Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Viele Kinder in Kenia leben in Armut und haben daher kein Geld für Schulgebühren, Lernmaterialien und eine ausgewogene Ernährung. Ein weiteres Problem bilden weitläufige Rodungen, welche den dortigen Waldbestand bereits drastisch schrumpfen ließen. Diesen beiden recht unterschiedlichen Problemen wollen wir mit unserem Projekt entgegenwirken! Ein Schulgarten mit Baumsetzlingen soll Einnahmen für die Schule generieren und zugleich ein Zeichen gegen die Entwaldung Kenias setzen.
Nyeri
3.070 €
2.500 € Fundingziel
16
Fans
40
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Bäume für Bildung

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.03.17 22:45 Uhr - 02.04.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April bis Ende Sommer
Fundingziel erreicht 2.500 €
Stadt Nyeri
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Durch den Bau eines Schulgartens an einer Schule in Nyeri, einer Stadt im südlichen Zentrum Kenias, wollen wir die dort lebenden Schüler bei der Finanzierung ihrer Bildung unterstützen. Die Grundschule wird hauptsächlich von Kindern aus armen Verhältnissen besucht, für die das Bezahlen des Schulgeldes ein großes Problem darstellt.
Im Rahmen des Unterrichts sollen die Schüler an der Errichtung der Baumschule beteiligt werden, in welcher sie mit Hilfe der Lehrer Baumsamen anpflanzen und zu Setzlingen heranziehen. Die gezüchteten Setzlinge können anschließend an lokale Landwirte und Unternehmen verkauft werden und so Einkommen generieren. Mit dem zusätzlichen Kapital werden die Schüler in der Finanzierung ihrer Bildung unterstützt und Lehrmaterialien können subventioniert werden. Ein zusätzlicher Anbau von Gemüse wird außerdem die Ausgaben der Schule weiter senken und den Schülern frischeres und vor allem gesundes Essen ermöglichen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen den Schülern dieser Grundschule eine gute Bildung ermöglichen. Dabei wollen wir nicht einfach auf Spenden setzen, sondern ein Projekt starten, welches sich nach der Anlaufzeit selbst finanziert. Durch die Gewinne des Verkaufs von Setzlingen wird einerseits in das Projekt reinvestiert, aber vor allem werden die Schulgelder mitfinanziert und müssen so nicht mehr alleine durch die Eltern getragen werden, die sich diese ansonsten nicht leisten können.
Unser Projekt hilft nicht nur den Schülern und finanziert sich selbst, sondern soll auch ein Zeichen gegen Abholzung setzen, sowie ein höheres Umweltbewusstsein bei den Kindern schaffen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du möchtest den ärmeren Kindern Kenias zu Bildung verhelfen? Du möchtest dies auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Weise tun? Dann bist du bei diesem Projekt genau richtig.
Helena war ein halbes Jahr für ein Praktikum vor Ort und dort ist ihr vor allem aufgefallen, dass viele Eltern ihre Kinder nicht zur Schule schicken können, da sie das Schulgeld nicht bezahlen können. Zurück in Deutschland haben wir als Team überlegt, wie wir den Kindern dort wirklich helfen können. Zusammen mit unseren Kooperationspartnern in Kenia haben wir das Konzept für dieses Projekt erarbeitet.
Als Dankeschön für eure Unterstützung bekommt ihr ein kleines Andenken aus Kenia.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da sich das Projekt selber tragen soll, müssen wir lediglich die Aufbaukosten abdecken.
Das Geld wird dazu verwendet, den Garten entsprechend herzurichten, die nötigen Geräte anzuschaffen, ein Bewässerungssystem aufzubauen (es gibt einen Fluss in der Nähe, aus dem ganzjährig Wasser bezogen werden kann) und die ersten Samen zu kaufen. Die Arbeitskräfte müssen bezahlt werden und das Obst und Gemüse für den Eigenbedarf angebaut werden. Um einen reibungslosen Übergang zwischen Aufbauphase und erster Reinvestition der Gewinne in das Projekt zu gewährleisten, sollten möglichst auch die ersten drei Monate Laufzeit finanziell abgedeckt sein. Für die Implementierung des Projekts in Nyeri benötigen wir zudem eine Finanzspritze, die Flüge und Unterkunft zumindest teilweise abdeckt. Da wir die Schnittstelle zwischen den einzelnen Kooperations- und Projektpartnern darstellen, ist die Reise von unserem Team nach Nyeri für eine nachhaltige Umsetzung des Projekts notwendig.

Unser Funding Ziel ist möglichst niedrig angesetzt um die Umsetzung des Projekts so wahrscheinlich wie möglich zu machen. Sollte es also zu einer Überfinanzierung kommen, bedeutet das, dass wir einen umso größeren und weitreichendern Projekterfolg anstreben können, da wir das Startkapital für die Anlaufphase vor Ort erhöhen können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unser Team besteht aus uns vier Studenten aus Bayreuth: Roman Schlie (Internationale Wirtschaft und Entwicklung), Isabel Prinzig (Betriebswirtschaftslehre), Emil Gehrt (Betriebswirtschaftslehre) und Helena Hartmann (Kultur und Gesellschaft Afrikas).
Wir haben das Projektkonzept als Mitglieder im Rahmen der Hochschulgruppe Enactus Bayreuth e.V. aufgezogen, einer Hochschulgruppe die zum Dachverband Enactus Germany gehört und soziale Projekte mit unternehmerischem Ansatz verfolgt.
Hier findet ihr mehr Infos:
http://www.enactus.de
http://bayreuth.enactus.de/

Wir sind momentan noch nicht als gemeinnütziger Verein eingetragen, jedoch werden die Prozesse dafür bereits in die Wege geleitet. Sobald wir dann offiziell als gemeinnütziger Verein eingetragen sind, werden wir auch Spendenquittungen ausstellen können.

Falls ihr Fragen habt, könnt ihr uns gerne schreiben.
Kontakt: roman.schlie@bayreuth.enactus.de

Impressum
Isabel Prinzing
Hölderlinstraße 23
70825 Korntal-Münchingen Deutschland

Partner

Unser Projekt wurde im Rahmen der Hochschulgruppe Enactus Bayreuth e.V. gegründet. Hinter unserem Projektteam steht noch ein viel größeres Team aus 60 motivierten Studierenden, die alle unterschiedliche Projektideen verfolgen und umsetzen.

Helena kennt Samson aus ihrer Zeit in Kenia. Er führt das Dexter International College und organisiert mit uns das Projekt vor Ort. Er unterstützt vor allem bei Detailfragen und vermittelt uns weitere Kontakte.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.251.725 € von der Crowd finanziert
5.407 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH