Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Sedicio - Das größte Schülerfilmprojekt Deutschlands auf Startnext
Projekte

Sedicio - Das größte Schülerfilmprojekt Deutschlands auf Startnext

18.04.2011
3 min Lesezeit

Seit 2007 produzieren Schüler aus ganz Deutschland das Fantasy Drama Sedicio. Ihr großes Ziel: Den Film 2012 in die Deutschen Programmkinos zu bringen. Über Startnext könnt ihr das Team unterstüzen und ihnen somit zur Fertigstellung des Filmes verhelfen. Ich hatte die Gelegenheit mit Johannes über das Projekt zu plaudern und habe dabei viele spannende Dinge über die Idee zu Sedicio, Höhen und Tiefen am Set und zur Unterstützung über Startnext erfahren. Viel Spaß beim Lesen!Was können die Zuschauer von dem Film Sedicio erwarten?

Auf jeden Fall tolle Bilder, eine Story voller Rätsel und Wendungen und einen Beweis, was junge Menschen alles schaffen können.

Wie kam es vor gut 4 Jahren zu der Idee Sedicio zu produzieren und welche Hürden galt es während des Entstehungsprozesses zu meistern?

Die Idee entstand zum einen durch unsere Begeisterung für's Filmemachen, welche bei uns unabhängig voneinander vorher schon vorhanden war. Zum anderen hatten wir diesen tollen Ansatz für ein Drehbuch und haben einfach losgelegt. Die größte Hürde war von Anfang an das Geld. Aber zunächst mussten wir erst einmal aus vielen Fehlern lernen. Zu Begin war die größte Schwierigkeit die Logistik. Gerade beim ersten Dreh funktionierte unsere Drehplanung überhaupt nicht, da wir zu wenig Zeit eingeplant hatten. Wir haben den Dreh dann kurz unterbrochen, die Drehplanung überarbeitet und schon ging es besser. Nach den ersten Drehs hatten wir dann ein gut funktionierendes System mit dem wir arbeiten konnten. Man reagiert heute auf Probleme (Schauspieler kommt zu spät, technische Probleme etc.) anders als am Anfang, weil man sie schon oft lösen musste. Die Finanzierung ist jedoch das Hauptproblem geblieben.

Hinter den Kulissien vom Schülerfilmprojekt Sedicio

(c) PMA Film
Ein Blick hinter die Kulissen vom Dreh

 

Sedicio ist ein deutschlandweites Schülerprojekt. Wie organisiert ihr euch und wie kann man euch neben dem Support über Startnext noch weiter unterstützen?

Der Großteil unserer Organisation läuft über das Internet. Getroffen wird sich einmal im Monat um den nächsten Dreh vorzubereiten, an der Logistik zu feilen, Marketingkonzepte zu erarbeiten oder Sets zu besichtigen. Neben dem Support auf Startnext, kann man uns auch mit Sachspenden weiter helfen. Wer uns zum Beispiel einen Kleinbus für einige Zeit kostenlos zur Verfügung stellen kann oder uns mit Nahrungsmitteln beim Catering unterstützt, kann ebenfalls einen großen Beitrag leisten. Wir freuen uns über jedes Angebot und jeden Vorschlag.

Warum habt ihr euch für Crowdfunding zur (Teil-)Finanzierung entschieden?

Gerade, weil es aus der Ecke der staatlichen Förderung bei uns leider keinerlei Möglichkeiten gibt und Crowdfunding in unseren Augen ein zukunftsträchtiges und demokratisches Konzept zur Finanzierung und Realisierung verschiedenster Ideen und Ansätze ist. Wir nutzen Startnext um vielen interessierten Menschen unser Vorhaben zu präsentieren.

Welche Aktionen werdet ihr noch durchführen, um Unterstützer auf Startnext zu gewinnen und wie sprecht ihr eure Community an?

Um Startnext und unser Projekt bekannter zu machen, nutzen wir vor allem einschlägige soziale Netzwerke und die Möglichkeiten des Internets. Wir laden die Mitglieder unserer Community ein, Teil von „Sedicio“ zu werden und uns auf diesem langen aber spannenden Weg ein Stück zu begleiten. 

Vielen Dank für das Interview, Johannes. Hier der Clip zum Projekt auf Startnext:

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Sedicio - Das größte Schülerfilmprojekt Deutschlands auf Startnext
www.startnext.com
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.