<% user.display_name %>
Projekte / Film / Video
Auf der Kippe - Dokumentarfilm
Seit vier Jahren begleiten wir ehrenamtlich Menschen in der Lausitz bei ihrem Kampf gegen den Braunkohlenbergbau, der droht, ihnen alles zu nehmen. Ganze Dörfer und ihre Einwohner_innen müssen den Kohlebaggern weichen. Der Film AUF DER KIPPE zeigt, was es bedeutet auf historischem Grund zu leben und nicht zu wissen wie lange noch. Es ist ein Film über und für die Menschen in ihrem Widerstand gegen die klimazerstörende und gesundheitsschädliche Verstromung der Braunkohle.
7.429 €
12.000 € 2. Fundingziel
145
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
30.03.15, 09:52 Marco Kühne

Liebe Unterstützer_innen und Freund_innen von AUF DER KIPPE,

jetzt endlich möchten wir uns bei euch noch einmal ganz offiziell bedanken und entschuldigen, dass das nicht schon längst geschehen ist.

Wow, 7.430 € sind während der Finanzierungsphase für AUF DER KIPPE zusammen gekommen. Das ist eine ganze Menge Geld, die uns bei der Fertigstellung des Films ein ganzes Stück weiterhelfen wird. Wie versprochen werden wir jetzt voll eintauchen in die Arbeit. Na gut, eigentlich haben wir damit schon längst begonnen, nicht erst mit unserer Drehreise vergangene Woche.

Wir haben jetzt noch einmal mehr Material zum Sichten auf das wir gespannt sind. Zudem werden wir uns jetzt an die Konzipierung des Films setzen, erste Drehbuchentwürfe entwickeln und vor allem auch am Thema dranbleiben, denn die Ereignisse überschlagen sich: In Sachsen wurde schon vor einigen Monaten Klage gegen den Braunkohlenplan "Nochten II" eingereicht und gestern sollte das Oberverwaltungsgericht in Bautzen eigentlich über die Zulässigkeit dieser Klage entscheiden. Allerdings entschied das Gericht, dass es noch mehr Zeit brauche und deshalb ist erst in zwei Wochen mit einer Entscheidung zu rechnen.

Zudem sorgt Wirtschaftsminister Sigmar Gabriels Ankündigung einer Klima-Abgabe für alte Kohlekraftwerke für Unmut in der eigenen Partei. Eigentlich ist die SPD und auch ihr Wirtschaftsminister uns bisher immer als kohlefreundlich erschienen und in Brandenburg zumindest war es auch die SPD, die den weiteren Ausbau der Braunkohlenindustrie forciert hat. Sollte sich das jetzt ändern? Wir sind gespannt und werden auch hier dranbleiben.

Ihr seht, es ist eine ganze Menge, das gerade passiert und wir werden alles geben AUF DER KIPPE so aktuell wie möglich zu halten. Aber jetzt heißt es erstmal: Sichten, sichten, sichten. Und nicht zu vergessen: Dankeschöns basteln.

Also noch einmal vielen Dank für euren Support und falls ihr noch Leute kennt, die die Crowdfunding-Phase verpasst haben aber gern noch etwas geben möchten, dann können sie das tun, indem sie direkt auf unser Vereinskonto spenden. Selbstverständlich erhalten alle Spender_innen ab 50 € eine vom Finanzamt anerkannte Spendenquittung. Darunter reicht der Kontoauszug. (moving media e.V. | IBAN: DE94430609672042260600 | BIC: GENODEM1GLS | GLS Gemeinschaftsbank | Stichwort: AUF DER KIPPE)

Soweit für heute und wir können es nicht oft genug sagen: DANKE, DANKE, DANKE!

Marco für das AUF DER KIPPE Team