Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Technologie
Jährlich verlieren über eine Million Menschen Gliedmaße durch Unfälle oder Krieg. Viele dieser Menschen leben in Entwicklungsländern und haben keinen Zugang zu Prothesen. Dies wollen wir durch die Entwicklung eines nachhaltigen Konzeptes ändern. Unser Ziel ist es, günstige und gleichzeitig funktionelle Prothesen mithilfe eines 3D-Druckers herzustellen. Unser Pilotprojekt in Marokko bildet eine Fachkraft zu einem Prothesenbauer aus, um die lokale Bevölkerung mit günstigen Prothesen zu versorgen.
Aachen
3.395 €
3.000 € Fundingziel
28
Fans
13
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 AMaPro

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.08.2016 17:47 Uhr - 09.11.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum innerhalb von zwei Monaten
Fundingziel 3.000 €
Stadt Aachen
Kategorie Technologie

Worum geht es in dem Projekt?

Das Problem:
Jährlich verlieren über eine Million Menschen Gliedmaße durch Unfälle oder Kriege. 80 % dieser Menschen leben in einem Entwicklungsland und haben keinen Zugang zu einer Prothese und sind so für den Rest ihres Lebens geschädigt.

Unsere Lösung:
Deshalb entwickeln wir eine Handprothese, die rein mechanisch funktioniert und mit einem 3D-Drucker personalisiert produziert werden kann. Durch den Einsatz dieser modernen Technologie kann die Prothese für einen Bruchteil der normalen Kosten produziert und der Herstellungsprozess beschleunigt werden. Produktion und Vertrieb werden von einer lokalen Klinik durchgeführt, um vor Ort eine nachhaltige medizinische Infrastruktur zu etablieren. Um möglichst vielen Menschen zu helfen, bilden wir den Prothesenbauer in weiteren Prothesenformen aus, die Open-Source verfügbar sind.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind alle Menschen in Entwicklungsländern, die keinen Zugang zu günstigen Prothesen haben. In unserem Pilotprojekt sind dies vor allem die Bewohner von ländlichen Gebieten in Marokko. In persönlichen Gesprächen mit Menschen in Marokko konnten wir erfahren, dass gerade die ländliche Bevölkerung keinen Zugang zu günstigen Prothesen hat und die betroffenen Menschen mit einem starken Handicap leben müssen.

Ziele
In unserem Pilotprojekt in Marokko wollen wir die Produktion und den Verkauf der Prothesen in Form eines selbsttragenden, nachhaltigen Geschäftsmodells etablieren. Gemeinsam mit Betroffenen wollen wir gleichzeitig an weiteren Lösungen für den Alltag arbeiten. Der 3D-Drucker kann nicht nur zur Produktion von Prothesen eingesetzt werden, sondern ermöglicht auch einfachste Lösungen für die Alltagsprobleme von Betroffenen.
In Aachen arbeiten wir zudem an einer modifizierten Handprothese, die durch ihr mechanisches Konzept extrem robust ist und somit perfekt für den Einsatz in Entwicklungsländern geeignet ist. Hier arbeiten wir gemeinsam mit einem Probanden an dem finalen Produkt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Kannst du dir vorstellen deine Hand oder deinen Fuß durch einen Unfall oder Krieg zu verlieren?
Wir uns auch nicht und trotzdem geschieht es täglich tausendfach.

Wir wollen diesen Umstand ändern und moderne Technologie nutzen, um Menschen vor Ort die Möglichkeit zu geben, sich selbst zu helfen.
Wir bauen gemeinsam mit den Leuten vor Ort das Prothesen-Center auf und helfen, es im gesamten Land bekannt zu machen.

Und genau dafür brauchen wir Deine Unterstützung!
Sei ein Teil davon, diese Vision zu verwirklichen, damit auf dieser Welt jeder Mensch den Zugang zu einer günstigen Prothese erhält!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Deiner Unterstützung können wir vor Ort in Marokko unsere Projektpartner ausbilden und das Projekt in einer ersten Pilotphase umsetzen. So schaffen wir es gemeinsam, unser nachhaltiges Wirtschaftskonzept umzusetzen und den Menschen in ganz Marokko den Zugang zu günstigen Prothesen zu ermöglichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind 75 Studierende verschiedener Fachrichtungen der RWTH Aachen und FH Aachen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachhaltig den Lebensstandard und die Lebensqualität von hilfsbedürftigen Menschen zu verbessern, sowie ökologisch und ökonomisch nachhaltige Projekte umzusetzen. Nach dem Prinzip des Social Entrepreneurship entwickeln wir unternehmerische Projekte, die langfristig wirtschaftlichen Nutzen für unsere Zielgruppen schaffen. So etablieren wir nachhaltige Strukturen gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort und liefern Hilfe zur Selbsthilfe

Impressum
Enactus Aachen e.V.
Kackertstraße, 7
52072 Aachen Deutschland

Partner

Gewinner des "leave your social mark"-Wettbewerb

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.157.086 € von der Crowd finanziert
4.279 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH