Crowdfunding beendet
Corona bedingt stehen die Ateliers, Proberäume und Werkstätten zur Förderung junger Kreativität vor dem aus. In einer Stadt, in der Raum hart umkämpft ist, baut der Bahnwärter Thiel seit 2017 auf dem Viehhof in München einen öffentlichen Park mit Räumen für bis zu 200 junge Künstler*innen. Das Projekt ist bereits zu 3/4 fertiggestellt. Gemeinsam können wir diesen Ort der Entfaltung, Inspiration und des Miteinanders durch die Krise retten und jungen Menschen helfen sich ihr Fundament aufzubauen.
49.013 €
Fundingsumme
784
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 06.07.20 12:24 Uhr - 09.08.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 17.08.2020
Startlevel 40.000 €

Von insgesamt 43 Ateliers können 17 fertiggestellt und somit Raum für bis zu 80 Künsterl*innen geschaffen werden.

Kategorie Kunst
Stadt München

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Um den Bahnwärter Thiel herum soll ein Atelierpark entstehen. Ein liebevoll gestalteter Begegnungsort aus Urban Gardening und Ateliers, Proberäumen und Open Workspaces, Werkstätten, einem Jugend Treff und einem Bahngartenbistro. Umgeben von einem Sammelsurium aus einem Trambahnwaggon, Seecontainern, U-Bahnwägen und einem Holzpavillon sollen alle Besucher*innen verzaubert werden. Wir wollen die Gefühlswelt unserer Gäste beleben, Kreativität und Austausch fördern.
In unserem Atelierpark werden Parkbesucher*innen täglich auf Künstler*innen, Handwerker*innen, Musiker*innen und Kulturschaffende treffen. Eine Utopie getragen von der Inspiration und Vernetzung. Geprägt von Liberalität, Hilfsbereitschaft, Weltoffenheit, Gemeinschaftsgefühl und Entwicklung. Besonders junge Künstler*innen sollen bei uns eine Basis vorfinden, um sich ihr Fundament für die Zukunft aufzubauen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

6 Räume a 7,5 m2 , 13 Räume a 15 m2 , 24 Räume a 30 m2 - Und das schon ab 80€ Monatsmiete. Platz ist für bis zu 200 Nutzer*innen und zahlreiche Parkbesucher*innen.
Die Räume sollen auf Augenhöhe unkompliziert vergeben werden - Jede*r kann sich bewerben, auch ohne Referenz gespickten Lebenslauf und geregeltes Einkommen. Nur die Idee zählt!
Wir schaffen eine Plattform, auf der auch unbekannte Künstler*innen Aufmerksamkeit finden. Eine Anlaufstelle für alle, die Kunst und Kreativität leben und Inspiration suchen. Ein Ort des regen Austauschs zwischen Künstlern*innen, Musikern*innen, Kulturschaffenden, Anwohnern*innen und Spaziergängern*innen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil es in München viel zu wenig Raum gibt und viel zu oft schon darüber gesprochen wurde - Wir wollen zeigen wie es möglich ist!
Damit ein Stadtpark der Zukunft entwickelt werden kann.
Weil wir fast fertig sind und dann Corona kam.
Weil damit geholfen wird, dass junge kreative Menschen sich auch in unserer Stadt etwas aufbauen können.
Damit auch Hobbymusiker*innen und Handwerker*innen dauerhaft ihrer Leidenschaft nachgehen können und einen bezahlbaren Raum haben.
Damit wir zeigen können, dass alles in gemeinschaftlicher Solidarität nicht so schwer ist.
Damit das (Stadt-)Leben nicht nur aus Arbeiten und Wohnen besteht.
Damit sich eine Keimzelle zur Förderung einer vielschichtigen und reflektierten Gesellschaft weiterentwickeln kann.
Damit ein Treff- und Kontaktpunkt entsteht, der viele Menschen inspiriert und ermutigt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Je mehr Geld zusammenkommt, desto günstiger wird die Fertigstellung der einzelnen Ateliers, da wir bei höheren Stückzahlen bei allem bessere Preise bekommen.

Schritte bis zur Fertigstellung:
- Treppenzugänge zu den einzelnen Räumen
- Ausschnitte für Fenster und Türen
- Einsetzen der notwendigen Stahlrahmen mit Fenstern und Türen
- Dämmung und der Trockenbau
- Bodendämmung und Bodenbelag
- Elektrikverteilung und Anschlüsse

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Bahnwärter Kulturstätte mit
Adelina, Julian & Lisa (die Jackenprofis)
Ado (die Wundertüte)
Amelie & Melli & Nora (die Bar-Kanonen)
Andi (der Muffischlumpf)
Andi (der Technikfreak)
Andre (die ewige Ruhe)
Aranka (der Fels in der Brandung)
Basti & Adam (die Schreinerprofis)
Bene & Moritz (das Bookingteam)
Brahm (der Amerikaner)
Chris (der Treue)
Daniel (der Initiator)
Daniele (der Teleskopladerkapitän)
Emanuel (der Schnelle)
Emir (die Wunderwaffe)
Felix (der Runnerchef)
Frank (der Tausendsassa)
Fred (will nach Leipzig)
Gianni (der Rhetoriker)
Jonas (das Schlosserwunder)
Julia, Luca, Jakob, Roxana (die Neulinge)
Kerstin (die Buchhalterin)
Lars (der Biologe)
Lena (der Sonnenschein)
Liz & Kathi (die Garderobenmamas)
Lukas, Aaron & Marvin (die Unbesiegbaren)
Maike (die Influencerin)
Mara (der Engel)
Marco (der mit dem grünen Daumen)
Marlo (die Rechenmaschine)
Maui (der Metalllist)
Nadine (die Kulturbeauftragte)
Nadine, Frie & Tatti (die Bar-Raketen)
Nik (der Bruder)
Pablo (der Liebling)
Paul (die Bauleitung)
Peter (der heimliche Betriebsrat)
Pia (die Starke)
Schiwani (die Freundliche)
Steffen (der Lichtler)
Taube (der Boss)
Telefon Michi (der ITler und vieles mehr)
Valentin (der Getränkepapa)
Verena (die Gossipbeauftragte)
Wolfi (der Schwerpunktmessi)
Zoé & Joy (die Kassenküken)

Unterstützen

Teilen
Rette den Atelierpark! Ein Ort auf Augenhöhe.
www.startnext.com