Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Amoralisch - ein Biotech-Roman Noir
Ein abgehalfterter Privatdetektiv. Eine hübsche Tote. Ein Pharmaentwickler, der mit einem neuen Wirkstoff die Liebe demokratisieren will. Auf den ersten Blick ist "Amoralisch" ein klassischer Detektivkrimi vor dem Hintergrund der Biotech-Industrie. Doch in Tobias Radloffs neuem Roman geht es um mehr: um die Kluft zwischen Fortschritt und Moral, das Leben nach dem Verrat und darum, wie man einen Drogendealer zum Reden bringt, wenn man ihm nicht wehtun will.
Langen (Hessen)
7.670 €
7.500 € Fundingziel
112
Fans
92
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 11.08.14 11:33 Uhr - 12.09.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Okt.-Dez. 2014
Fundingziel erreicht 7.500 €
Stadt Langen (Hessen)
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

"Amoralisch" - so lautet der Titel meines neuen Romans. Das Manuskript ist bereits fertig. Jetzt suche ich Unterstützer für das professionelle Lektorat, ein eigens angefertigtes Titelbild und den Druck des Buches.

Es ist ein Klischee, dass jeder Künstler sein neuestes Werk am liebsten mag, aber in diesem Fall trifft es zu. Die Figur des Philip Strasser, des Protagonisten von "Amoralisch", spukt mir schon seit vielen Jahren im Kopf herum. Auch die Themen, die ich in der Romanhandlung aufgreife - Liebe, Moral, der Preis des Gewissens -, liegen mir persönlich am Herzen. Und nicht zuletzt bin ich ein großer Liebhaber des Noir-Genres, von Autoren wie Chandler und Figuren wie Walter Neff. Seit Langem hege ich den Traum, Elemente des Noir mit meinem eigenen Stil zu verweben. Mit "Amoralisch" konnte ich ihn mir erfüllen. Jetzt muss das Buch nur noch zu den Lesern gelangen.

Anders als meine bisherigen Romane bringe ich "Amoralisch" nicht auf dem klassischen Weg bei einem Verlag heraus. Sogar für etablierte Autoren wird es immer schwieriger, einen engagierten Verlag zu finden. Hinzu kommen lange Planungsfristen - selbst im besten Fall würde mein Buch nicht vor 2016 erscheinen.

Zum Glück gibt es heute neue Möglichkeiten für Künstler, unsere Ideen zu verwirklichen. Crowdfunding, E-Books und die Chance, mit den Lesern in direkten Kontakt zu treten, haben den Selbstverlag von seinem Schmuddelimage befreit. Heutzutage ist es möglich, ein professionell lektoriertes und gestaltetes Buch herauszubringen, das sich mit jedem Verlagsprodukt locker messen kann. Daran glaube ich, und den Beweis dafür will ich mit dieser Kampagne erbringen.

Zusätzlich zur Printausgabe wird "Amoralisch" als DRM-freies E-Book in den gängigen Formaten erscheinen, darunter PDF, epub und Kindle-Format. Die E-Book-Ausgabe wird jeder gegen eine freiwillige Spende herunterladen können - wenn die Kampagne erfolgreich finanziert wird.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Liest du gerne Detektivromane? Bist du verliebt oder warst es schon einmal? Hast du dich je mit der Frage nach Richtig und Falsch beschäftigt? Wenn du mindestens eine Frage mit Ja beantwortest, dann wird dich "Amoralisch" vermutlich interessieren.

Und wenn nicht: Dieser Roman ist für alle, die gerne ein spannendes, ungewöhnliches, mit Herzblut geschriebenes Buch lesen, das einen auch nach der letzten Seite nicht loslässt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die idealistische Antwort: Für die Kunst!

Die persönliche Antwort: Ich bin ein junger, noch nicht allzu bekannter Schriftsteller, der seine Leser mit spannenden Geschichten unterhalten und - falls es sich zufällig ergeben sollte - die Welt mit seinen Büchern ein kleines bisschen besser machen will. Ohne deine Unterstützung wird "Amoralisch" vielleicht nie das Licht der Bücherregale erblicken. Und das wäre ein Jammer.

Die ökonomische Antwort: Weil dir als Unterstützer tolle Dankeschöns winken. Zusätzlich zur gebundenen Ausgabe von "Amoralisch" gibt es Exemplare mit persönlicher Widmung, du kannst Nebenfiguren im Roman benennen und dir sogar eine Kurzgeschichte nach Wunsch von mir schreiben lassen. Darüber hinaus werde ich meine Unterstützer in allen Ausgaben des Romans namentlich erwähnen. Du weißt, was das heißt: Unsterblicher Ruhm winkt!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die wichtigsten Posten in meinem Budget sind:

Professionelles Lektorat: Hierfür konnte ich bereits meine Wunschlektorin Gabriele Dietz (http://www.gabriele-dietz-lektorat.de) gewinnen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie hart sie schlechte Szenen und Metaphern kritisiert - und wie viel besser meine Manuskripte sind, nachdem ich ihre Anmerkungen umgesetzt habe.

Titelbild: Die Gestaltung des Covers übernimmt Kornel Große (http://www.merkmal.de/), der auch die Grafiken für die Kampagnenseite beigesteuert hat.

Druck: Ich mag den Geruch eines neuen Buches. Ich lege gerne den Finger zwischen die Seiten, wenn ich auf dem Bahnhof umsteige. In einem Wort: Ich bin zu altmodisch, um meinen Roman nur als E-Book herauszubringen.

Hinzu kommen kleinere Posten wie Transaktionsgebühren, ISBN-Nummern und Versand.

Für den Fall, dass die Unterstützung mein angepeiltes Budget deutlich überschreiten sollte, habe ich Pläne für eine Hörbuch-Version und eine Übersetzung ins Englische. Aber eins nach dem anderen…

Wer steht hinter dem Projekt?

Das bin dann wohl ich - Tobias Radloff, Schriftsteller. Bislang habe ich ganz klassisch bei Verlagen veröffentlicht. Mit "Amoralisch" gehe ich erstmals einen anderen Weg: Ich verlege den Roman selbst, finanziert durch diese Crowdfunding-Kampagne.

Projektupdates

16.02.15

Ende der Woche erscheint die E-Book-Ausgabe des Romans. Ich werde sie auf meiner Webseite (www.tobias-radloff.de) kostenlos zum Download bereitstellen.

Anlässlich des E-Book-Starts verlose ich außerdem zwei Exemplare der gebundenen Ausgabe. Die Einzelheiten erfährst du auf meiner Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pages/Tobias-Radloff-Schriftsteller/654008178029903

19.12.14

Gestern habe ich den letzten Schwung Unterstützerexemplare von "Amoralisch" zur Post gebracht. Auch die nachträglich bestellten Bücher sind alle versandt. Die Sendungen sollten alle in den kommenden Tagen eintreffen.

An diejenigen, die zwei oder vier Exemplare als Dankeschön erhalten: Bitte nicht wundern, dass ich jedes Buch einzeln verschickt habe. Es ist zwar nicht die umweltfreundlichste Methode, aber die mit Abstand günstigste (Stichwort Büchersendung).

Viel Spaß beim Lesen!

04.12.14

Aktuell: Wie ich soeben erfahre, ist der Druck der Bücher abgeschlossen. Sie werden morgen versandt und werden kommende Woche bei mir eintreffen. Und dann dauert es nicht mehr lang, bis auch bei dir die bestellten Exemplare eintreffen :-)

20.11.14

Der nächste Meilenstein ist erreicht: "Amoralisch" ist im Druck. Die Dateien für Bucheinband, Schutzumschlag und das gesetzte Manuskript sind bei der Druckerei Leibi eingetroffen. Alles ist im Zeitplan, sodass dem Buchversand rechtzeitig vor Weihnachten nichts im Weg stehen sollte.

Mittlerweile steht auch der Termin für die Premierenlesung fest: Am 16. Dezember werde ich im Kleinen Saal der Musikschule Langen zum ersten Mal aus dem Roman lesen. Das ist in weniger als vier W0chen :-O

07.10.14

Wer die Crowdfunding-Kampagne verpasst hat, kann "Amoralisch" trotzdem lesen: Unter http://www.tobias-radloff.de/amoralisch/bestellen/ kann man seit heute weitere Exemplare der Erstausgabe vorbestellen.

Bestellungen verschicke ich aller Wahrscheinlichkeit nach noch vor dem 24. Dezember. Falls du also noch Weihnachtsgeschenke brauchst, könnte "Amoralisch" die Lösung sein…

12.09.14

An dieser Stelle nur ein kurzes Update: Geschafft!!! "Amoralisch" ist zu 102% finanziert. Das Buch wird erscheinen, Weihnachten ist gerettet :-)

Mir kam gestern das echte Leben in die Quere, sodass ich vom Endspurt praktisch nichts mitbekam. Umso schöner war es, als ich eben, zwei Stunden vor Ende, auf "Reload" klickte und von einer dreistelligen Prozentzahl begrüßt wurde.

Ein längeres Update folgt bald. Jetzt gehe ich schlafen und verbleibe mit einem glücklichen "Danke, ihr seid die Besten!"

11.09.14

Es wird noch mal spannend. Während ich diese Worte schreibe, sind 5.130 Euro zusammengekommen. Gut 24 Stunden sind noch Zeit, aber schon jetzt möchte ich folgendes loswerden: Vielen, vielen Dank! Danke, dass ihr "Amoralisch" unterstützt habt. Danke, dass ihr das Buch bekannt gemacht, auf Facebook, Twitter etc. geteilt und euren Bekannten davon erzählt habt. Ich bin stolz auf das, was ich mit eurer Hilfe erreicht habe. Daran ändert sich nichts, ganz egal, wo der Zähler morgen stehenbleibt.

20.08.14

Viele der besonderen Dankeschöns sind bereits ausgewählt worden. Jetzt hast du die Chance auf ein ganz neues Dankeschön: Wenn du "Kleopatra vs Goethe" wählst, beschreibe ich die Begegnung zweier historischer Figuren, die du ganz allein aussuchst. Ich hoffe, dass ich dich zu den beiden Unterstützern zählen kann, die mir tolle Vorlagen liefern und so Amoralisch dem Erfolg ein Stück näherbringen.

Impressum

http://www.tobias-radloff.de/impressum/

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.179.919 € von der Crowd finanziert
5.390 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH