Crowdfinanzieren seit 2010

freie Bildung für Imker-AGs, Imkerinnen, Landwirte und Interessierte (OER)

Das biMOOC - Projekt erstellt ein freies Bildungs- und Informationsangebot (OER) zum Thema "Bienen und Imkerei", bestehend aus dem "Kursbuch" (interaktive, multimediale Website mit den Bildungsmaterialien und Lernpfaden) und dem jährlichen kostenfreien "biMOOC" (Massive Open Online Course) für Imker-AGs, Jungimkerausbildung, Bienenjahrbegleitung, Bäuerinnen/Landwirte und Interessierte.
Datenschutzhinweis
Finanzierungszeitraum
09.04.19 - 01.06.19
Realisierungszeitraum
03/2019 - 08/2020
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 5.000 €

Das ist mein Wunsch für den Finanzierungsanteil, der über Crowdfunding erreicht werden soll.

Stadt
Chemnitz
Kategorie
Bildung
Projekt-Widget
Widget einbinden
17.04.2019

Bienen-AGs an Schulen: gelebter Insekten- und Umweltschutz

Dirk Liesch
Dirk Liesch2 min Lesezeit

Wer selbst Bienen hält, nimmt die Umwelt viel sensibler wahr, weiß ich nicht nur aus eigener Erfahrung. Jeder Imker und jede Person, die Imker kennt, wird das sicher bestätigen. Plötzlich fallen das Wetter und Klima(veränderungen), die Pflanzen- und Tierwelt und die konkreten Umweltbedingungen viel bewusster auf:

  • Welche Pflanzen, Bäume und Sträucher gibt es in der Umgebung?
  • Wann und wie blühen sie?
  • Wo gibt es Landwirtschaft im Umkreis? Was baut die Bäuerin oder der Landwirt dort in diesem Jahr an? Wird gespritzt? Wann und Wie?
  • Wann werden in der Stadt, welche Flächen gemäht?
  • Wie werden Stadtflächen genutzt und bepflanzt?
  • Wie wirken sich das Wetter und Klimaveränderungen aus, auf die Frühjahrsentwicklung, auf die Trachten, auf die Überlebensrate über den Winter und evtl. auf Krankheiten?
  • usw.

Da Bienen und andere Insekten in vielen Bereichen ähnliche Bedingungen benötigen und sich teilweise beeinflussen, achte nicht nur ich, sondern auch die Imker, die ich kenne, bewusst auf die anderen Insekten, deren Auftreten und Lebensbedingungen, insbesondere auf Wildbienen, Hummeln, Hornissen, Wespen und Schmetterlinge. Sehr viele Imker betreiben deshalb auch zusätzlich Insektenschutz, nicht nur über geeignete spezielle Insektenhotels, sondern auch über die Schaffung und Erhaltung natürlicher Überlebens- und Vermehrungsbedingungen für Wildinsekten. Der Umgang mit Bienenerkrankungen, Bienenschädlingen (z.B. Varroa-Milbe) und Bienenseuchen, verstärkt auch das Bewusstsein zu komplexeren Zusammenhängen in der Natur und zu unterschiedlichen Gefährdungspotentialen für Insekten.

Diese intensive Beschäftigung und Wahrnehmung der Umwelt wird mit süßem Honig, dem Aufenthalt in der Natur und gesunden Bienenvölkern belohnt.
Die praktische Beschäftigung mit Bienen an Schulen, z.B. über Imker-AGs, kann durch diese Sensibilisierung einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.
Damit dies mehr Schulen auch praktisch umsetzen und eine Bienen-AG oder Imker-AG als Ganztagesangebot anbieten, sind das notwendige Wissen und tolle freie Lernmaterialien dazu ein sehr hilfreiches Fundament, um diese Projekte tatsächlich zu starten.
Bitte unterstützt das biMOOC-Projekt, damit dies Realität wird und wir bald deutlich mehr Bienen-AGs in Schulen haben.
Vielen Dank, Dirk Liesch

Das Crowdfunding-Projekt war nicht erfolgreich und kann nicht mehr unterstützt werden.

  • Alle Bestellungen und Zahlungen wurden automatisch storniert und rückabgewickelt.
  • Du hast Fragen? Melde dich beim Startnext-Support-Team.
Was heißt das?
Impressum
Dirk Liesch Consult
Dirk Liesch
Händelstraße 7a
09120 Chemnitz Deutschland

Verantwortlicher: Dirk Liesch
USt-IdNr.: DE187426129

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Bienen und Imkerei MOOC - biMOOC
www.startnext.com
Facebook
X
WhatsApp
LinkedIn
Xing
Link kopieren

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren