Crowdfunding beendet
Gezeigt werden zwei Werkserien aus Japan. Zum einen Bilder des Royal Hachijo, des ehemals größten Hotels in Japan, das vor über 30 Jahren geschlossen wurde und seither in einer Art Dornröschenschlaf liegt. Die zweite Bilderreihe zeigt Impressionen aus der Präfektur Fukushima: Eine Bestandsaufnahme 10 Jahre nach der Reaktorkatastrophe. Der Blick auf menschenleere Orte könnte aktueller kaum sein.
104 €
Fundingsumme
1
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung Applaus, Applaus. Dieses Projekt nimmt alle wertvollen Crowdfunding Erfahrungen mit. Ich bin gespannt was als nächstes kommt.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Ausstellung Jürgen Schabel: MONO NO AWARE - もの の あ
 Ausstellung Jürgen Schabel: MONO NO AWARE - もの の あ
 Ausstellung Jürgen Schabel: MONO NO AWARE - もの の あ
 Ausstellung Jürgen Schabel: MONO NO AWARE - もの の あ
 Ausstellung Jürgen Schabel: MONO NO AWARE - もの の あ
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 12.02.21 09:07 Uhr - 13.03.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Februar - Mai 2021
Startlevel 1.800 €

Um Kunstinteressierten auch in Zeiten des Lockdowns einen Ausstellungsbesuch zu ermöglichen, wird ein virtuelles 3D-Modell der Galerieräume erstellt.

Kategorie Fotografie
Stadt Nürnberg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Nach Präsentationen auf mehreren internationalen Fotofestivals im letzten Jahr widmet mir nun die renommierte Galerie Kunstverein Kohlenhof in Nürnberg eine große Einzelausstellung.

Eine Ausstellung ohne Vernissage und Publikum zu veranstalten, ist traurig genug. Das Angebot persönlicher Führungen nach Absprache muss daher durch digitale Inhalte ergänzt werden, um möglichst vielen Menschen einen Besuch der Ausstellung zu ermöglichen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe sind alle Kunst- und Kulturinteressierten. Die Geschichten, die meine Bilder erzählen, geben Einblicke in eine faszinierende Kultur und nehmen den Besucher mit auf eine Reise zu nicht öffentlich zugänglichen Orten.Das Angebot einer Kurzführung in japanischer Sprache bindet die große japanische Community ein.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Von Kunst zu leben ist ohnehin ein hartes Brot, aber der Lockdown hat viele Kulturschaffende von ihren knappen Ressourcen abgeschnitten. Förderungen sind zurückgefahren, Sammler halten sich mit Ankäufen zurück, neue digitale Präsentationskonzepte wollen finanziert werden.

Diese Ausstellung ist ein entscheidender Schritt in der öffentlichen Wahrnehmung und Rezeption meiner Arbeit. Ohne Ihre Unterstützung kann ich diese Ausstellung nicht realisieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das erste Fundingziel wird zu 100% in die Erstellung eines virtuellen Raumes der Galerie fliessen. Die Besucher klönnen sich in der Ausstellung frei bewegen und Informationen zu den einzelnen Exponaten abrufen.
Die Gelder des zweiten Fundingzieles werden zur Finanzierung großformatiger Fotoprints verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

http://www.kunstvereinkohlenhof.de/kunstverein-kohlenhof/

Unterstützen

Teilen
Ausstellung Jürgen Schabel: MONO NO AWARE - もの の あ
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren