Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Landwirtschaft
Unsere Geiß- & Schafalp kann viel mehr als einen wunderbaren Ziegenkäse zu erschaffen, das sagen unsere Freunde & Käseverkoster von Nah & Fern schon lange. Recht hamse ;) Unsere Vision ist es, zukünftig unser Alp-Glück mit mehr Menschen zu teilen. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Um dies möglich zu machen, möchten wir eine Jurte anschaffen, welche genug Platz für Übernachtungsgäste und einen Schutzraum bei schlechtem Wetter bietet. Daher sagen wir: Abenteuer warten-Jurte Auf!
Meiringen
8.893 €
14.444 € Fundingziel
39
Fans
61
Unterstützer
11 Tage
 Ein Stück vom Glück

Projekt

Finanzierungszeitraum 04.04.17 19:12 Uhr - 08.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Alpsommer 2017; Juni- Oktober
Fundingziel 14.444 €
Stadt Meiringen
Kategorie Landwirtschaft

Worum geht es in dem Projekt?

Unsere Vision ist es, in den zukünftigen Alpsommern nicht nur 4-Beinern ein artgerechtes Paradies zu bieten, sondern auch 2-Beinern möchten wir ein wunderschönes Naturerlebnis ermöglichen!

Wir werden unsere Alptüren öffnen und unsere Gäste gerne am Alpleben teilhaben lassen.
Darüber hinaus kann man an Kursen, wie z.B. Jodeln, Heilkräuterexkursionen mit anschließender Heilmittelzubereitung, Yoga oder Homöopathische Stallapotheke, etc. teilnehmen.
Unsere Gäste sollen auch auf der Alp übernachten können und vom Alpteam verpflegt werden.
Hierzu fehlt uns momentan noch die entsprechende Unterbringungsmöglichkeit. Wir planen im Mai eine Jurte* zu bauen, die wir im Juni auf der Alp aufstellen werden. Sie bietet Platz für Übernachtungsgäste und dient als beheizbarer Schutzraum. Sie soll gemütlich als auch funktional eingerichtet werden. Die Jurte wird groß genug sein, um bis zu 10 Menschen ein bequemes Lager für die Nacht zu bieten. Bei schlechtem Wetter wird die Jurte als warmer, naturnaher und sicherer Rückzugsort nützlich sein.

*Eine Jurte ist eine in der Mongolei und angrenzenden Gebieten genutzte, zeltartige Konstruktion, die selbst in rauhen Witterungs- und Umweltbedingungen ihren Bewohnern Schutz bietet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, mit dem Aufstellen der neuen Jurte die Blattenalp auch als Begegnungs- & Bildungsstätte mit Übernachtungsmöglichkeit zu nutzen.
Die traditionelle Alpbewirtschaftung soll durch diese zusätzliche Nutzung dauerhaft gesichert werden.

Wir freuen uns über Unterstützung von:

Allen, die unser Leben auf der Alp kennen lernen möchten, ob als (Kurs)besucher, Wanderer oder einfacher Übernachtungsgast.
Es wird auch möglich sein, die Jurte als Ganzes zu mieten für Freunde, Familien und besondere Anlässe. Mit Verpflegung bei den Älplern oder Selbstversorgung.
Auch Freizeit- und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche möchten wir durch die neu erschaffene Räumlichkeit anbieten.

Allen, denen daran gelegen ist, eine sozial wirksame Begegnungsstätte dauerhaft ins Leben zu rufen und zu unterstützen, damit das Verständnis für die Ökologie der traditionellen Alpenbewirtschaftung als auch deren naturerhaltene Wirkung für unsere Zukunft erhalten bleibt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit Deiner Unterstützung wirst Du eine Idee zum Leben erwecken, die das Herz vieler Menschen zum Hüpfen bringen wird.

Ermögliche auch Du:

- dass Menschen wie Du & Ich ihr eigenes persönliches Glück auf dem Berg erleben können.
- dass Klein und Groß das Leben im Einklang mit Natur und Tier erfahren dürfen.
- die Erhaltung traditioneller Alpwirtschaft in ihrem Ursprung, basierend auf Handarbeit der achtsame, respektvolle Umgang mit Tier und Natur als wichtigstes Element.  

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Jurte kann gebaut werden und auf der Alp aufgestellt werden. Die neue Behausung wird funktional und gemütlich eingerichtet mit Sitz- & Schlafplätzen sowie einem Ofen für kältere Tage. Außerdem erweitern wir unseren Geschirr- und Wäschebestand um auch mehrere Gäste aufnehmen zu können.
Die Transportkosten für das Baumaterial und die gesamte Einrichtung sind leider wegen dem Helitransport sehr hoch, da unsere Alp nicht befahrbar ist. Alles was wir nicht auf dem Rücken nach oben tragen können, muss mit dem Hubschrauber hoch geflogen werden.
Sollten wir mit diesem Crowdfunding mehr Geld erhalten (wie das angegebene Fundingziel), können wir schon Material für eine kleinere Jurte kaufen. Diese werden wir im nächsten Alpsommer mit Kindern direkt auf der Alp bauen und aufstellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die langjährigen Blattenälpler: Moni Müller & Pitsch Anderegg

Moni ist seit 6 Sommern mit Herz und Seele Älplerin auf der Blattenalp im Berner Oberland in der Schweiz.
Überwintert wird in Deutschland als Sozialpädagogin, tätig im Flüchtlingsbereich. Im Frühling, sobald die ersten Vögel zu hören sind und die Natur wieder erwacht, breitet sich die Vorfreude auf den kommenden Alpsommer in ihr aus. Ihre Freunde sagen schon: "Nach der Alp ist vor der Alp".
O-Ton Mitälpler: "Z´moni hed es guats Gspür für Tier. Wenn sie e Geiss aluegt weiß sie wies ire gaht und was se brucht.
O-Ton Moni: "Au wenn s Lebe uff d Alp sauhart isch, schlägt mei Herz für d Viecher und d Berg jedes Johr uffs Neue. D Natur, d Tierle, s körperliche Schaffe dusse a d frische Luft, s viele Laufe bis mr d Geisse und d Schof gfunde hätt und vor allem des wunderschöne Gfühl wenn se elle gsund im Schtall schtond. Des und au no einiges, des ich net so einfach beschreibe kann, gebe mir soviel Kraft, dass i Bäum ausreiße kann. Für mich fängt do obe d Himml an.

Pitsch hat das Älplerleben vor 5 Jahren wiederentdeckt.
Er hat in seinen Jugendjahren die Sommer auf der Alp verbracht.
Im Winter arbeitet er als Dachdecker und Fassadenbauer in der Schweiz.
O-Ton Mitälplerin: Pitsch findet die kleinschte Geiß hinter dem gröschte Fels. Er muß nur ebbes angucke und scho isches repariert des Käpsele. D bescht Älpler uff dere Welt, Ehrewort.
O-Ton Pitsch (Schyzerdütsch/Haslidütsch): "Für mi ischt Ziit uf der Blattenalp epis bsunderigs. Aes macht mer freid
mit den Geissen und Schaf zschaffen, und us der Geissmilch en götä Chäs sälber härzstellen. I warte schon im Winter sehnsichtig bis äs wider losgeid.

Hinter dem Projekt stehen natürlich auch die neuen Blattenälpler 2017: Jeremias aus der Schweiz & Kathi aus Österreich sowie unsere Crowdfundingmädels: Miriam, Saskia, Sladi, Julia. DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.187.280 € von der Crowd finanziert
4.838 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH