Crowdfunding beendet
Viele Kinder wissen, wie die Babys in den Bauch kommen. Aber wissen sie auch, wie sie rauskommen? Unser Buch erzählt Kindern das, was in der klassischen Weihnachtsgeschichte und bei den Krippenspielen üblicherweise nicht erzählt wird: Marias Entbindung, die Geburt Jesu' im wörtlichen Sinne. Damit wagt die Erzählung einen Spagat: Sie ist Weihnachtsgeschichte und Aufklärungsbuch in einem.
9.854 €
Fundingsumme
187
Unterstütz­er:innen
06.06.2021

Schwarmfinanzierung: Wer schwärmt für "Das Baby von Bethlehem"?

Madlen Rehse
Madlen Rehse2 min Lesezeit

Für wen ist dieses Buch interessant? Schreibt es uns auf die "Pinnwand" dieser Seite!

Wir haben ja schon geschrieben, welche Adressat:innen wir besonders im Blick haben. Das sind:

  • neugierige Kinder ab 5 oder 6 Jahren und besonders Kinder, in deren Familie ein Geschwisterchen erwartet wird.
  • Eltern, die ein altersgerechtes und anschauliches Aufklärungsbuch über die Geburt suchen.
  • Familien, die eine ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte lesen möchten.

Aber es gibt natürlich noch mehr Menschen, die an der Geschichte über das „Baby von Bethlehem“ interessiert sein könnten. Wir denken zum Beispiel an:

  • ältere Kinder und Jugendliche, die vielleicht auch nicht so genau wissen, was bei einer Geburt so alles passiert bzw. dazugehören kann, und es erfahren möchten? Die dann beim Vorlesen für die kleineren Geschwister unauffällig mitlauschen?
  • Kinder und Eltern aus Patchwork-Familien, in denen nicht-biologische Bindungen (soziale Elternschaft) genau so selbstverständlich sind wie biologische?
  • Hebammen, deren wertvolle Arbeit in dieser Geschichte geschildert wird, wenngleich keine Hebamme anwesend ist?
  • Mütter, die sich gern an ihre eigene Entbindung zurück erinnern?
  • Werdende Väter, die wissen möchten, wie man die Nabelschnur durchtrennt?
  • überzeugte Atheist:innen, die das Magische der Weihnachtszeit nicht missen möchten?
  • feministisch Bewegte, die mit mit einer starken Maria mehr anfangen können als mit der jungfräulichen Gottesmutter?
  • theologisch Bewanderte, die in dieser Erzählung eine neue Interpretation der Evangelien entdecken?
  • gläubige Menschen, die sich freuen, mal eine ganz irdische Weihnachtsgeschichte zu entdecken?

Wer noch? Was denkt ihr, liebe Crowd?

Was an der Geschichte könnte für wen und warum interessant sein? Schreibt es uns auf die "Pinnwand"!

Und schreibt es auch denjenigen, die dieses Buchprojekt vielleicht noch nicht kennen. Nur mit eurer Hilfe erfahren mehr Interessierte davon :)

Herzlichen Dank!
Anne und Madlen

Teilen
Das Baby von Bethlehem - Die Geschichte einer Geburt
www.startnext.com