Crowdfunding beendet
Unser Film zeigt am Beispiel der Bildungs- und Erholungsstätte Langau, wie die gesellschaftliche Teilhabe gelingen kann und dabei eine Bereicherung für alle darstellt. Inklusion funktioniert hier schon seit Jahrzehnten. Das Langauer Modell geht längst einen Schritt weiter und hat die ganze Familie im Blick. Ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Kinder mit Handicap, aber auch um deren Eltern und Geschwister. Ein Projekt wie dieses gibt es an keinem anderen Ort - das wollen wir ändern!
16.295 €
Fundingsumme
142
Unterstütz­er:innen
27.10.2019

...und wie geht es nun weiter?

Katja Schmid
Katja Schmid2 min Lesezeit

Liebe Unterstützer*innen,


an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz persönlich bei Euch bedanken. Ich freue mich sehr, dass Ihr unser Vorhaben, einen Film über die Langau zu drehen, so tatkräftig unterstützt habt.


Nun sind schon einige Monate seit Beendigung unserer Crowdfunding-Kampagne vergangen und es ist viel Neues passiert. Davon möchte ich Euch kurz berichten.


Anfang Juli hat ein kleines studentisches Team mit mir bei einem Väterwochenende drei Familien bei einer Bergtour auf den Gepatschgletscher im Kaunertal mit zwei Kameras begleitet. Das war für uns alle sehr bewegend. Wir haben viel tolles Material drehen können, aber das Schönste war das Lächeln und die Freude der Kinder in den Bergen für uns.

Auch nach der Kampagne sind noch viele Menschen über den Sommer auf uns aufmerksam geworden. Das hat Peter Barbian, Geschäftsführer der Langau, dazu bewogen, noch einen Förderantrag bei Aktion Mensch zu stellen. Dieser befindet sich gerade im Entscheidungsprozess. Wir erwarten das Ergebnis im ersten Quartal 2020. Dann wissen wir, ob wir den Kinofilm oder die Kurzvariante drehen werden. Es kann also sein, das -je nach Zahlungsmethode- Dein Beitrag erst Anfang 2020 abgebucht wird. Denn wir belassen das Geld solange bei startnext, bis wir tatsächlich mit der Produktion beginnen.


Und hier ein kleiner Ausblick auf unsere Planung für nächstes Jahr:

Im Frühjahr 2020 werden wir unser Filmteam zusammenstellen und bei ausgewählten Familien zu Hause und im heimatlichen Umfeld mit der Kamera begleiten, Gespräche führen und das familiäre Leben portraitieren.

Ebenso werden wir einzelne ehrenamtliche Mitarbeiter in ihrem beruflichen und schulischen Umfeld drehen. Der Hauptdreh ist dann für die Ferienzeit im Sommer in der Langau vorgesehen. Ab Herbst 2020 beginnt der Schnitt, und hier und da werden noch einzelne Drehtage mit unseren Protagonisten stattfinden. Die Premiere ist für den Sommer 2021 geplant. Bis dahin ist es noch ein langer Weg, auf den wir uns riesig freuen. Ich hoffe, Ihr habt einen konkreteren Überblick über unser Projekt bekommen und seid mit uns gespannt auf das Kommende.


Eure Katja Schmid, Regisseurin

Teilen
BEGEGNUNG LEBEN
www.startnext.com