Crowdfunding beendet
Nachdem ich über 2 Jahre an der düsteren Fortsetzung meines Debüts gearbeitet habe, will ich den rund 600 Seiten starken Roman jetzt veröffentlichen. Dafür brauche ich deine Unterstützung!
5.005 €
Fundingsumme
135
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Herzlichen Glückwunsch! Das Projekt ist erfolgreich und kann realisiert werden.
22.08.2018

Charaktervorstellung: Faedora!

Benjamin Spang
Benjamin Spang3 min Lesezeit

Sie ist eine sehr gefährliche Frau und in "Blut gegen Blut 2" die Antagonistin von Katrina. Wer sich mit Faedora anlegt, muss auf alles gefasst sein.

Wie kam sie in den Roman?

Die Suche nach einem Gegenspieler oder einer Gegenspielerin zu Katrina gestaltete sich für den zweiten Band recht schwierig. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Doch nach einiger Recherche stand fest, dass es eine Figur sein sollte, die an die Hexen alter Märchen erinnern sollte.

Aussehen

Faedora sieht sehr alt aus, ist für eine Vampirin aber noch recht jung. Weshalb ihre Haut so viele Falten hat, muss man jedoch im Roman erfahren. Dazu verrate ich nichts an dieser Stelle :).

Ihr Ziel

Faedora verfolgt ihr Ziel sehr ehrgeizig, aber Katrina ist ihr dabei im Weg und umgekehrt :).

Mir war wichtig, Faedora eine eigene Motivation zu geben. Wie alle meine Gegenspieler soll sie nicht einfach nur "böse" handeln, sondern tatsächlich auch einen (für sie) guten Grund dafür haben.


Ausschnitt aus dem Roman:

"Du solltest besser auch keine Fragen stellen. Wenn du Faedora Fragen stellst, wird sie ganz schnell misstrauisch. Und die Antworten würdest du nicht verstehen. Oder du verstehst sie und wünschst dir danach, du hättest die Frage nie gestellt!”
“Was meinst du damit?”
“Ist ‘ne lange Geschichte!”
“Ist auch noch ein langer Ritt”, sagte Brayn und man konnte aus dem Satz heraushören, wie breit sein Grinsen war.
“Na gut. Ich habe sie einmal dabei beobachtet, mehr aus Zufall, wie sie sich ihre Daumennägel gefeilt hat.”
“Uuurgh”, sagte Brayn. “So fühlt es sich also an, wenn man es bereut, nachgefragt zu haben. Verstehe. Die sind so widerlich lang und spitz. Einmal hätte sie mich damit fast berührt. Bäh!”
“Ja, und ich fragte sie, warum die so lang sind. Und sie antwortete, und das habe ich mir nicht ausgedacht, damit sie uns die Schwänze abschneiden kann, wenn wir nicht machen, was sie uns sagt.”
Brayn gluckste.
“Gute Antwort. Gefällt mir!”
“Das war auch meine Reaktion. Aber sie hat dabei keine Miene verzogen. Sie meinte es ernst. Und ich traue dieser alten Schlampe zu, dass sie so etwas macht.”
“Also eine Schlampe ist sie auf jeden Fall. Aber alt ist sie nicht, habe ich gehört. Oder?”
“Das ist richtig. Sie ist wesentlich jünger, aber ihr Körper ist so stark mitgenommen, dass man fast meinen könnte, sie wäre zweihundert Jahre alt und hundert davon tot. Mit Blutmagie ist nunmal nicht zu spaßen!”

Du willst mehr über Faedora lesen? In "Blut gegen Blut 2" hast du die Möglichkeit dazu. Unterstütze mich doch durch den Kauf des Taschenbuch-Pakets hier auf der Seite! :)

Vielen Dank!
~ Benjamin Spang

Impressum