Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
BRAZZBANDFEZZT - 1. Brassbandfest in Leipzig
Von der Musik inspiriert - unkonventionell finanziert - in Selbstorganisation realisiert Vom 12. bis 14. Juli 2013 werden in Leipzig 4 Brassbands aus Deutschland und Österreich zusammenkommen,um ein Wochenende lang die Vielfalt der Brassmusik zu zelebrieren. Wir werden uns treffen, gemeinsam musizieren und die Leidenschaft für dieses weitgefächerte Genre pflegen. Das heisst, es gibt live Musik en masse in den Straßen der Stadt und ein energiegeladenes Konzert am Samstagabend.
Leipzig
2.030 €
2.000 € Fundingziel
76
Fans
58
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 BRAZZBANDFEZZT - 1. Brassbandfest in Leipzig

Projekt

Finanzierungszeitraum 08.03.13 16:47 Uhr - 04.05.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 2.000 €
Stadt Leipzig
Kategorie Musik

Worum geht es in dem Projekt?

Schau http://brazzbandfezzt.wordpress.com für Aktuellstes und fühl dich frei, uns jederzeit zu schreiben!

Bei diesem Treffen wollen wir uns am gemeinsamen Musizieren erfreuen, uns kennenlernen, was auch bedeutet, die Bandszene kennenzulernen, um sich nicht nur auf digitalem Weg mit dieser Art von Musik auseinanderzusetzen. Die Brassbanditen hatten im Sommer 2012 schon die Erfahrung sammeln können, in Weimar mit Tuba Libre ein gemeinsames kraftvolles Konzert zu geben. Aus diesem Abend entstand die Idee, ein Treffen im Jahr 2013 in Leipzig zu veranstalten. Nun wird es ein Fezztival geben ...

Wir erwarten voller Vorfreude:
Masala Brass Kollektiv aus Graz ... www.masalabrass.org
Tuba Libre aus Weimar ... www.tubalibre-weimar.de
Blech und Schwefel aus Kassel ... www.blech-und-schwefel.de

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

An diesem Wochenende wird es Musik an verschiedenen Orten geben, die sich an alle Interessierten richtet. Wir wollen uns als MusikerInnen, Bands und Reisende austauschen und gleichzeitig allen PassantInnen und KonzertbesucherInnen Brassmusik vor Ohren und Augen halten. MusikerInnen und Publikum können entdecken, was mit Brassmusik
möglich ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Hier kannst du ein unkommerzielles Festival unterstützen, wo du ohne Eintritt reinkommst, weil wir versuchen, die großen Beträge vorher aufzutreiben und somit die Kosten zu verteilen. Außerdem würdest du die schon vielfältige Straßenmusikszene in Leipzig (für einen Tag) verbuntern und musikalischen Austausch fördern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Damit die finanziellen Hürden für die einzelnen Bands möglichst gering sind, wollen wir mit diesem Geld vor allem die Anfahrtskosten aus Graz, Weimar und Kassel decken und die Verpflegung für das Wochenende durch ein Kochkollektiv sicherstellen.
Da Brassbands naturgemäß recht umfangreiche Mitgliederzahlen haben (wir werden etwa 70 Musikerinnen und Musiker sein), sind die Anfahrtskosten der größte Posten, den wir leider nicht vollständig selbst durch Auftritte finanzieren können.
Außerdem werden wir im Vorfeld (geringe) Kosten für u.a. Werbung haben.

Die Arbeit, die wir selbst schon haben und noch haben werden, leisten wir freiwillig. Das Kochkollektiv arbeitet nur kostendeckend. Den Druck von Shirts u.a. werden wir mit einer selbstorganisierten Siebdruckwerkstatt gestalten, das BrassBand-Logo hat eine befreundete Künstlerin aus Leipzig erstellt, die Bands spielen ohne Gage und vielleicht laden sie uns im nächsten Jahr zu ihrem Fest ein. Das alles soll heißen, dass das Fest ein lowest-Budget-Projekt ist, bei dem die meiste Arbeit auf freiwilliger Inititative beruht und ansonsten nur noch durch unser eigenes kleines Bandbudget von etwa 500 eur gedeckelt werden kann. Da jedoch niemand von uns vor hat, professionell Konzerte zu veranstalten, werden wir hier ein nettes Event mit wenig finanziellen Mitteln zaubern und es wäre großartig, wenn ihr uns dabei unterstützen wollt!

Interessant ist aber auch, was mit dem Geld nicht passieren wird: Das Festival wird unkommerziell sein, d.h. niemand der Beteiligten wird etwas daran verdienen, der Eintritt fürs Abendkonzert ist freiwillig und letztlich gilt es nur die Kosten zu decken, die wir nicht vermeiden können. Innerhalb der Stadt werden wir uns ohne Autos bewegen; die teils massiven Instrumente werden mit Lastenfahrrädern transportiert ... Die Räder kommen aus dem privaten Umfeld.
Mit den 2000 eur werden wir nur einen Teil der Kosten decken können, aber falls tatsächlich etwas übrig bleibt, werden wir es einem unkommerziellen Projekt spenden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Fezztival wird organisiert von den Leipziger BrassBanditen, die es seit zwei Jahren gibt.

Wir sind eine Leipziger Brassband, die sich im Winter 2010/ 2011 gegründet hat. Seitdem treffen wir uns einmal wöchentlich zur Probe und haben in dieser Zeit ein etwa zweistündiges Programm kreiert, bestehend aus eigenen Arrangements und Kompositionen und denen anderer. Wir bewegen uns in folgenden Genre ohne klare Grenzen: Funk, Blues, Balkan Brass, Ska, Pop, Klezmer, Traditional-Folk aus Osteuropa ........ arrangiert für Posaune, Trompete, Alt- und Tenorsax, Tuba, Klarinette, Querflöte, Sousaphone, Drums.

Impressum
Christian Schmiedgen
Dreilindenstr. 19
04177 Leipzig Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.340.799 € von der Crowd finanziert
5.424 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH