Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Also By Mail
Die zweite Publikation der Witnessed-Reihe: "Also By Mail" ist ein nigerianisch-deutsches Familiendrama mit ungewöhnlichem Wendepunkt - ein Theaterstück in englischer Sprache von Olumide Popoola. www.edition-assemblage.de/also-by-mail Für ihre freundliche Unterstützung beim Erstellen dieses Videos bedanke ich mich bei: Asad Schwarz-Msesilamba, Nzitu Mawakha, Thabo Thini und T. Vicky Germain
Berlin
815 €
800 € Fundingziel
46
Fans
23
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.12.12 12:20 Uhr - 31.01.13 23:59 Uhr
Fundingziel 800 €
Stadt Berlin
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht darum ein schönes und gesellschaftkritisches Theaterstück in die Witnessed-Reihe (www.edition-assemblage.de/witnessed) herauszubringen!

Über das Stück:
"Also By Mail" ist nicht nur ein nigerianisch-deutsches Familiendrama mit ungewöhnlichem Wendepunkt - es setzt sich auch mit der bitteren Realität in Deutschland auseinander.

Zur Handlung:
Als Funke und Wale in Nigeria ankommen, um ihren kürzlich verstorbenen Vater zu begraben, finden sie sich inmitten turbulenter Begräbnisvorbereitungen wieder. Als Wale dem Ganzen entkommen will und zurückfliegt wird er Mittelpunkt eines Racial Profiling Vorfalls. Der Verlust des Vaters wird nun durch die fehlende Unterstützung noch schmerzhafter. Funke wird mittlerweile von einer plötzlichen Krankheit erfasst. Erst ein ungewöhnlicher Eingriff außerordentlicher Art bringt Trost für die Geschwister und den Rest der Familie.

---

"Institutional racism is part of being Black in Germany and racial profiling exemplifies one of these untold, silenced German stories. Also by Mail provides an understanding of how quickly a normal train ride can take a turn for the worse. Black people living in Germany have to familiarize themselves with these police measures, even more so if they are male. For Black boys, growing up in Germany increasingly means being seen to be a threat to society  to be reduced to stereotypical images."

Jamie Schearer and Hadija Haruna
Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund) e.V.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"Also By Mail" bietet der Leserschaft die Möglichkeit, das Afrodeutschsein zwischen Nigeria und Deutschland näher zu bringen. Das Format - Theaterstück plus Begleitinformation zum Racial Profiling - soll eine Sensibilisierung für ein interaktives Lernen über bi-kulturelles Leben und - besonders in Deutschland - Alltagsrassismus schaffen.

Warum wird dieses Buch in englischer Sprache publiziert?
Deutschland, Österreich und die Schweiz sind vielsprachige Einwanderungsländer. Hier fehlt uns eine Vielfalt nicht-deutschsprachiger Literatur, die sich mit den Themen der Menschen beschäftigt, die hier leben.

Mit diesem Projekt möchten wir nicht nur Freund_innen des Theaters und der Literatur, die Schwarze Community in Deutschland und im englischsprachigen Ausland ansprechen, sondern auch alle Menschen, die sich für die an in Deutschland gelebter Diversity interessiert sind. Und natürlich wendet sich das Stück an alle, die gegen Racial Profiling und Alltagsrassismus sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Erstens wird das Theaterstück ein wichtiger Beitrag zur Sichtbarmachung des Afrodeutschseins in Nigeria und in Deutschland leisten. Das Format (Theaterstück plus Begleitinformation zum Racial Profiling) eignet sich als Unterrichtsmaterial und als Basis für szenische Lesungen oder Aufführungen.

Zweitens ist das Stück geschrieben von Olumide Popoola, eine nigerianisch-deutsche Autorin, Dichterin und Performerin. Olumide lebt in London, wo sie Ayurvedische Medizin und kreatives Schreiben studierte. Als Künstlerin ist sie vor allem an cross-genre Literatur-Produktionen, der Überschneidung von Theorie und Kunst sowie vernacular und hybriden Sprachen als literarische Mittel für sozialen und kulturellen Wandel interessiert. Sie hat bereits 2010 ein Buch veröffentlicht: "this is not about sadness" (UNRAST Verlag).

Drittens "Also By Mail" ist die zweite Publikation der Witnessed-Reihe (Publikationen von Schwarzen englischsprachigen Autor_innen, die in Deutschland leben oder lebten). Durch deine Unterstützung dieses Buches wird es leichter sein, weitere schöne Bücher herauszugeben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

"Also By Mail" erscheint in Februar 2013. Um die Kosten für das Lektorat, den Satz & die Gestaltung
des Buches zu decken, brauchen wir mindestens 600,00 .
Es ist geplant, dass das Stück in mindestens einer Stadt Deutschlands (Berlin, Frankfurt oder
Hamburg) während des Black History Months (ebenso im Februar 2013) gelesen wird.
Mindestens 200,00 werden benötigt um Orga- und Werbungskosten für die Lesung zu decken.

Fällt eure finanzielle Unterstützung noch größer aus, wäre es uns möglich weitere Lesungen in Deutschland zu organisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund) e.V., der Verlag edition assemblage und die Herausgeberin der Witnessed-Reihe Sharon Dodua Otoo.

Projektupdates

24.10.13

The third publication in the Witnessed Series is a black and white photobook by the Afro-German photographer Nzitu Mawakha. Check out the crowdfunding page for more details: www.startnext.de/daima

25.02.13

The reading in Frankfurt was a success! Click here to find out more: http://www.witnessed-series.blogspot.de/2013/02/book-presentation-also-by-mail-in.html The next book presentation will be in English Theatre Berlin at 8pm on Friday, March 1st http://www.etberlin.de/expatexpo/EE_POPup_DETAILS_SHOW_alsobymail.html

19.02.13

The next book presentation will be Friday, March 1st in Berlin - watch this space!

Impressum
Limited to You Consultancy Sharon Otoo
Sharon Otoo
c/o assemblage e.V., Nieberdingstr. 8
48155 Münster DE - Deutschland

Unless otherwise stated, everything on this website is protected by copyright. This particularly applies to the text, pictures and design including the layout. Any duplication or usage of parts of this website in electronic or printed media without prior

Partner

Endorsed by the Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (Initiative of Black People in Germany).

Supported by Krik TV

Supported by publishing project "edition assemblage"

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.168.040 € von der Crowd finanziert
4.940 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH