Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
archiv/e – Ein Blog. Ein Magazin.
Das archiv/e ist ein medienübergreifendes, halbjährlich erscheinendes Blog-to-Print-Magazin, das in limitierter Auflage im Eigenverlag herausgegeben werden soll.
Berlin
8.232 €
8.000 € Fundingziel
234
Fans
154
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.06.15 09:52 Uhr - 26.07.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1 Monat
Fundingziel 8.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Das archiv/e ist ein medienübergreifendes, halbjährlich erscheinendes Blog-to-Print-Magazin, das in limitierter Auflage im Eigenverlag herausgegeben werden soll.

Das archiv/e Magazin ist unser Beitrag zur vielfältigen Blog-Kultur, denn wir begreifen es als Ort für die Ansammlung digitalen Gedankenguts. Das Produzieren, ebenso wie das Konsumieren flüchtiger Webinhalte nimmt stetig zu. Im Minutentakt entstehen enorme Datenmengen aus Texten, statischen und bewegten Bildern – eine digitale Masse, die für den Einzelnen kaum überschaubar ist. Eine Datenvielfalt, die für uns gleichzeitig als Herausforderung und als Chance wahrgenommen wird.
Wir setzen mit dem archiv/e bewusst auf ein analoges Medium, das Inhalte aus diesen Datenmengen konzentriert, zusammenstellt und nachhaltig in einem Druckprodukt verstetigt. Daraus entstanden ist ein Magazin, das in seiner gedruckten Form hastlos gelesen und begriffen werden kann. Wir bewahren, was in der digitalen Masse untergehen könnte. Das entschleunigte Lesen der Publikation steht dabei gegensätzlich zum schnellen Timeline-Scrollen.

Das Magazin, das zur Archivierung digitaler Inhalte entwickelt wurde, bietet dem Blogger neben seiner virtuellen eine analoge Plattform. Je Ausgabe wird ein Online-Blog behandelt. In der ersten Ausgabe bewahren wir Schönes und Nachdenkenswertes von Stephanie Wißmanns Blog stepanini.
Die Inhalte wurden von uns bewusst selektiert und für das Magazin thematisch zusammenhängend aufbereitet.
Das ausgewählte digitale Journal wird durch den Medienwechsel haptisch erlebbar und das Authentische des Blogs unterstrichen.

Die Umsetzung und Gestaltung des archiv/e Magazins ist zeitgemäß und innovativ; die unabhängige Herangehensweise entspricht der Mentalität des Independent Publishing.
Wir genießen eine Freiheit, die nur ohne übergeordneten Großverlag, strenge Hierarchien oder dem Streben nach hohen Gewinnen zustande kommen kann. Dies spiegelt sich in der offenen und experimentellen Arbeitsweise wieder und schließlich auch im Magazin, das den Leser mit persönlichen Inhalten direkt ansprechen kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die erste Ausgabe des archiv/e Magazins möchten wir durch Crowdfunding finanzieren und mit eurer Hilfe ein Printmedium mit neuartigem Ansatz auf dem Indie-Magazin-Markt etablieren.

Wir wenden uns dafür sowohl an Blogger und deren Leserschaft als auch an Lifestyle- und Kultur-Interessierte.

Den Bloggern und Bloglesern bietet archiv/e durch die Rückbesinnung auf das gedruckte Medium einen neuen Blick auf bekannte Inhalte und schafft eine Möglichkeit der Bewahrung. Für die Lifestyler ist das Magazin besonders relevant, weil unverfälscht und direkt aus dem Alltag berichtet wird. Die Inhalte sind interessant und ästhetisch, aber dennoch auf authentische Weise entstanden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir sind begeistert von dem was wir tun und möchten diese Begeisterung mit euch teilen. Seit bereits über einem Jahr bereiten wir nun dieses Projekt sorgsam vor und glauben, dass genau jetzt die richtige Zeit für ein solches Magazin gekommen ist.

Ihr könnt Teil dieses Projekts werden, uns unterstützen, etwas für euer Karma tun, euch eine Ausgabe sichern, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen bekommen, bei der Produktion dabei sein und uns Macher kennenlernen.
Für alle, die uns besonders unterstützen möchten und gleichzeitig als Werbepartner im Magazin und auf der Website erscheinen möchten, bieten wir verschiedene Funding-Pakete zur Logoplatzierung an. Wir behalten uns allerdings in einzelnen Fällen vor, abzuwägen, ob das Unternehmen zum archiv/e Magazin passt.

In das archiv/e haben wir schon jetzt viel Arbeit, Zeit und Energie investiert und hoffen auf eure Unterstützung, um das Magazin aus dem Virtuellen in eure Hände zu bringen.

Werdet Teil der Entstehung eines neuartigen Magazins und unterstützt unser Herzensprojekt!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eure Unterstützung ermöglicht die Umsetzung der limitierten Erstausgabe des archiv/e Magazins. Die 100-seitige Publikation soll in einer Auflage von 1500 Stück im hochwertigen Offsetdruck hergestellt werden. Dafür haben wir bereits eine tolle Berliner-Druckerei an unserer Seite.

Bei erfolgreicher Finanzierung wird das Magazin produziert. Wir drucken auf hochwertigem FSC-zertifizierten Naturpapier und veredeln das Cover mit speziellem Lack. Freut euch auf ein einzigartiges Sammlerstück und bleibt gespannt, was es zu Blättern gibt.

Die Finanzierung soll vor allem den Druck und den Vertrieb der Erstausgabe absichern. Wir wollen aber auch das Korrektorat und unsere Fotografinnen mit einer finanziellen Anerkennung honorieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Lina Göttsch und Anselm Schwindack, Herausgeber des archiv/e Magazins und detailverliebt in Worte, Bilder und Papiere.
In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam studiert, an freien Konzeptions- und Gestaltungsprojekten gearbeitet und waren Teil des unabhängigen, künstlerischen und in Handarbeit produzierten Heimat Zines.
Uns verbindet die Vorliebe für schöne Printprodukte, hochwertige digitale Konzepte und ästhetische Arrangements, aber auch der Hang zur melancholischen Fotografie und der ständige Appetit auf eine Tasse italienischen Cappuccino.

Schon jetzt wurden wir von vielen tollen kreativen Menschen um uns herum unterstützt. Danke an Stephanie Wißmann, Sophie Wohlgemuth, Jules Villbrandt, Nadine Kunath und Christian Berkes.

Impressum
Frau
Lina Göttsch
Bastianstr. 19
13357 Berlin Deutschland

Partner

Blogfoster verbindet Blogger und Unternehmen, denn sie lieben Blogs so sehr wie wir.

Die Buchhandlung Neues Kapitel im Prenzlauer Berg in Berlin bietet ein ausgewähltes Sortiment und gute Beratung.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.758.642 € von der Crowd finanziert
5.032 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH