Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
ASTRID
Rasmus und Sven sind zwei dekandente Deppen auf der Suche nach Spaß. Sie sind pappsatt von dem Fun den sie schon hatten. Aber sie wollen mehr. Ihren Ausweg aus der Langeweile finden sie in Astrids Auto. Böser Fehler. Dort begegnet ihnen ein totes Baby, das ihnen den ultimativen Kick geben wird und direkt in die Arme von Astrid befördert, einer schwarzen Witwe, die Deppen zum Frühstück verspeist, ohne dass ihr Puls stärker ausschlägt, als die sanfte Sinuskurve in Sven und Rasmus bekifften Köpfen.
Berlin
2.353 €
2.013 € Fundingziel
69
Fans
46
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.02.13 10:40 Uhr - 03.04.13 23:59 Uhr
Fundingziel 2.013 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Schaut euch unseren Teaser an:

http://vimeo.com/59270693

15 minütiger Kurzfilm mit dem Titel ASTRID

Genre: schwarze Komödie
Drehformat: Super 16
Drehorte: Berlin / Brandenburg
Drehzeitraum: Ende März 2013, 6 Tage
Fertigstellung: September 2013
Endformat: HDCAM, DVD, Bluray, 16mm Kopie

Inhalt:
In einem trendigen Underground-Edel-Club tanzen sich die Leute zu den wummernden Klängen des DJ in Ekstase. Alle ausser Sven und Rasmus. Sie sind vor lauter Überfluss, Konsum und Dekadenz geistig gelähmt und dauergelangweilt. Ständig auf der Suche nach dem Impuls, der ihnen ein bisschen Spiel, Spannung und den nächsten möglichen Kick bringen könnte. Aber diese Nacht scheint in ihren Möglichkeiten ausgeschöpft zu sein. Also machen sie sich draußen auf die Suche nach dem nächsten Kick.

Währenddessen steht Astrid in einem Truckerimbiss und isst ihr Sandwich. Sie ist eiskalt. Blass mit dicken Augenringen und akkurat auf Halshöhe abgeschnittenen Schnittlauchhaaren. Sie sagt keinen Ton. Aber atmet ruhig. Sie scheint zu lauern.

Rasmus und Sven finden am Straßenrand ein einsames Auto. Die Aussicht auf was Geiles und das kribbeln des Verbotenen bringen sie schließlich dazu, das Auto aufzubrechen. Dabei stoßen sie allerdings nicht auf was Geiles, sondern auf ein totes Baby. Vielleicht ein paar Wochen alt, eingepackt in einer Plastiktüte. Panik bricht aus. Und während Rasmus dabei ist zu denken um irgendwie die Situation unter Kontrolle zu bringen, versucht Sven das klemmende Handschuhfach wieder zu zu machen.

Kaum ist wieder Ruhe eingekehrt, steht auch schon Astrid am Auto. Wie ein Reptil beobachtet sie kurz ihre Opfer, bis sie zuschlägt. Sven kann fliehen, Rasmus kämpft noch einen Moment mit Astrid kann aber schließlich auch fliehen. Astrid bleibt zurück.

In einem Gebüsch am Straßenrand treffen sich Sven und Rasmus wieder. Nach einer kurzen Pinkelpause kommt Sven aus dem Gebüsch. Aber nicht alleine. Unter seinem Arm hat er das tote Baby in der Plastiktüte dabei.

Astrid entdeckt derweil das fehlende Baby und nimmt Witterung auf.

Im Gebüsch geht es hoch her. Während Rasmus krampfhaft versucht alles irgendwie unter Kontrolle zu bringen und das weitere Vorgehen zu planen, wird Sven plötzlich spirituell. Er will sich befreien, zieht sich bis auf die Unterwäsche aus, nimmt in einem Anflug von
Fürsorge das tote Baby und wandelt davon. Rasmus Vernuftsversuche laufen ins Leere, und doch scheint alles noch mal glimpflich abgelaufen zu sein. Aber nur scheinbar. Denn Astrid ist ihnen direkt auf den Fersen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Premiere: noch Ausstehend
Auswertung: Internationale/ Nationale/ Regionale Festivals
Zielgruppe: Menschen von 16  open end, die Spaß am schwarzen Humor haben. Menschen, die sich durch eine skurrile Situation mitreißen lassen. Sich selbst oft in komischen Momenten wiederfinden. Menschen, die man mit Komödien unterhalten kann.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wie wäre es sich mal einen spannenden Film an zu schauen?! Sich zum lachen und fürchten bringen lassen?!
 Denn das soll ASTRID mit euch machen.

ASTRID ist ein Kurzfilm, der von Studenten der HFF Konrad Wolf realisiert werden soll. Mit einem Sockelbetrag seitens der Hochschule sind wir in der Lage, den Großteil des Projektes zu finanzieren.

Dennoch sind wir auf euch angewiesen!
Weil..
wir machen noch einen auf Old School und drehen auf Super 16.
wir nur nachts drehen werden und dafür viel nötig ist: Licht, Generator, Benzin, warmes Essen etc.
Und...
ihr wollt doch sicher wissen, was mit Rasmus und Sven passiert!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld soll komplett in die Drehphase einfließen: Kamera- und Lichttechnik, Catering, Requisiten und Locationmiete.

Alle Teammitglieder (inklusive der Schauspieler) arbeiten ohne Gage.

Im Erfolgsfall dieser Kampagne erhaltet Ihr Eurer "Dankeschöns".

Eure Unterstützung fließt zu 100% - ohne Abzüge durch "startnext.de"- in die Finanzierung des Projekts.

Wer steht hinter dem Projekt?

ASTRID ist ein Kurzfilm, welcher im Rahmen der HFF Konrad Wolf entstehen soll.

Das Kernteam:

Regie & Drehbuch: Steffen Heidenreich
Co-Autor: Jörn Zander
Produktion: Elizabeth M. Albrecht
Produktion: Tobias Ketelhut
Kamera: Tobias Koppe
Szenenbild: Wilko Drews
Sound: Malte Eiben
Montage: Jonathan Frank
Sponsoring/
Marketing: Michaela Gourls, Tom Soltau
Making-Of: Kristin Hoffmann

Wir arbeiten schon seit ein paar Monaten an diesem Projekt und mittlerweile ist es unser gemeinsames Baby geworden, für das wir Geld benötigen um es wachsen zu lassen.
Jeder Klick, jeder Euro kann uns helfen unseren Traum ASTRID wahr werden zu lassen und diesen mit euch zu teilen.

Schaut euch mal an, was Steffen/ Regie bisher schon gedreht hat:

http://vimeo.com/46580461

Impressum
Elizabeth M. Albrecht
Stahnsdorfer Str. 150b
14482 Potsdam Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.026.210 € von der Crowd finanziert
4.934 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH