Gezeigt werden zwei Werkserien aus Japan. Zum einen Bilder des Royal Hachijo, des ehemals größten Hotels in Japan, das vor über 30 Jahren geschlossen wurde und seither in einer Art Dornröschenschlaf liegt. Die zweite Bilderreihe zeigt Impressionen aus der Präfektur Fukushima: Eine Bestandsaufnahme 10 Jahre nach der Reaktorkatastrophe. Der Blick auf menschenleere Orte könnte aktueller kaum sein.
100 €
Fundingsumme
1
Unterstützer:innen
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberatung
Das Projekt ist nicht erfolgreich. Kopf hoch, die nächste Möglichkeit kommt sicherlich bald.

1 Unterstützende befürworten dieses Projekt

Anonyme Unterstützungen: 1