In Kürze gibt es für die Startnext-Crowd anständig was zu feiern: 10 Millionen Euro mit über 1.500 erfolgreichen Projekten aus der Kreativwirtschaft und der Kulturszene. Das ist eine ordentliche Leistung und damit stehen wir im europäischen Kontext der Plattformen sehr gut da. Aber…

… wir wollen mehr: Wir wollen, dass noch mehr hervorragende Projekte aus dem deutschsprachigen Raum auf Startnext erscheinen. Wir wollen weiter wachsen, den Projekten ein internationales Umfeld und damit höhere Erfolgschancen bieten. Wir wollen den besten Service bieten. Wir wollen die Starter weiterhin gezielt mit Innovationen unterstützen.

Wir haben jetzt schon bewiesen, dass wir das können: Mit einer Erfolgsquote von 60% sind wir international Spitzenreiter, vor Kickstarter und weit vor Indiegogo. Dank des wertvollen Feedbacks aus unserer Crowd werden wir in den nächsten Wochen eine Reihe von Veränderungen durchführen:

Gemeinnutzen und die Gemeinnützigkeit

Wir haben uns 2011 für ein gemeinnütziges Unternehmen entschieden, weil wir damit ein klares Signal für unsere Community, unser Team und unsere Kooperationspartner setzen wollten, welches unsere unternehmerische Motivation und Vision beschreibt. Inzwischen haben wir gelernt, dass dieser bürokratische Überbau uns im Handeln beschränkt und für unser Verständnis eines gemeinnützig handelnden Unternehmens nicht erforderlich ist. Unser Handeln bleibt gemeinnützig. Den Status aber legen wir hiermit ab. Damit machen wir den Weg frei für unsere Aktivitäten im Bereich Crowdinvesting, Internationalisierung und verstärkt auch für Erfindungen. Für euch bedeutet das keinen Nachteil. Lediglich Spendenquittungen stellen wir keine mehr aus.

Vielfalt an Bezahlmethoden

Da es beim Crowdfunding um Geld geht, halten wir die Vielfalt und die Sicherheit der Bezahlmethoden für entscheidend. Wir führen neben den jetzt schon vorhandenen Bezahlmethoden Sofortüberweisung, PayPal, FidorPay und Vorkasse noch Lastschrift und Kreditkarte ein und bieten damit international die größte Vielfalt an Zahlungsmitteln. Die entstehenden Kosten für die Transaktionsabwicklung werden wir pauschaliert mit 4% nur bei erfolgreich finanzierten Projekten abrechnen.

Bessere Vergleichbarkeit

Manchen Startern war die Kostenstruktur von Startnext bisher unklar. Wir werden auch hier die Prozesse vereinfachen und in Kürze mit einer klaren Aufstellung online gehen.

Und zu guter Letzt ...

Wir planen für Startnext ein ReDesign mit dem Ziel, Crowdfunding- und Crowdinvesting-Kampagnen noch einfacher und gezielter umsetzen zu können. Ihr könnt gespannt sein.

Bis dahin viel Spaß beim Entdecken der Projekte und lasst uns die 10 Millionen Marke noch im April gemeinsam reißen! Euer Startnext Team

Tags:

Was denkst du darüber?

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

59.511.215 € von der Crowd finanziert
6.579 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH