Projekte / Social Business
Alpakas berühren. Durch ihre beruhigende und ausgleichende Wirkung auf den Menschen können sie sehr vielfältig und erfolgreich in der Therapie eingesetzt werden. Das Projekt „Alpakas für den Aurelius–Hof“ soll durch regelmäßige Besuche mit den Tieren, den Menschen Lebensmut, Abwechslung im Alltag, Glück, Freude und Hoffnung bringen.Um das zu erreichen, besuchen wir mit den Tieren, die in Oberbessenbach bei Jana Dill leben werden, alle drei Monate die Bewohner im Seniorenpflegeheim Aurelius-Hof.
Bessenbach
230 €
8.000 € Fundingziel
7
Fans
8
Unterstützer
73 Tage

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.05.18 21:30 Uhr - 08.08.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 09.2018 - 12.2018
Fundingziel 8.000 €
2. Fundingziel 15.000 €
Mit dem Erreichen des ersten Zieles werden wir unsere drei Alpakas von "Fairytale Alpacas" kaufen. Der Stall wird gebaut und die Weide eingezäunt.
80% des Geldes vom zweiten Fundingziel werden für "Alpakazeit" im Aurelius-Hof verwendet. 20 % der Summe werden in Form von "Alpakazeit" gespendet.
Stadt Bessenbach
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Alpakas werden auch als „Delphine der Weide“ bezeichnet. Sie fördern durch die notwendige Abstimmung der Fein- und Grobmotorik eine innere Balance. Durch die positiven Beziehungserfahrungen mit den Tieren wird der Kontakt zu sich selbst und der eigenen Gefühlswelt stärker. Und die natürliche Bewegungsfreude wird durch das Alpaka geweckt. Um das alles zu erreichen, besuchen wir - alle 3 Monate für jeweils 3-4 aufeinander folgende Tage - die Bewohner im Aurelius-Hof mit unseren 3 Alpakas. An diesen Tagen haben wir die Möglichkeit unsere Tiere auf dem Grundstück des Aurelius-Hofes unterzubringen. Dadurch können wir den Tieren genug Ruhephasen zwischen den einzelnen Einsätzen ermöglichen. Wir werden die einzelnen Wohnbereiche und auch die Bewohner in den Zimmern besuchen können, Spaziergänge unternehmen und Einzelförderungen anbieten. Die Nächte verbringen sie dann wieder im gewohnten heimischen Stall.

Korason(9), Aron(4) und Maylo(1) werden bei mir, Jana Dill und meiner Familie, auf einer schönen großen Weide in Oberbessenbach leben. Zukünftig möchten wir auch Inklusions-Schulen und -Kindergärten mit unseren Alpakas besuchen. Aus Rücksicht auf die Tiere werden wir einen maximalen Anfahrtsweg von 30 km auf uns nehmen. Mann kann uns aber nach telefonischer Absprache auch sehr gerne besuchen und Spaziergänge unternehmen oder einfach „Alpaka Zeit“ buchen und genießen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten den Menschen den Kontakt zu den Alpakas ermöglichen um Ihnen die vielfältigen Vorteile der Zusammenarbeit mit Alpakas zu bieten.
Einige der Vorteile sind:
- die Ruhe, Umgänglichkeit und das freundliche Wesen der Alpakas können die Menschen sehr berühren
- Förderung der Bewegungskoordination: durch die notwendige Abstimmung der Fein- und Grobmotorik wird eine innere Balance erreicht
- Konzentration und Durchhaltevermögen werden trainiert
- Aufbau von Vertrauen
- Förderung von Achtung und Respekt, sowie ein Gefühl für Verantwortung gegenüber dem Tier- dieses Gefühl kann dann auch auf die Mitmenschen übertragen werden
- Beobachtungsgabe, Aktion und Re-Aktion werden trainiert
- das Bewusstsein für ein anderes Lebewesen und dessen Bedürfnisse werden geschult

Der Kontakt und die Zusammenarbeit mit Alpakas ist für alle etwas sehr Positives.
Alpakas berühren jeden einzelnen von uns. Am Meisten profitieren demenziell erkrankte Menschen, depressive Menschen, Menschen mit Burnout, Kinder/Menschen mit Handicap oder auch Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und Menschen in schwierigen Lebenssituationen.
Etwas Besonderes können diese Tiere wegen der geringen Menge an Lanolin in der Alpakafaser auch für Menschen mit Tierhaarallergien sein. Also „kuscheln“ ohne niesen.

Deshalb werden wir in unserer Ansprache auch niemanden auslassen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Es ist für die meisten Menschen ein sehr schwerer Schritt sich in die Obhut anderer ihnen fremder Menschen zu begeben und plötzlich auf Hilfe von „außen“ angewiesen zu sein. Mit einer schlimmen Diagnose klarzukommen oder sich mit einer völlig neuen und herausfordernden Lebenssituation zurechtzufinden. Alpakas können da Brücken bauen und Sicherheit geben. Wir möchten die vielen Vorteile die die Zusammenarbeit mit Alpakas bringt den Menschen zugänglich machen.

Dafür bitten wir um Ihre Unterstützung. Vielen Dank

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Erreichen des ersten Fundingzieles werden wir unsere drei Alpakas, Korason 9 Jahre, Aron 4 Jahre und Maylo 1 Jahr von "Fairytale Alpacas" (Walldürn/Odenwald) kaufen. Wir bauen einen winterfesten Stall und zäunen die vorhandene Weide ein.

Mit 80 % des Geldes das über das erste Fundingziel hinausgeht werden wir die ersten Stunden "Alpakazeit“ im Aurelius-Hof finanzieren.
Wir möchten gerne etwas von dem, was uns durch Sie als Unterstützer zuteil wird, weitergeben. Deshalb haben wir uns entschlossen 20 % der Summe in Form von „Alpakazeit" zu spenden.
Wir denken hier an Kinder mit Handicap, Kindergärten und Familien mit besonderen Belastungen.

Außerdem wollen wir das gesamte Projekt so offen wie möglich für die Menschen gestalten die uns unterstützen. Deshalb gibt es für jeden Unterstützer der es möchte eine detaillierte Auflistung der Ausgaben wofür das gesammelte Geld verwendet wurde.

Wer steht hinter dem Projekt?

Jana Dill
Mein Name ist Jana Dill, ich bin 39 Jahre alt und lebe mit meinem Mann Paul und unseren beiden Kindern Caspar (13) und Balthasar (3) in Oberbessenbach.
Seit August 2017 arbeite ich mit großer Freude und Hingabe als Beschäftigungskraft für demenziell erkrankte Menschen im Aurelius-Hof. Die Faszination für Alpakas begleitet mich jetzt schon seit einigen Jahren und es ist ein absoluter Traum für mich, dass ich meine Arbeit im Aureliushof mit den Tieren verbinden kann. Meine Söhne Balthasar (3), Caspar (13) und mein Mann Paul unterstützen mich wo sie nur können. Gemeinsam werden wir den Stall bauen und die Weide einzäunen. Darin haben wir schon reichlich Erfahrung. Zu unserer kleinen Familie gehören auch die beiden Burenziegen Churchill und Wolle und 14 fleißige Wachteln. Das Heu für unsere Tiere machen wir seit ca. 4 Jahren selbst. Durch meine regelmäßigen Kontakte mit Alpakazüchtern und Besuchen bei ihnen habe ich einiges an Erfahrung mit den Tieren sammeln können. Im Februar 2017 habe ich ein Basisseminar besucht, um mich gut auf die Ankunft von Korason, Aron und Maylo vorzubereiten. Es sind noch zwei weitere Seminare zusammen mit den Tieren für dieses Jahr geplant.

Lea Brand

Hallo, mein Name ist Lea Brand und ich wohne mit meinem Mann, unserer Tochter, unseren Hunden und Ponys in Laufach nahe Aschaffenburg. Seit meiner Kindheit bin ich den Tieren verfallen. Als Tierarzthelferin, angehende Tierheilpraktikerin und Freundin freue ich mich schon jetzt auf die Arbeit mit den Alpakas an den Menschen.

Korason

Ich bin Korason, 9 Jahre alt und ein Huacaya Alpaka. In meiner momentanen Herde bei "Fairytale Alpacas“ bin ich der ausgleichende Part. Man könnte mich auch den Ruhepol nennen. Da sich meine zukünftige Besitzerin als Erstes in mich verliebt hat, bin ich bereit mit Ihr zu gehen und stelle mich der neuen Aufgabe.

Aron

Ich heiße Aron, 4 Jahre alt, ein bildhübscher Kerl und auch ein Huacaya Alpaka. Mein Vlies reißt jede Spinnerin vom Hocker. Meine Zähnchen leider nicht jeden Kieferchirurgen, sie sind nicht so wie sie sein könnten. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen mein Herz und mein entspanntes Wesen mit ins Team einzubringen.

Maylo

Hi, ich bin Maylo und ein Jahr alt. Ich glaube, dass ich auch ein Huacaya Alpaka bin, auch wenn meine Frisur viel cooler ist als die der anderen hier auf der Weide. Ich bin noch ziemlich jung und mag alle Menschen um mich herum wirklich sehr gerne. Deshalb mach ich auch mit.

Das Team vom Aurelius-Hof

Impressum
Alpakas berühren
Jana Dill
Ottilienweg 6
63856 Bessenbach Deutschland

Partner

Der Aurelius-Hof Mainhausen, ein Seniorenpflegeheim in dem Geduld, Wertschätzung, Hingabe, Zufriedenheit, Kreativität, Verantwortung, Wohlbefinden, Engagement, Selbstvertrauen, Freude, Toleranz und Teamgeist oberste Priorität haben.

Fairytale Alpacas – wir züchten Alpakas seit 2003 aus Leidenschaft. Zufriedene, ausgeglichene Tiere erfreuen uns und unsere Besucher, liefern Wolle zum Wohlfühlen und sind ruhige Begleiter bei Spaziergängen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

54.259.282 € von der Crowd finanziert
6.017 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH