Belina galt mit ihrem folkloristischen Repertoire als Brückenbauerin zwischen den Völkern und Kulturen. Mit dem Gitarristen Siegfried Behrend reiste sie in den 60er-Jahren um die Welt und setzte sich trotz traumatischer Erlebnisse in der NS-Zeit für Toleranz und Gleichberechtigung zwischen Deutschen, Juden und den anderen Völkern ein. Ihr Bestreben, zu verbinden und zu vermitteln, war vorbildlich und mutig und ist heute mit Kriegen, Rassismus und Flüchtlingsströmen von brennender Aktualität.
31.820 €
60.000 € Fundingziel 2
118
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
24.08.2019

Anekdote um "Weiße Rosen in Athen"

Marc Boettcher
Marc Boettcher1 min Lesezeit

Drei Monate nach Nana Mouskouri sang Belina die 1. Coverversion von "Weiße Rosen aus Athen". Nana mit ihrer markanten Brille war enttäuscht, dass sie selbst nicht mit einem Foto auf der Singlehülle abgebildet und durch eine Blondine ersetzt wurde - im Gegensatz zu der aparten Belina, der es aber wenig später gelang.

Impressum
MB-Film
Marc Boettcher
Gütergotzer Str. 59
14165 Berlin Deutschland

English Version "Support the filmproject BELINA":
www.boettcher-film.de
Umsatzsteuer-ID: 65819217306