Bike&Chill ist ein langfristiges Beteiligungsprojekt von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Bernsdorf. In Kooperation mit der Stadtverwaltung, dem Mehrgenerationenhaus Bernsdorf und vielen ehrenamtlichen Unterstützer*innen soll mit dem Projekt ein Ort der Freizeitgestaltung für junge Menschen geschaffen werden, der in seinem Wirken auch über die Stadtgrenzen hinaus, Sichtbarkeit entfaltet, Kreativität und Vielfalt unterstützt und vor allem nachhaltig genutzt wird.
18.387 €
Fundingsumme
136
Unterstützer:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Applaus Applaus, das Projekt ist erfolgreich. Jetzt steht der Realisierung der Projektidee nichts mehr im Wege.
06.12.2020

Einfach großartig - Platz 5 beim Ideenwettbewerb Machen!2020

Anja Pittner
Anja Pittner1 min Lesezeit

Wir sind dem Aufruf zum Ideenwettbewerb Machen!2020 vom Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer Herrn Marco Wanderwitz gefolgt und haben unser Projekt „Bike&Chill“ eingereicht. „Bike&Chill“ war wie maßgeschneidert für die Bewerbungsanforderung in der Kategorie „Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken“.

Wir haben allen gezeigt, jeder Bürger - egal wie alt - kann mit seinen Ideen und persönlichem Engagement seinen Wohnort, seine Gemeinschaft verbessern, eine Interessensgemeinschaft schaffen und Verantwortung übernehmen -> nicht nur reden, sondern machen.

Wir sind so stolz und unfassbar glücklich. Wir haben es mit unserem Projekt „Bike&Chill“ (B&C) eingereicht durch RAA Sachsen e.V., Bernsdorf auf den 5. Platz des Wettbewerbs „Machen!2020“ in dieser Kategorie geschafft. Dieser 5. Platz wurde mit einem Preisgeld von 8.000 EUR belohnt. Es ist einfach großartig!

Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb seht Ihr unter www.beauftragter-neue-laender.de
Bildnachweis: BMWi, Fotograf: Jörg Gläscher

Impressum
RAA Sachsen e. V.
Silvio Thieme
Bautzner Straße 45
01099 Dresden Deutschland

Vom 2007 eröffneten Mehrgenerationenhaus (MGH) aus leistet die RAA Sachsen e. V. mit vielen kleinen Projekten und Kooperationen Gemeinwesenarbeit. Das MGH selbst ist ein Gemeinschaftszentrum mit offenen Türen für alle Menschen in der Region und hat besondere Schwerpunkte in der Jugendarbeit und Seniorenarbeit sowie bei Bildungsangeboten und der Sozialraumentwicklung. Im Haus ist Jeder und Jede willkommen, Angebote zu nutzen, Ansprechpartner*innen zu finden oder selbst aktiv werden.