Crowdfunding beendet
Ein denkmalgeschützter alter Getreidespeicher in einem kleinen Tollensetal-Dorf in Mecklenburg-Vorpommern, der seit nunmehr 20 Jahren als Kulturspeicher genutzt wird, soll von seinen Well-Asbest-Platten befreit werden, um das ursprünglich vorhandene Ziegeldach wiederherzustellen. Dazu werden 100 Jahre alte handgestrichenen Biberschwanz-Ziegel auf das ausbesserungsbedürftige Dachgebälk aufgebracht, während die Asbest-belasteten Platten entsorgt werden müssen.
6.255 €
Fundingsumme
36
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Asbest vom Dach küsst den alten Speicher wach
 Asbest vom Dach küsst den alten Speicher wach
 Asbest vom Dach küsst den alten Speicher wach
 Asbest vom Dach küsst den alten Speicher wach
 Asbest vom Dach küsst den alten Speicher wach

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 21.10.20 09:43 Uhr - 30.11.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2020 - Januar 2021
Startlevel 3.100 €

Die halbe Gesamtsumme der handgestrichenen Biberschwänze beträgt 3100 €

Kategorie Theater
Stadt Alt Tellin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Mitten in einem denkmalgeschützen Ensemble bestehend aus Speicher, Kirche und Herrenhaus soll nun auch der Kulturspeicher von seinen Asbestplatten befreit werden. Der darin beheimatete Kulturverein proVie Theater e.V. organisiert Liedermacher- und Schreib-Werkstätten und ist mit seinen interkulturellen Projekten Theater, Trommeln, Keramik gegen den RECHTS-Trend an den Schulen in MV unterwegs.
Zudem orientiert sich der Verein an ökologischen Kriterien und setzt sich für den Erhalt von Altbau-Substanz ein. Der 170 Jahre alte, zuletzt zur Lagerung von Getreide genutzte Kornspeicher, soll zu seinem anfänglich Erscheinungsbild rückgeführt werden und als kultureller Hotspot im vorpommerschen Hinterland weiter betrieben werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das restaurierte Dach soll b] Unterbringungsmöglichkeiten für Gäste, Künstler und Radfahrer schaffen. Die erweiterten Räumlichkeiten bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das ökologisch restaurierte Dach mit Dämmplatten verringert zudem den Heizbedarf im Veranstaltungssaal beträchtlich und macht eine Nutzung in den Wintermonaten möglich. Das Dorf mit seinem alten Heilbad und etlichen Gebäuden mit alter Bau-Substanz wird um ein saniertes Gebäude reicher.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser Kulturprojekt setzt seit langem dem Schrumpfungsprozeß der Region mit seinen innovativen und interkulturellen Projekten ein Zeichen entgegen. Gleichzeitig fördert jeder Unterstützer unseren ökologischen Anspruch und den Erhalt alter Bausubstanz. Wir betreiben einen Solarkocher, Shuttle-Service zum nächsten Bahnhof (7 km), Radler Cafe und setzen uns für eine ökologische Landwirtschaft, Verkehrswende und Müll-Vermeidung ein.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden mit dem Geld 100 Jahre alte sächsische, handgestrichene Biberschwanz-Ziegel zur Dach--Eindeckung des Kulturspeichers gekauft.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird initiiert, betrieben und finanziert über den ansässigen Kulturverein "proVie Theater e.V."

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Asbest vom Dach küsst den alten Speicher wach
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren