. Die Serie ist ein Diplomprojekt von Studenten der Filmakademie B.-W.. www.albtrauf-serie.de
Stuttgart
2.600 €
2.499 € Fundingziel
62
Fans
49
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.09.15 09:32 Uhr - 25.10.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum November 2015 - April 2016
Fundingziel 2.499 €
Stadt Stuttgart
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Der Fund einer Frauenleiche am Rande eines kleinen Dorfes im schwäbischen Albtrauf konfrontiert die Veterinärpharmakologin Sarah und den Jäger Wolfgang mit ihrer Vergangenheit. Auf dem Weg, die Hintergründe den mysteriösen Mordfall zu erforschen, müssen sie erfahren, dass die Fassade des idyllischen Dorfes trügt. Als Sarah dabei mit dem Brummton-Phänomen „The Hum“ aus den Tiefen des Waldes konfrontiert wird, gerät sie selbst in die Schusslinie und in das Spannungsfeld zwischen unberührter Natur und deren Ausschlachtung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, den Zuschauer mit unserem Serienprojekt nicht nur zu unterhalten, sondern auch auf spannende Weise auf unser Thema aufmerksam zumachen und ein besseres Bewusstsein für Nachhaltigkeit und den richtigen Umgang mit der Natur zu schaffen.

Massentierhaltung, Medikamentenresistenz, Tierquälerei, Entwaldung: Bis heute haben wir es in den vergangen Jahrzehnten erlebt, dass sich durch unseren maßlosen Lebensstil einiges verändert hat und weiter noch verändern wird–für uns Menschen zum Positiven, doch für die Natur häufig zum Negativen. Wir, die die Natur ausbeuten, sind dabei meist blind für die Argumente der Vernunft. Wir machen uns selbst etwas vor und verschließen die Augen vor den Folgen unserer Ausbeutung und der Zerstörung der natürlichen Ressourcen. Wie weit dürfen wir gehen?Oder sind wir schon längst zu weit gegangen?Wissen wir überhaupt noch, was unberührte Natur bedeutet?
Doch die Natur hat ihr eigenes Maß. Sie lehrt uns, wie wir angemessen mit ihr umgehen müssen und auch, was unser menschliches Maß ist. Das Leben kämpft stets gegen das Gleichgewicht. So auch die Natur. Zeit, dass die Natur sich das zurückholt, was wir ihr antun. Und “The Hum” ist dabei nur der Warnruf der Natur.
Das Spannungsfeld zwischen Natur und Zivilisation ist das Thema, dem wir uns in unserem Serienprojekt “Albtrauf” widmen wollen. Erzählerisch siedeln wir unsere Geschichte in einem fiktiven, abgelegenen Dorf im schwäbischen Albtrauf an. Ein Leben mit und in mitten der Natur. Doch die dörfliche Idylle trügt. Und schon bald scheint niemand mehr im Dorf wirklich unschuldig zu sein.
Ziel ist es, der Natur nicht nur durch „The Hum“ einen eigenen Charakter zu geben, sondern diese auch als zusätzlichen Anta-/Protagonist einzusetzen. Umgesetzt soll dies mit mysteriösen Elementen, die dank der Mythologie, Unberechenbarkeit und den eigenen Gesetzten der Natur überspitzt werden können.
So trifft das Ensemble der Serie–vorrangig Sarah und Wolfgang–auf Naturphänomene, die sie sich zuerst nicht erklären können. Tiere, die sie konfrontieren und plötzlich angreifen. Dürren, Plagen, Dauerregen: Diese Phänomene stehen nicht nur als Symbole, sondern werden gleichzeitig als Spiegel der inneren (moralischen) Konflikte der Protagonisten genutzt.
Mit unserem Serienpilot werden wir die kritischen Fragen der Massentierhaltung und Ausnutzung der Natur aufgreifen und diese durch krimi-mystische Elemente filmisch ergründen.

Im Sinne von Pythagoras:
„Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück.“

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Durch Eure Unterstützung können wir unser Serienprojekt Albtrauf überhaupt realisieren und den einzigartigen überregionalen Dialog fördern, der durch unser Projekt enstehen soll und ganz im Sinne einer besseren Umweltkommunikation zur Natur- und Umweltschutz steht.

„Albtrauf“ ist von seinem Format und Konzept her einzigartig. Wir möchten dabei aktuelle Themen, die die Umwelt belasten (wie z.B. Massentierhaltung) aufgreifen, kritisch beäugen und auf spannende Weise in einem filmischen Kontext darstellen. Das Format ist nicht nur Generation übergreifend konzipiert, sondern soll insbesondere auch das jüngere Publikum ansprechen und auf die Thematik aufmerksam machen. Durch die geplanten Verwertungen über Kino, Filmfestivals, YouTube usw. möchten wir zahlreiche Zuschauer nicht nur unterhalten, sondern auch ein besseres Bewusstsein für Nachhaltigkeit und den richtigen Umgang mit der Natur schaffen. Durch Eure Unterstützung wird eine große und wichtige Finanzierungslücke in unserem Projekt geschlossen und unser Projekt "Albtrauf" überhaupt erst im vollen Umfang ermöglicht.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da unser 40 Mann starkes Team ehrenamtlich unser Projekt unterstützen und auf Gage verzichten, fließt Eure Unterstützung somit komplett in die Organisation, Dreharbeiten und Postproduktion unseres Filmes ein. Diese beinhalten Kosten wie z.B. Reise + Unterkunft für unsere Darsteller, Verpflegung des Teams vor Ort, Auto- und Technikmieten, Szenenbildbau sowie die Erstellung von DVDs und Plakaten. Durch Eure Unterstützung wird unser Projekt somit überhaupt erst ermöglicht!

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter Albtrauf steht ein über 40 Mann starkes, kreatives und junges Team von ehrenamtlichen Helfern, Schauspielern und Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg.

BERND FAASS, Regie
Bernd Faass wurde 1985 in Oettingen in Bayern geboren und wuchs im 1000-Seelen-Dorf Utzmemmingen auf. Weil man in Utzmemmingen schnell an seine Grenzen stößt, zog es ihn für eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild & Ton 2007 nach Stuttgart. Seit 2010 studiert Bernd an der Filmakademie Baden-Württemberg Regie im Bereich Werbefilm und gewann zahlreiche Preise mit seinen letzten Filmen. www.berndfaass.com

FELIX RUPLE, Produktion
In Beuren im Albtrauf aufgewachsen, studiert Felix Ruple seit 2010 Filmproduktion mit dem Schwerpunkt Serien Producing an der Filmakademie B.-W. . Im Herbst 2013 studierte er für ein Semester an der Columbia Universität New York City und erhielt dafür das Baden-Württemberg Stipendium.„Albtrauf“ ist sein Diplomprojekt, mit dem er 2016 sein Studium erfolgreich beenden wird.
www.felixruple.de

GANYA MOSOLF, Produktion
1989 in Kirchheim/Teck am Albtrauf geboren. Nach dem Abitur 2008 hat sie in diversen Filmproduktionsfirmen in Stuttgart und München gearbeitet. Weitere Tätigkeiten erfolgten an der UCLA in den USA, um Erfahrungswerte im amerikanischem Markt zu sammeln. Seit Oktober 2010 studiert sie Filmproduktion an der Filmakademie B.-W.. Ihr Diplomabschluss folgt mit „Albtrauf“ im März 2016.

MARKUS GEBHART, Kamera
Geboren 1983 in München. 2005 sammelte Markus in München erste Erfahrungen im filmischen Bereich. Es folgten Praktika am Set der Produktionsfirma Brainpool in Köln und im Kameraleihpark bei ARRI Rental in München. Nachfolgend arbeitete er freiberuflich als Material und Kameraassistent bei Werbe- und Fernsehfilmproduktionen. 2007 zog er für ein Studium im Fach Audiovisuelle-Medien (Kamera) an der BHT nach Berlin. Seit 2010 studiert Markus an der Filmakademie Baden-Württemberg im Fach Bildgestaltung/Kamera.
www.markusgebhart.com

COLIN ZECH, Autor
Colin Zech,Jahrgang 1985, wuchs in Oberriexingen auf. Nach dem Abitur 2003 begann er das Magisterstudium Amerikanistik, das er zugunsten des Studiums der angewandten Medienwirtschaft an der Hochschule Mittweida aufgab. Dort schloss er 2011 mit der Vertiefung TV-Producing erfolgreich mit dem Bachelor of Arts ab. Seit Oktober 2012 studierte er als Quereinsteiger im Projektstudium Drehbuch/Serien Producing an der Filmakademie B.-W., das er erfolgreich im Frühjahr 2015 beendete. Inzwischen arbeitet er als Dramaturgieassistent und Freier Autor bei der Produktion „SOKO Stuttgart“

Impressum
Filmakademie Baden-Württemberg
Felix Ruple
Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.182.637 € von der Crowd finanziert
4.838 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH