Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Der Film (ca. 20 Min.) spielt zwar in der heutigen Zeit, wird jedoch im Cinemascope-S/W-Format gedreht mit Untertitel und Musik. Der andere Kurzfilm halt. Die Betrachter sollen einfach wirklich konzentriert mitdenken und sich ihre eigenen Stimmen vorstellen und am Ende des Films ihre eigenen Gedanken dazu entwickeln.
Bielefeld
0 €
2.500 € Fundingziel
5
Fans
22 Tage
 ANMUT

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.07.17 13:48 Uhr - 13.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli | August | September 2017
Fundingziel 2.500 €
2. Fundingziel 4.500 €
Stadt Bielefeld
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Joschka, ein begnadeter Musiker und Inhaber eines Musicshops entdeckt die Liebe zum Tanztheater. Ist und bleibt es nur die Liebe dazu? Parallel erlebt er die alltäglichen Herausforderungen seiner an Parkinson erkrankten Schwester Giulia (39), die wie auch schon der Vater (Simon), diesen Belastungen ausgesetzt ist. Joschka derzeit beglückt in seiner Situation versucht seine Schwester und seine Umgebung, Eltern, Freundin und Freunde mitzureißen. Dabei liegt die größte Herausforderung bei Giulia (seiner Schwester).

Es soll aufzeigen, was einem das Leben so oder so bringen und vielleicht trotz Widrigkeiten bereit halten kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

  • Jeder Junge (ab 14)
  • Jedes Mädchen (ab 14)
  • Jeder Mann
  • Jede Frau
  • Jedwede Tänzer/innen
  • Filmliebhaber
  • Filmschaffende
  • Jedwede Patienten (gleich welcher Erkrankung)

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Um so etwas umzusetzen, benötigt man zwangläufig Geld. Der Film wurde jetzt schon vorab nur aufgrund der Thematik und der Art des Films auf einem Festival empfohlen, sowie einer alljährlichen Charityveranstaltung zu Gunsten Parkinsonerkrankte Menschen zugesagt. Ich möchte damit auch weitere Festivals bespielen, um den Menschen aufzuzeigen, was möglich ist mit den Dingen die einem täglich über den Weg laufen. ES KOMMT IMMER NUR DARAUF AN, WAS MAN SELBST DARAUS MACHT.

Ich beabsichtige jetzt nicht auf die Tränendrüse zu drücken im Gegenteil, jedoch meine Kindheit war alles andere als Lustig. Ich bin im Kinderheim aufgewachsen und war nur von Missbrauch und Gewalt umgeben. Trotz dieser Umstände habe ich mich, so wie die ein oder anderen aus meiner Jugendzeit, mein Leben selbst in die Hand genommen und gesteuert. So etwas muss nicht von anderen abhängen, sondern ist immer das Ergebnis eigener Initiativen. Heute bin ich u.A. Schauspieler für TV&Film. Mein Motto lautet: GEHT NICHT, GIBT ES NICHT

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zunächst sind da ersteinmal die Produktionskosten. Da wären namenhafte Schauspieler, welche ihre Zeit investieren, Location welche angesteuert und ausgestattet werden müssen, Versorgung der Crew, damit die mit Energie daran arbeiten können und Technik, welche zum Teil kostenpflichtig ausgeliehen werden muss. ES SOLL JA EIN GUTES ENDERGEBNIS DABEI HERAUS KOMMEN

Bei einem Schwellwert von 2.500 € wären die meisten Dinge möglich, jedoch sehr knapp kalkuliert. Bei einem Fundingziel von 4.000 € wäre es zwar immer noch knapp kalkuliert, würde jedoch das Ziel der Perfektion näher bringen. Wir könnten entspannter Arbeiten, auf besseres Equipment zugreifen, welche den Film noch hochwertiger enstehen lassen könnten. Anreise -und Ünterbringungskosten der verschiedenen Protagonisten aus München, Potsdam, Berlin und Köln wären besser zu gewährleisten.

Wir freuen uns über jeden €cent...

Wer steht hinter dem Projekt?

In erster Linie meine Person als Produzent, Regisseur und Schauspieler (Joschka). Dazu kommt mein Kameramann Nikolaos Damianidis (FH Bielefeld). Zum Cast gehören ebenso: Annica Hofgesang (Tänzerin), Marguerita Schumacher (Giulia), Jessie Boehrs (Amelie), Karen Boehne (beste Freundin), Elisabeth V. Bodnarovicz-Conte (Mutter Helma), Werner Möller-Tacke (Vater Simon), sowie einige Kleindarsteller und Komparsen.

Impressum
Anmut "Der Kurzfilm"
Fredderik Collins
Stapenhorststraße 78
33615 Bielefeld Deutschland

Verantwortlich für das gesamte Unterfangen ist Fredderik Collins. Die möglich eingehenden Gelder werden von Dipl. Kaufmann Andreas Kanne verwaltet. Die möglichen Einahmen werden ausschließlich zur Umsetzung des Films eingesetzt.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.610.282 € von der Crowd finanziert
5.156 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH