Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
Auerworld Festival 2016
Das Auerworld Festival wird 18 Jahre alt! Ein Grund mehr, am Weidenrutenpalast in Auerstedt vom 29. bis 31. Juli 2016 zu feiern. In unseren Köpfen schwirren schon viele Ideen für das dreitägige Programm: Musik, Theater, Kunst, Workshops und viel Raum für Begegnung und Entspannung. Ihr seid wieder Dreh- und Angelpunkt des Gelingens, denn nur durch Eure Unterstützung können wir die Volljährigkeit des Auerworld Festivals gemeinsam mit »Freunden unter Weiden« bis in die Nacht unter Sternen erleben.
Bad Sulza
60.646 €
59.500 € Fundingziel
395
Fans
825
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Auerworld Festival 2016

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.03.16 13:48 Uhr - 08.05.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 29. bis 31. Juli 2016
Fundingziel 59.500 €
Stadt Bad Sulza
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Das Auerworld Festival wird 18 Jahre alt – gemeinsam mit Euch. Zusätzlich feiert der Auerworld Festival e. V. zehnjähriges Vereinsbestehen und blickt auf so viele Jahre ehrenamtliche Arbeit an diesem magischen Ort in der »Toskana des Ostens« zurück.

Wir wünschen uns zu diesem Jubiläum Euer Vertrauen und Eure Unterstützung, das Festival zu finanzieren. Mit Eurem Ticketkauf gebt Ihr uns Planungssicherheit und die Chance, wieder ein wundervolles Festival auf die Beine zu stellen.

Für das 18. Auerworld Festival benötigen wir einen Mindestbetrag von 59.500 Euro. Damit sind die Basiskosten (Infrastruktur, Organisation, Technik, Genehmigungen etc.) gedeckt und Künstler/Akteure bekommen Spesen sowie kleine Gagen.

Wir möchten Euch 800 Tickets zu gleichen Konditionen wie letztes Jahr – für 35 Euro – anbieten, obwohl Mehrkosten für das Festival anfallen. Damit belohnen wir alle, die sich schnell entscheiden! Die nächsten 800 Tickets sind für 37 Euro und die restlichen 700 Tickets für 39 Euro zu haben. Wir wissen, dass einige von Euch enttäuscht auf steigende Ticketpreise reagieren. Um beiden Seiten gerecht zu werden, haben wir uns dieses Jahr für eine Staffelung der Preise entschieden.

Mehrkosten entstehen durch Folgendes:
1. Green Area
Die niederländische Küchen-Crew »Pirate Kitchen« kommt dieses Jahr zu unserer großen Freude wieder und verwöhnt Euch mit veganem und vegetarischem »Soulfood«. Da unser Kooperationspartner neben all seinem Engagement wirtschaftlich arbeiten möchte und muss, streben wir eine Zusammenarbeit an, die »Pirate Kitchen« ab sofort ein angemessenes Honorar für die fantasievolle Gestaltung der Green Area und die dortigen Aktionen zahlt. Dieses Jahr wird es eine kultige zweite Bar geben, die Ihr so noch nicht gesehen habt. Dafür fallen auch Materialkosten in der Green Area an. Mit dem »seelenlosen« Schankwagen letztes Jahr war keiner zufrieden – weder Ihr noch wir.
Außerdem möchten wir »Pirate Kitchen« einen Teil der Teamverpflegung während des Aufbaus, Festivals und Abbaus übergeben. So sind wir bestens versorgt und die weite Anreise von Pirate Kitchen lohnt sich, weil sie zehn Tage lang für uns kochen und Geld verdienen können. Auch bleibt ihnen ausreichend Zeit zum Auf- und Abbau der Green Area. Faire Bedingungen für unsere Kooperationspartner!

2. Verbesserung Infrastruktur

  • Die Duschsituation im Freien soll angenehmer für Euch werden. Hierfür überlegen wir unterschiedliche Varianten: entweder neue Konstruktionen oder Duschcontainer, was höhere Kosten verursacht als der Bau von Zäunen in Kombination mit Duschvorhängen.
  • Der Wohlfühlfaktor bei Workshops unter Zelten ist laut Eurem Feedback höher, weshalb wir zusätzlich ein paar Zelte anmieten möchten. So hat jeder Programmpunkt ein Dach über den Kopf und wir müssen nichts bei schlechtem Wetter oder großer Hitze absagen.
  • Langfristig muss die Stromsituation auf dem Gelände verbessert werden, da die bestehende Stromversorgung nicht den Ansprüchen der Verkaufsstände und Musikanlage genügt. Wir sparen die Ressource Strom, wo wir können. Doch arbeitet unser Stromteam am absoluten Limit und kann die Minimalversorgung kaum abdecken.

3. Aufwandsentschädigungen Verein
In die Organisation des Festivals 2015 ist mehr als ein »Personenjahr« ehrenamtliche Arbeit hineingeflossen: 52 Arbeitswochen à fünf Tage à acht Stunden (ohne Urlaub). Da unsere ehrenamtlichen Ressourcen im Verein extrem stark beansprucht werden, haben wir uns entschieden, kleinere Aufwandsentschädigungen für die elf Teams Infrastruktur, Strom, Helferkoordination, Bar, Booking, Stände, Tagespro¬gramm, Dekoration, Presse/ÖA, Infostand und Crowdfunding zu zahlen.

Die benötigte Summe für das Auerworld Festival ergibt sich aus unseren Kalkulationen, die sich wiederum auf die Festivalerfahrungen von 2015 stützen und die Ihr im Einzelnen auf unserer Transparenz-Seite sehen könnt: www.auerworld-festival.de/transparenz

Wir behalten uns vor, das Auerworld Festival bei Unwetterwarnungen kurzfristig abzusagen. In diesem Fall werden die Dankeschöns abzüglich der zu diesem Zeitpunkt angefallen Kosten an die Unterstützer zurückgezahlt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, ein Wochenende lang gemeinsam mit maximal 2.500 Festivalgästen den Weidenrutenpalast in Schwingung zu versetzen. Wir legen viel Wert auf Familienfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und den Erhalt des natürlichen Ortes. Ihr könnt bei uns selbst aktiv werden und das Festival als offene Plattform zum Austauschen, Kennenlernen und Diskutieren nutzen. Bei unseren Verkaufsständen achten wir auf die Verwendung regionaler und fair produzierter Produkte, zum Beispiel bei Essen, Kleidung und Handwerk.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir sind in den letzten Jahren immer begeistert gewesen, wie Ihr an uns und dieses Projekt geglaubt hat. Wir konnten bisher das Auerworld Festival dreimal komplett über Crowdfunding finanzieren. Allein damit macht Ihr das Auerworld Festival zu etwas ganz Besonderem. Wie jedes Jahr legen wir die Karten offen und zeigen, wofür wir das Geld einsetzen werden. Jeder Euro wird in das Festival und den Verein gesteckt. Damit gebt Ihr uns die Möglichkeit, Euch nicht nur ein unvergessliches Festival-Wochenende zu gestalten, sondern darüber hinaus dem Weidenrutenpalast etwas Gutes zu tun und ihn zu erhalten. Danke dafür! Der Weidenrutenpalast und seine Umgebung brauchen das ganze Jahr über Pflege. Dieses Jahr werden neue Bäume im Wäldchen von uns nachgepflanzt, weil 25 morsche Pappeln gefällt werden mussten.
Ihr könnt auch ein Ticket als »Helfende Hand« erwerben und frei entscheiden, was Ihr zusätzlich beim Festival von eurem Können oder Wissen einbringen möchtet. Wer uns im Vorfeld mit persönlichem Engagement oder Ideen unterstützen möchte, meldet sich bitte unter mitmachen[ät]auerworld-festival.de. Wir freuen uns über jeden kreativen Kopf oder Neugierige, die hinter die Kulissen schauen und mit anpacken möchten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir finanzieren damit die Posten eines gesamten Festivals – des 18. Auerworld Festivals. Hierzu zählen u. a. neben der Infrastruktur auf dem Gelände auch die Gagen für Musik, die Technik, das vielfältige Tagesprogramm, die Pflege des gesamten Geländes sowie diverse Genehmigungen und ein geringes Honorar für die Projektleitung, die drei Monate lang nur für das Festival arbeitet. Damit Euch klar ist, für welche Posten wie viel Geld benötigt wird, legen wir alle Einnahmen und Ausgaben offen, um unseren Unterstützern eine größtmögliche Transparenz zu geben. Mehreinnahmen gehen in die Instandhaltung des Geländes, in die Erneuerung und Schaffung von neuen Stromleitungen (geplant für Ende 2016/Anfang 2017) sowie in die weitere Aufforstung des Geländes.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das sind wir, der gemeinnützige Auerworld Festival e. V. mit seinen 45 Mitgliedern, von denen rund 20 aktiv das Festival jedes Jahr am Weidenrutenpalast planen und organisieren. Allerdings wäre das ohne die Hilfe von vielen engen Kooperationspartnern, freiwilligen Helfern, alten und neuen Freunden und Gästen aus den letzten Jahren nie möglich gewesen.

Und Ihr – Ihr steht hinter dem Projekt. Das habt Ihr uns in den letzten Jahren gezeigt. Wir hoffen, dass wir auch dieses Jahr gemeinsam mit Euch feiern können. Schenkt uns in diesem besonderen Jahr erneut Euer Vertrauen, Eure Unterstützung und steht mit uns gemeinsam hinter dem 18. Auerworld Festival.

Wir freuen uns auf Euch! Lasst uns auf den 18. Geburtstag mit »Freunden unter Weiden« im Juli anstoßen.

Euer Auerworld Festival e. V.

Projektupdates

28.07.16

Eilmeldung: Absage Auerworld Festival 2016

Das Unwetter mit Starkregen und Hagel im Kreis Weimarer Land überschwemmte am Mittwoch, dem 27. Juli 2016, das gesamte Festivalgelände einschließlich Zeltwiese/Parkplatz in Auerstedt.

Das Kernteam des Auerworld Festival hat nach einer mehrstündigen Krisensitzung schweren Herzens entschieden, dass das Festival unter den Bedingungen des Geländes nicht stattfinden kann. Weitere Informationen auf der Webseite: https://auerworld-festival.de

Impressum
Auerworld Festival e.V.
Raul Böhm
Obergasse 109
99518 Auerstedt Deutschland

Vereinsnummer: VR100409
Amtsgericht Apolda

Steuernummer: 162/141/02815,
Finanzamt Jena

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.112.835 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH