Crowdfunding beendet
Wir möchten die Almkultur auf der Straniger Alm erhalten und dazu neue Wege gehen. Wir wollen die Besucher am Almleben teilhaben lassen, unser Wissen weitergeben und außergewöhnliche Qualität bieten, indem wir die natürlichen Kreisläufe von Mensch und Tier wiederherstellen: Gemeinschaftliche Tierhaltung, Selbstversorgung mit Lebensmitteln, Abfall- und Transportvermeidung.
2.590 €
Fundingsumme
37
Unterstütz­er:innen
Shai Hoffmann
Shai Hoffmann Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Ich feiere das Projekt für den Mut und alle Lernmomente.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Alm (er-) leben !
 Alm (er-) leben !
 Alm (er-) leben !
 Alm (er-) leben !
 Alm (er-) leben !

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 14.03.18 18:04 Uhr - 15.04.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Almsommer 2018 (Juni-Sept.)
Startlevel 7.020 €

Mit dem ersten erreichten Fundingziel können wir die Dinge, die wir benötigen, größtenteils als Bausätze bzw. mit Grundmaterial selbst aufbauen.

Kategorie Landwirtschaft
Stadt Stranig

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Almbewirtschaftung ist harte Arbeit und der Lohn gering, sodass immer mehr Almen nur noch mit Jungvieh bestückt, die Sennerei und Gastwirtschaft geschlossen werden.
Um die Almkultur und das traditionelle Wissen zu bewahren, öffnen wir möglichst viele Bereiche und laden zum Mitmachen ein: In der Sennerei, im Gemüsebeet, beim Melken...
Zudem streben wir ein Kreislaufsystem an, das sich selbst erhält: Zur Versorgung mit eigenen gesunden Lebensmitteln für die täglichen Gäste und das Alm-Team produzieren wir neben den frischen Milchprodukten auch Brot, Pizza und Gebäck im Steinbackofen. Wir legen ein buntes Gemüsefeld und Kräuterbeete an mit Schwerpunkt auf alten Sorten und robustem Saatgut und bringen Bienen und Hühner auf die Alm, die außer Honig und frischen Eiern den Erhalt der Artenvielfalt und damit die Lebensgrundlage für Mensch und Tier garantieren. Schweine sind die besten Resteverwerter und liefern das regionalste Fleisch für den folgenden Sommer.
Zur Kompostierung der eigenen großen und kleinen Geschäfte ist die Trockentrenntoilette, die wir installieren, die biologischste Maßnahme, denn nach der getrennten Kompostierung entsteht fruchtbarer Humus und wertvoller Dünger; so können die dem Boden durch Nahrung entnommenen Nährstoffe in die Erde zurückgeführt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ein neues Konzept der Almbewirtschaftung kann den Lebensraum für Mensch und Tier und das traditionelle Wissen erhalten.
Jeder, der die Berge liebt, der gern mit eigenen Augen sieht, wie sein Käse entsteht, der sich für das Experiment der Selbstversorgung unter zeitlich und klimatisch herausfordernden Bedingungen begeistern kann oder die vier- und zweibeinigen Almbewohner und ihre Aufgaben persönlich erleben möchte, ist bei unserem Projekt Alm (er-) leben ! genau richtig!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit deiner Unterstützung sorgst du dafür, dass altes Wissen nicht verloren geht, dass ein sensibler Lebensraum bewahrt werden kann, dass unseren Tieren ein gutes Leben und unseren Gästen (auch dir?) hochwertige Produkte geboten werden können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir fahren in den Urlaub!
Auf die Alm natürlich;)
Dort werden folgende Produkte angeschafft bzw. gebaut:
- Steinbackofen und Gastronomie-Gasherd
- 3 Magazinstöcke für Bienenvölker
- mobiler Hühnerstall
- Jungpflanzen und Saatgut
- Trockentrenntoilette

Wer steht hinter dem Projekt?

Klaus Kanzian, Senner und Landwirt, und sein hoch motiviertes Team:
Guido, der Koch mit Sterne-Erfahrung; Christian, der Melker und Landwirtschafts-Meister; Anke, die Zusennerin und kreative Gärtnerin; Pico, der Demeter-Gemüsebauer im SoLaWi-Betrieb; Anna, die Wissensvermittlerin mit Überblick und Ares, der beste Hirtenhund.

Unterstützen

Kooperationen

Der Gailtaler Almkäse Onlineshop

Frische Bauernprodukte vom Hof und von der Alm.

Straniger Alm

Sennerei und Almgasthaus

Genussland Kärnten

Kärntens kulinarischer Wegweiser: Nachvollziehbarkeit der Rohstoffe, kontrollierte Qualität, bäuerlicher Ursprung. Wenn du wissen willst, was du isst!

Teilen
Alm (er-) leben !
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren