Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
BAVATURKA * Vol.2 * Mitanand unterwegs
Die Unterbiberger Hofmusik fühlt sich immer dort besonders wohl, wo viele Kulturen aufeinander treffen. Wenn wir durch unsere Musik in der Fremde zu Freunden werden. Und mit unseren Freunden aus der Fremde bei uns zuhause Spass haben. Gegenseitiges Verstehen fängt dort an, wo die Furcht vor dem „Anderssein“ keinen Raum hat. Wer miteinander musiziert, der findet eine gemeinsame Sprache! Mit BAVATURKA * Vol.2 *, unserem neuen bayerisch-türkischen Album, wird die Reise weitergehen!
München
7.865 €
6.000 € Fundingziel
74
Fans
82
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 23.04.15 09:39 Uhr - 30.05.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende September 2015
Fundingziel erreicht 6.000 €
Stadt München
Kategorie Musik

Worum geht es in dem Projekt?

"BAVATURKA * Vol.2 * Mitanand unterwegs" ist viel mehr als ein weiteres Album auf unserem musikalischen Weg. Es ist die Essenz einer gemeinsamen Reise hinein in eine andere Kultur. Eine Kultur, die uns erst so fremd erschien, ihre Musik oft unverständlich und schwierig, gar unmöglich zu spielen. Ihre Sprache: ein Buch mit sieben Siegeln! Türkei und Bayern – wie soll das zusammen klingen? Und WIE das zusammen klingt...!

Mit unserem Album Bavaturka – Türkische Reise haben wir uns vor drei Jahren erstmals auf eine musikalische Liaison mit türkischen und armenischen Klängen eingelassen. Und was als „Flirt“ mit einem einzigen türkischen Volkslied begann, ist zu einer tiefen Beziehung geworden.

Doch die eigentliche Geschichte beginnt schon früher: 2005 und 2008 waren wir auf Einladung des Goetheinstituts in Izmir und Istanbul zu Gast. Während unserer Aufenthalte in der Türkei lernten wir eine unglaubliche Gastfreundschaft, interessanteste Menschen und phantastische Musiker kennen - und durften ganz besondere Einblicke in die türkische Musik nehmen. All das hat uns seitdem nicht mehr los gelassen.

Unsere erste Frage:
Haben türkische und bayrische Musik jemals miteinander zu tun gehabt?
Seit mehr als 300 Jahren sind die ungeraden Taktarten und Makamlar der türkischen Musik unüberhörbar Vorlage für die Musik aus dem Balkan, die wiederum indirekt unsere bayrische Musik beeinflusst.

Unsere fixe Idee:
Diese Traditionen auf typisch „Unterbiberger Art“ völlig ungekünstelt miteinander zu verknüpfen und im musikalischen Kontext wirklich noch nie Gehörtes hervorzubringen.

Und wenn der Stein einmal ins Rollen kommt...
Wir haben soviel mehr erlebt und gefunden, als wir je für möglich gehalten hätten:

  • Soviel Neugier und Offenheit gegenüber allen kulturellen Einflüssen - von beiden Seiten
  • Manch schweißtreibende Probe bei Erschließung dieser musikalisch so fremden Welt - auf unserer Seite
  • Verständnislose Blicke, köstliches Missverstehen und befreiendes Gelächter beim Erlernen unserer Sprachen - auf beiden Seiten
  • Begeisterte Menschen aller Generationen, die unsere Auftritte in der Türkei und Deutschland zu gemeinsamen Festen werden lassen
  • Manch skeptisch betrachteter Brauch, manch altes Vorurteil, das beim Blick über den kulturellen Tellerrand einfach zusammenkracht – auf beiden Seiten!
  • Neue Freundschaften auf beiden Seiten der Alpen und Gemeinsamkeiten, wo sie niemand vermutet hätte
  • Jede Menge neue Musik mit uralter Tradition, die uns zu kreativen Höhenflügen angestachelt hat...

All das, all unsere Begeisterung für die Musik auf beiden Seiten der Alpen, für eine Kultur, die bei aller Andersartigkeit so viele Anknüpfungspunkte bietet, und natürlich die Nähe zu all den Menschen, die gemeinsam mit uns über den Tellerrand schauen,
steckt in BAVATURKA * Vol.2 * Mitanand unterwegs.
Und das wollen wir gemeinsam mit euch realisieren!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wenn’s irgendwo basisdemokratisch zugeht, dann da, wo’s um Musikgeschmack geht. Und so halten wir das auch. Wir wollen ja niemanden ausschließen, wenn wir hier schreiben, für wen unsere Musik gemacht ist. Für alle halt, denen sie schmeckt...!
(Aber probieren sollten sie schon alle mal. . Probieren war Pflichtübung – und wenn auch nur ein klitzekleines Bisschen. Und meistens war’s dann sogar sehr lecker...!)

Doch um mal eine ungefähre Richtung zu geben – unsere Musik ist für:

  • Alle die, die neugierig sind
  • Menschen, die uns und unsere Musik schon kennen und mehr davon brauchen
  • Menschen, die uns noch nicht kennen und sich wundern wollen, was alles geht
  • Alle die, die Volksmusik nicht für Teufelswerk halten
  • Menschen, die sich auf der „Oidn Wiesn“ genauso wohl fühlen wie im Istanbuler Opernhaus
  • Menschen, die wissen (oder vermuten), das auch Jazz viel mehr ist als Krach
  • Alle die, die gerne zusammen feiern und dazu was anderes wollen, als drei Akkorde und zehn Maß Bier
  • Menschen, die bei multikulturell nicht nur an Pizza, Börek und Toast Hawaii denken
  • Menschen, die wissen wollen, ob „bir şey değil“ auf bayerisch tatsächlich „Bierschädel“ heißt...

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

BAVATURKA * Vol.2 * Mitanand unterwegs... – das ist Musik, die Freude macht. Uns fünfen von der Familie Himpsl, unseren Musikerfreunden aus vielen Ländern, die bei diesem Album mitwirken – und bislang schon vielen Menschen, immer wenn wir unsere bayerisch-türkischen Klänge präsentieren.

BAVATURKA * Vol.2 * Mitanand unterwegs...
ist AUCH ein Album (und ein Statement), das mithilft Grenzen zu überschreiten. Musikalisch und von Mensch zu Mensch.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der gesamte Erlös dieser Startnext-Aktion fließt in die Produktion des Albums BAVATURKA * Vol.2 * Zusammen unterwegs...

Viele Schritte sind zu tun, damit aus einer musikalischen Idee ein fertiges Produkt auf Tonträger wird:
[* Aufnahme der Musik im Tonstudio (nachdem alle, aber auch wirklich alle die Stücke wie aus dem Eff-Eff beherrschen...)

  • Mischen der Stücke im Tonstudio (Musiker und Tonmeister tüfteln gemeinsam am perfekten Sound der Stücke)
  • Mastering der Stücke im Tonstudio (hier gibt’s den letzten Schliff, bevor die Musik dann im Presswerk zur CD wird)
  • Das Cover und das Booklet der CD muss erdacht und vom Grafiker gestaltet werden
  • Texte fürs Booklet müssen geschrieben werden
  • Und natürlich, last but not least, sollen unsere Gastmusiker des Albums nicht leer ausgehen und ihr hochverdientes Salär bekommen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Unterbiberger Hofmusik - seit zwei Jahrzehnten kreativer Lebensmittelpunkt der so hochmusikalischen wie unkonventionellen „Familienbande Himpsl“ aus Unterbiberg, einem in unmittelbarer Nachbarschaft zu München gelegenen urbayerischen Örtchen.

Franz Josef Himpsl,
der aus dem kleinen Dorf Mutzenwinkel am Brotjacklriegel im Bayerischen Wald stammt, hat einen weiten Weg hinter sich. Nach Klosterschule und Abitur fand er seinen Weg nach München und studierte dort sowohl Musik und Sport für das Lehramt an Realschulen als auch Trompete als künstlerisches Hauptfach. In den Jahren 1985 und 1986 beendete er beide Studiengänge mit dem Diplom für Trompete und den beiden Staatsexamen für das Lehramt. Nach kürzeren Engagements bei diversen Orchestern (wie z.B. den Münchener Philharmonikern) wurde er Lehrer für Sport und Musik. Die ständige Zusammenarbeit mit Größen aus der internationalen Jazzszene wie Jay Ashby, Bobby Shew, Rob Pronk und Matthias Schriefl hält ihn bis heute up to date. Die entscheidende Begegnung aber war 1991 ein Meisterkurs bei dem brasilianischen Weltklasse Jazz Trompeter Claudio Roditi. Dieses Erlebnis war die Initialzündung für die „Unterbiberger Hofmusik".

Irene Johanna Himpsl
wurde in Coburg geboren, bevor ihre Familie in Haar ihren festen Sitz fand. Nach dem Abitur studierte sie Schulmusik mit Hauptfach Klavier bei Gitti Pirner an der Hochschule für Musik München.
Dort lernte sie den "Waidler" kennen, der in keine Konvention hineinpasste: Franz Josef Himpsl. Mit ihm gründete sie 1983 eine Familie und legte damit den Grundstock für die Unterbiberger Hofmusik. Sie griff zum Akkordeon und wurde zum Rückgrat der Truppe. Einige eingängige Kompositionen wie " Maribor“, „Waltz for Himpself“ oder "Café Rossini" stammen aus ihrer Feder.
Seit über 20 Jahren ist sie zudem als Klavierlehrerin an der Musikschule Neubiberg/Unterhaching tätig.

Xaver Maria Himpsl,
geboren 1985 in München, widmete sich nach dem Abitur am Pestalozzi Gymnasium, dem Jungstudium am Richard Strauss Konservatorium, einem zweisemestrigen Physikstudium und einer Ausbildung zum Musikmanager ganz dem Studium der Trompete unter Professor Wolfgang Guggenberger. Er schloss sein Diplom für Trompete 2012 an der Musikhochschule Trossingen ab und arbeitet nun neben seiner Weiterbildung am Instrument an der weiteren Organisation des Projekts „Unterbiberger Hofmusik“. Außerdem ist er mit der Band "Bavaschoro" zusammen mit seinem Bruder unterwegs

Ludwig Maximilian Himpsl,
geboren 1988 in München, ist einer der wenigen tatsächlichen Multiinstrumentalisten. Sein Diplom im Fach Horn schloss er 2013 bei Professor Wolfgang Gaag in Würzburg ab. Während dieser Zeit war er allerdings immer auch als Drummer und Perkussionist tätig und gehört derzeit zu den Spezialisten für brasilianische und türkische Perkussion in München. Er ist im Moment neben seiner Mitwirkung bei der Unterbiberger Hofmusik sowohl mit Matthias Schriefls "Six Alps and Jazz", als auch mit seiner eigenen Nordic Fusion Formation "Para" mit dem finnischen Gitarristen Jukka Kääriäinen und dem brasilianischen Brüderprojekt "Bavaschoro" unterwegs.

Franz Himpsl jun.,
geboren 2002 in München und Schüler. Als jüngstes Mitglied der Familie mischt er schon kräftig in der Band mit. Spielt dort Waldhorn und singt in Türkisch. Nachwuchs at it’s best!

Unsere Gastmusiker:
Claudio Roditi
Jay Ashby
Matthias Schriefl
Şeref Dalyanoğlu
Oykü Şensöz
MIchl Engl
Konrad Sepp
Johannes Bär
Bekir Cetinkaya
Yasin Yardim

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.579.402 € von der Crowd finanziert
5.152 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH