Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Mit BRAV entwickelt Das Theater Instrumental seine neue Bühnenproduktion. Ein Ereignis - vier Wahrheiten. Was ist Wahrheit? Gibt es etwas wie eine objektive Wahrheit? Was beeinflusst unsere subjektive Wahrnehmung und unsere Erinnerungen?
Freiburg im Breisgau
2.686 €
2.500 € Fundingziel
4
Fans
35
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 BRAV

Projekt

Finanzierungszeitraum 15.05.17 09:14 Uhr - 13.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Premiere: 22.Juni 2017, 20 Uhr
Fundingziel 2.500 €
Stadt Freiburg im Breisgau
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Die Entwicklung des Stückes BRAV erfolgt ohne Vorlage, nur in der künstlerischen Auseinandersetzung aller Beteiligten (SchauspielerInnen, Regisseur, MusikerInnen und Bühnenbildnerin) mit der beschriebenen Thematik.
Eine kollektive Kreation, bei welcher jede/r Beteiligte mit zum Autor_in des Stückes wird.

Premiere: 22.Juni 2017 20 Uhr im Südufer Freiburg
weitere Termine: 23., 24., und 25. Juni 2017, jeweils um 20 Uhr

Regie Marcelo Miguel
mit: Balduin Bollin, Marina Müller, Theresa Horn, Vivien Mierzejewski

BRAV
Das Stück BRAV zeigt ein einschneidendes Erlebnis im Leben der vier Charaktere. Es entwickeln sich vier sehr verschiedene Positionen zu ein und demselben Ereignis. Jeder glaubt zu wissen, was in Wahrheit geschehen ist. Wo liegt die Wahrheit? Sind alle Versionen in sich stimmig und glaubwürdig? Gibt es überhaupt eine objektive Wahrheit? Was beeinflusst unseren Blick und unsere Erinnerung? Die subjektive Wahrnehmung entsteht in Verbindung mit Wünschen und Interessen, mischt sich mit der eigenen Lebensbiografie, die man wirklich gelebt hat oder sich einbildet gelebt zu haben?!
Eine Geschichte, in der nicht einmal mehr die so glaubhafte Blindheit des Johannes Brav sicher zu sein scheint.
Jeder einzelne Zuschauer, der diese Geschichte von seinem Platz im Theater aus verfolgt, wird sich dabei ertappen, trotz vermeintlicher Neutralität, Partei für den einen oder anderen Charakter zu ergreifen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit einer kritischen Sicht auf die Welt, in der wir leben, bearbeiten wir in unseren Stücken künstlerisch gesellschaftskritiche Inhalte und verfolgen dadurch den Anstoß von Diskussionen. Unsere Stücke sollen nicht zum bloßen Konsum unserer Zuschauer entwickelt werden, sondern zu einer Plattform für öffentlichen Diskurs und den Austausch von Ideen und Visionen werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir produzieren BRAV ohne öffentlich Gelder!!!
Unsere Anträge auf Förderung durch die Stadt Freiburg in den letzten Jahren wurden, trotz unserer kontinuierlichen Arbeit und Präsenz in der Stadt, abgelehnt.
Diese Voraussetzungen in der Stadt Freiburg machen es uns als freie Theatergruppe unmöglich uns auf Dauer in der hiesige Kulturlandschaft zu etablieren und von unserer Arbeit zu leben.

Eure finanzielle Unterstützung kann daher maßgebend zur Finanzierung der Produktion BRAV und damit auch zum Erhalt und zur Entwicklung unserer jungen freien Theatergruppe beitragen.

Die Finanzierung der Produktionskosten aller bisherigen Stücke wurden, ausschließlich durch Eigenmittel geleistet und durch Eintrittsgelder und private Spenden refinanziert. Diese Einnahmen deckten nur knapp die Kosten für Raummiete, Kostüme, Technik und Werbung — nicht aber die Kosten für die Leute hinter dem Projekt, die professionell im Bereich Theater arbeiten, wie dem Regisseur, den Darsteller_innen, der Bühnenbildnerin, dem Grafikdesigner und der Produktionsleitung.

Mit einem erfolgreichen Projekt hier bei Start Next können wir einen Teil der Produktionskosten für BRAV decken und tiefer in unsere professionelle Theaterarbeit eintauchen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die finanziellen Mittel werden uns unterstützen unsere Produktion BRAV zu finanzieren. Das Geld wird in die Produktionskosten für Technik, Bühnenbild und Kostüme fließen und einen Teil einer angemessenen Entlohnung für die Gruppe sicherstellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Theater Instrumental
Unsere Freiburger Theatergruppe vereint professionelle Künstler_innen verschiedenster kultureller und künstlerischer Herkunft, die in unterschiedlichen Konstellationen projektbezogen zusammenarbeiten.
Mit kritischem Blick auf die Welt verfolgen wir durch die Produktion und Präsentation von Bühnenstücken und Straßenperformances den Anstoß gesellschaftlicher Diskurse, jenseits vom puren Kulturkonsum.

Trotz aller Herausforderungen sich in der freien Theaterszene Freiburgs zu etablieren und ohne öffentliche Gelder, arbeiteten wir von Das Theater Instrumental in den letzten Jahren kontinuierlich und mit einer Kerngruppe von professionellen Musiker_innen und Schauspieler_innen an unserer künstlerischen Entwicklung. Diese kontinuierliche Arbeit ermöglicht der Gruppe Theatertechniken zu vertiefen, mit der Intention diese in unseren Werken sichtbar werden zu lassen.
Die Techniken der fisical actions und Schauspielerdramaturgie stellen die Fundamente unser Theaterarbeit dar.

Nicht nur das Wort besitzt poetischen Ausdruck, sondern auch der ganze Körper.

Impressum
Das Theater Instrumental
Teresa Müller
Runzstr. 84
79102 Freiburg Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.899.861 € von der Crowd finanziert
5.051 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH