<% user.display_name %>
Projekte / Landwirtschaft
Wir möchten die Almkultur auf der Straniger Alm erhalten und dazu neue Wege gehen. Wir wollen die Besucher am Almleben teilhaben lassen, unser Wissen weitergeben und außergewöhnliche Qualität bieten, indem wir die natürlichen Kreisläufe von Mensch und Tier wiederherstellen: Gemeinschaftliche Tierhaltung, Selbstversorgung mit Lebensmitteln, Abfall- und Transportvermeidung.
2.590 €
7.020 € Fundingziel
Projekt beendet
18.04.18, 08:52 Klaus Kanzian

Liebe Crowd,
Euch allen, unseren 'wollten-gern'-Unterstützern und Fans des Projekts "Alm (er-) leben !", wollen wir Danke sagen: DANKE! Wir haben mit euch viel erreicht; wenn auch nicht die geplante Fundingsumme, so doch enorme Motivation innerhalb der letzten Wochen, um all das zu säen, was nun zu keimen beginnt. Das Projekt hat so große Kreise gezogen und eine derartige Eigendynamik entwickelt, dass immer neue Menschen auf uns zukommen, die daran teilhaben wollen - und das ist ein Riesenerfolg! So ist z.B. eine Workshop-Reihe entstanden, die im Rahmen freier Wissensvermittlung wechselnde Themen rund um die Alm anbietet (Wildnispädagogik, Waldleben, Kompostierung, etc. Neueste Infos immer hier: straniger-alm.at/aktuelles).
Die Almsaison rückt immer näher und so freuen wir uns bereits auf diejenigen von euch, die uns besuchen werden und selbst miterleben können, wie eine kleine Idee zu großen Veränderungen führen kann. Bis dahin gibt es allerdings noch viel zu tun... auf dem Gemüsefeld, in der Käseküche, in der Bienenhütte... Wer weiterhin auf dem Laufenden bleiben möchte, kann unseren BLOG abonnieren! Und wer schon mal den Geschmack vom echten Gailtaler Almkäse g.U. genießen möchte, kann ihn inzwischen in unserem SHOP bestellen.

Bis bald auf der Alm,
fröhliche Frühlingsgrüße von
Anke, Pico, Anna, Klaus & Ares