Crowdfunding beendet
Unser zehntes Album widmet sich Nadia Boulanger als Pädagogin und portraitiert sechs ihrer Schüler, die verschiedener nicht sein können: Jean Françaix, Aaron Copland, Philip Glass, Leonard Bernstein, Quincy Jones und Astor Piazzolla. Sie gehören zu den unzähligen Schülern, die sie entscheidend prägte und auf ihrem künstlerischen Weg begleitete. Durch unsere hohen Einnahmenverluste der vergangenen Monate sind wir auf Eure Unterstützung angewiesen, damit dieses Album ein Erfolg wird!
9.666 €
Fundingsumme
87
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Boulanger Trio : Teach me - die neue CD
 Boulanger Trio : Teach me - die neue CD

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 30.06.20 14:40 Uhr - 31.07.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli bis Oktober 2020
Kategorie Musik
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Für unsere zehnte CD, welche ziemlich genau zu unserem 15. Triogeburtstag Anfang 2021 erscheinen wird, haben wir uns ein Herzensprojekt vorgenommen:
wir möchten unsere Namensgeberin Nadia Boulanger ehren, indem wir sie auf einer CD als Pädagogin portraitieren - mit Werken ihrer Schüler. Die Stilrichtungen könnten kaum vielseitiger sein: neben dem klassizistisch-fröhlichen Trio von Jean Françaix steht das intensive, von Klezmer-Anklängen geprägte Vitebsk von Aaron Copland, die Minimal Music von Philip Glass erklingt neben der berührenden Geigenkantilene aus The Color Purple von Quincy Jones, Leonard Bernsteins Westside Story und der Tango nuevo von Astor Piazzolla runden das Programm ab.

Die Vorbereitung der CD hat uns unglaublich viel Freude gemacht - die Beschäftigung mit Quincy Jones, Leonard Bernstein und Astor Piazzolla war auch für uns spannend und erfüllend und wir haben für uns neue musikalische Welten entdeckt. Während seit Mitte März bis Ende August ausnahmslos alle unsere Konzerte abgesagt wurden, waren wir sehr glücklich, dass wir Anfang Juni trotz allem an unserem Aufnahmetermin in der Jesus-Christus-Kirche Dahlem festhalten konnten. Wir hatten vier wunderbare Aufnahmetage dort - es war so schön, endlich wieder gemeinsam Musik machen zu können, nach zweimonatiger Zwangspause!

Inzwischen ist der Schnitt fast fertig. Am 8. und 9. Juli werden wir zwei Tage im Berliner Tangoloft verbringen und dort mit dem Regisseur Andreas Morell die Musikvideos zum Album produzieren. Außerdem kommt Nikolaj Lund aus Kopenhagen für das Shooting des Coverfotos. Auch einen Trailer möchten wir produzieren - das wird jedoch nur möglich, wenn ihr uns kräftig unterstützt!

Und für alle, die uns mit dem Programm live erleben möchten: am 8.7. um 20.30 Uhr spielen wir ein Livestream-Konzert im Tangoloft!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wer uns kennt, weiß, dass wir keine halben Sachen machen. Unser Ziel ist es, das neue Album rundum perfekt fertig zu stellen und mit tollen Fotos und Videos so zu promoten, dass viele darauf aufmerksam werden. Die CD hilft uns, auch in der Coronakrise weiterhin sichtbar zu bleiben

Auf dieser CD ist für jeden etwas dabei - wir möchten unsere Vielseitigkeit zeigen und gleichzeitig Nadia Boulangers prägenden Einfluss auf verschiedenste Kompositionsstile des 20. Jahrhunderts bekannter machen.

Das Album eignet sich für alle Menschen, denen Musik etwas bedeutet und die Lust haben, auf Entdeckungsreise zu gehen!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unsere CD wird bei Berlin Classics erscheinen und weltweit in den Handel kommen. Was vermutlich nicht jeder weiß: Auch bei einer solchen Produktion gibt es einen nicht ganz geringen Eigenanteil, den wir Künstlerinnen selbst stemmen müssen.

Wir verdienen unseren Lebensunterhalt durch Konzerte und hätten unter normalen Umständen einen Teil unserer Einnahmen der letzten Monate in die neue CD gesteckt. Bedingt durch die Pandemie sind uns jedoch seit Mitte März alle Einnahmemöglichkeiten weggebrochen. Die Konzertabsagen reichen inzwischen bis ins nächste Jahr hinein und wir wissen noch immer nicht, wie wir die Einkommensverluste der letzten Monate ausgleichen können. Wir sind also wie die meisten freien Künstler:innen zur Zeit quasi arbeitslos. Wir werden trotzdem durchhalten und hoffen auf bessere Zeiten. Zur Finanzierung dieses schönen CD-Projekts sind wir deshalb dringend auf Eure Unterstützung angewiesen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Euer Geld verwenden wir für

- die Extrastunden, welche unsere wunderbare Tonmeisterin Nora Brandenburg für uns investiert hat, damit die CD ganz nach unseren Wünschen fertiggestellt wird
- das Shooting für das Coverfoto mit Nikolaj Lund
- den Trailer, den Andreas Morell drehen wird
- die Visagistin für das Foto Shooting
- die Miete für zwei Tage im Tangoloft Berlin - welches ebenfalls dringend auf Unterstützung angewiesen ist, da dort seit März keine Veranstaltungen stattfinden dürfen.

Das Boulanger Trio wird nicht bezahlt für die Produktion!

Wer steht hinter dem Projekt?

- Wir drei, das sind Karla Haltenwanger, Birgit Erz und Ilona Kindt vom
Boulanger Trio

- die CD erscheint beim Label Berlin Classics

- Koproduktionspartner ist Deutschlandfunk Kultur

Unterstützen

Teilen
Boulanger Trio : Teach me - die neue CD
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren