Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Das neue Musiktheaterprojekt von Art-Q mit jungen Geflüchteten und Senior*innen. In Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus in Eschborn entwickeln die Teilnehmer*innen ein eigenes Bühnenstück. Anhand biografischer Ereignisse und literarischer Vorlagen über Themenschwerpunkte wie Flucht, Krieg, den Umgang mit der Geschichte und Konzepten von „Heimat und Ferne“ erarbeiten sie in einem spannenden Prozess ihre eigene Inszenierung und bringen diese am Ende gemeinsam auf die Bühne.
12.270 €
12.000 € Fundingziel
34
Fans
142
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Auf einmal fremd. Ein Generationenaustausch

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.01.17 11:37 Uhr - 16.02.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1.2.2017 - 30.9.2017
Fundingziel 12.000 €
Stadt Eschborn
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

"Auf einmal fremd. Ein Generationenaustausch" ermöglicht ein besonderes Zusammentreffen von Menschen mit Fluchterfahrung: Auf der einen Seite Senior*innen, die infolge des Zweiten Weltkrieges Erfahrungen mit Vertreibung, Flucht und Neuanfang gemacht haben, und auf der anderen Seite junge Geflüchtete, die im Zuge der jüngsten Flüchtlingsströme nach Deutschland gekommen sind. Gemeinsam entwickeln sie unter professioneller Anleitung ein Musiktheaterstück.
Diese Kampagne soll eine Theaterfreizeit im Sommer 2017 finanzieren. Sie dient der zusätzlichen, intensiven gemeinsamen Arbeit im Projekt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Musiktheaterprojekt soll Geflüchteten und Senior*innen eine aktive Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ermöglichen. Ziel ist es auch, eine effiziente und gut begleitete Integration der jungen Menschen zu ermöglichen und soziale Kontakte herzustellen. Als „Crossoverprojekt“ mit Senior*innen, die ähnliche Erfahrungen mit Flucht gemacht haben, arbeiten Sie in einem mehrmonatigen Prozess zusammen.
Das Besondere daran: unter den heutigen Senior*innen befinden sich die letzten Zeitzeugen der deutschen Kriegsgeneration. Sie haben Themen wie Flucht und Vertreibung teilweise selbst erfahren oder mitbekommen. Die aktuelle Diskussion über Integration zeigt an vielen Stellen Parallelen zur deutschen Geschichte auf, insbesondere im Hinblick auf die gesellschaftliche Herausforderung bei der Aufnahme und Integration der Geflüchteten. Die Senior*innen haben in diesem Projekt die Möglichkeit, biografische Erlebnisse aufzuarbeiten und diese in einem aktuellen Zeitbezug künstlerisch umzusetzen. Das Projekt fördert die kulturelle Teilhabe älterer Menschen, bietet ihnen neue Möglichkeiten der Wahrnehmungs- und Ausdrucksarbeit und schafft Raum für den Austausch mit jüngeren Generationen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt bringt zwei Kriegsgenerationen auf außergewöhnliche Weise zusammen - zu einer Begegnung auf Augenhöhe und innerhalb eines künstlerischen Rahmens.
Unterstützt uns dabei, diesen wertvollen Beitrag zur Inklusion junger Geflüchteter sowie des intergenerativen Austauschs zu leisten!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung kann der Sommerworkshop wie geplant starten und auf hohem Niveau realisiert werden. Dies umfasst Mieten, Verpflegung, Requisiten und die pädagogische Betreuung aller Teilnehmer*innen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Art- Q e.V. ist ein Frankfurter Kunst- und Kulturverein, der durch seine "Knasttheater"-Produktionen (u.a. MS Carmen, Romeo und Julia) bekanntgeworden ist.
2015/2016 konnte das erfolgreiche Musiktheaterprojekt "Hänsel, Gretel, Du und Ich" mit Geflüchteten und Studierenden der HfMDK Frankfurt und der FUAS Frankfurt durchgeführt werden.

Impressum
Art-Q e.V.
Krautgartenweg 1
60439 Frankfurt Deutschland

Kunst- und Kulturverein aus Frankfurt am Main

Partner

Kuratiert von

kulturMut

kulturMut ist eine Initiative der Aventis Foundation in Kooperation mit dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain und Startnext. Gemeinsam verbinden wir Crowdfunding und Stiftungsförderung. Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.501.030 € von der Crowd finanziert
5.138 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH