Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Landwirtschaft
Ich möchte einige vom Aussterben bedrohte Haustierrassen auf meinem zukünftigen Archehof Granitz auf Rügen züchten und damit erhalten. Deshalb starte ich das erste Archehof-Projekt auf Rügen. Das Ziel ist die Erhaltung von zunächst 4 Pferderassen und 4 Geflügelrassen die auf der roten Liste stehen und zum Teil stark gefährdet sind. Hierzu sollen zusätzliche Flächen und Zuchttiere zu den schon vorhandenen erworben werden.
Binz
20 €
50.000 € Fundingziel
18
Fans
3
Unterstützer
Projekt beendet
 Erster Archehof auf Rügen

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.04.17 12:02 Uhr - 30.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April 2017 - April 2018
Fundingziel 50.000 €
Stadt Binz
Kategorie Landwirtschaft

Worum geht es in dem Projekt?

Arterhaltung (Rassenerhaltung) durch Nutzung.
Viele der alten Haustierrassen sind vom Aussterben bedroht oder bereits unwiederbringlich verloren.
Sie sind heute unmodern oder aufgrund ihrer Leistung nicht rentabel genug.
Alte Pferderassen springen nicht hoch genug oder sind für die Dressur nicht geeignet, aber sie sind robust, ausgeglichen und sehr ruhig. Also eigentlich ideale Freizeitpartner für Reiter und Fahrer. Alte Rinderrassen geben nicht genug Milch!? Sie wurden dahingehend gezüchtet, dass sie robust sind, Milch, Fleisch und viele Nachkommen erzeugen. Nebenbei haben sie auf den Feldern gearbeitet und Lasten gezogen. Heute wird eine Kuh max. 4 Jahre alt, dann ist sie am Ende, weil sie über 12.000 l Milch im Jahr geben muss. Sie bekommt 2 Kälber die sie nie sehen darf, da diese ja nur ein Nebenprodukt der Milch sind. Denn ohne Kalb keine Milch.
Alte Geflügelrassen, wie z.B. Vorwerk- oder Lachshühner legen nicht so viele Eier wie die heutigen Hybridhühner. Sie wurden gezüchtet für 2 Nutzungen, Eier und Fleisch. Die Pommerngänse und Pommernenten zum Beispiel, sollten nicht nur in den Bräter sondern auch Nachkommen aufziehen und so die Nachfolge sichern.
Alle diese alten und inzwischen selten gewordenen Haustierrassen sind langlebig, robust, nicht so anfällig gegen Krankheiten und genügsam. Dies ist in ihren Genen verankert. Wenn sie aussterben sind diese Gene unwiederbringlich verloren.

Das wollen wir verhindern!

Der Aufbau geht nicht von heute auf Morgen, aber ein Anfang ist gemacht. Eine Dülmener Stute ist seit 2011 im Bestand und 2016 wurden 3 Rheinisch-Deutsche Kaltblüter und 4 Exmoorponys (2 Stuten, 1 Fohlen und ein Hengst) angeschafft. Somit kann die Zucht dieser Rassen beginnen. Auch Vorwerkhühner und Pommerngänse leben bei uns seit einigen Jahren. So kann hier auch auf dem vorhandenen Stamm aufgebaut werden. Um mit den Zuchtprogrammen beginnen zu können, ist die Erweiterung des Hofes wichtig und nötig.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist die Zucht und damit die Erhaltung von alten und seltenen Haustierrassen/Nutztierrassen. Weiterhin soll über Führungen und verschiedene Projekte auf die Wichtigkeit der Erhaltung aufmerksam gemacht werden. Die Tiere sollen in Herden- bzw. Gruppenverbänden artgerecht gehalten werden. Auf dem Hof sollen 3 Arbeitsplätze entstehen. Einer dieser Arbeitsplätze wird für einen besonderen Menschen (mit Behinderung) geschaffen.

Bist Du jemand der es selbst erleben will oder seinen Kindern / Enkelkindern ein Haustier bzw. Nutztier zeigen möchte, welches nur noch selten zu sehen ist?
Dann bist Du auf unserem Archehof richtig. Ein Hof wo Kinder hautnah seltene Haustierrassen erleben und verstehen lernen, Jugendliche einen AHA-Effekt haben, Erwachsene sich wohl fühlen und Rentner sich in ihre Jugend zurückversetzt denken.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Seid Ihr nicht auch traurig und Euch „blutet auch das Herz“, wenn wieder eine Tierrasse von dieser Erde verschwindet?
Seid Ihr nicht auch erschrocken, wenn verkündet wird, dass von einer Rasse nur noch so wenige übrig sind, dass diese vom Aussterben bedroht ist?
Dann helft bei unserem Projekt. Wir werden über Zuchtprojekte und Bekanntmachungen, über Pressemitteilungen und Medienauftritte für den Erhalt von Haustierrassen kämpfen und dadurch einige erhalten helfen.
Helft mit bei der Erhaltung dieses einzigartigen Gen-Pools.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der eingesammelte Betrag trägt zum Kauf eines geeigneten Grundstückes für die Erweiterung des Hofes bei. Dies sichert den Beginn eines Erhaltungszuchtprogramms von alten und seltenen Haustierrassen. Wir sind seit 2013 anerkannter Bio-Landwirtschaftsbetrieb und seit 2015 Mitglied der GEH e.V. (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.).

Wer steht hinter dem Projekt?

Jana Marszalkowski
ist gelernte Landwirtin und seit 1999 mit dem Landwirtschaftsbetrieb selbständig im Haupterwerb. Ihre Liebe zur Natur und zu den Tieren hat sie zum Beruf gemacht und ist Berufung zugleich. 2013 bekam sie die Anerkennung zum biologisch wirtschaftenden Betrieb.
Seit 2007 gibt es eine Mutterkuhherde Schottischer Hochlandrinder, die auf ca. 50 ha Pachtland im großen Herdenverband und ganzjährig im Freiland gehalten werden.
Um das Archehof-Projekt starten zu können, ist eine Erweiterung der Hoffläche notwendig. Die Möglichkeit dazu ist gefunden, kann aber nur mit finanzieller Unterstützung umgesetzt werden.
Dazu brauchen wir Eure Hilfe!

Impressum
Archehof/Kutschbetrieb
Jana Marszalkowski
Granitz Hof 6
18609 Ostseebad Binz Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.850.323 € von der Crowd finanziert
5.046 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH