Crowdfunding beendet
Wir wollen die Landwirtschaft der Zukunft voranbringen! Und das ist eine Landwirtschaft, die mit allem Lebendigen kooperiert / im Einklang ist. Wie kann diese Landwirtschaft aussehen? Wo wird sie schon gelebt? Und vor allem: Wo sind die Frauen* in der Landwirtschaft, die so viel leisten – warum sind sie so wenig sichtbar? Wir machen uns auf die Suche nach diesen Frauen* – auf der ganzen Welt. Wir werden sie
5.095 €
Fundingsumme
71
Unterstütz­er:innen
Joy Lange
Joy Lange Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Gut zu wissen: Eine zweite Kampagne ist meistens erfolgreicher!
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Die weibliche Seite der Landwirtschaft - Buchprojekt
 Die weibliche Seite der Landwirtschaft - Buchprojekt
 Die weibliche Seite der Landwirtschaft - Buchprojekt
 Die weibliche Seite der Landwirtschaft - Buchprojekt
 Die weibliche Seite der Landwirtschaft - Buchprojekt

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 23.10.21 11:18 Uhr - 19.12.21 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum November 2021-Sommer 2023
Startlevel 25.000 €

Wir verwenden das Geld, damit wir zu Landwirtinnen im Senegal, in Indien, Kanada und innerhalb Europas reisen und sie porträtieren können.

Kategorie Landwirtschaft
Stadt Frankfurt am Main

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht um nichts weniger als unsere Zukunft! Denn die hängt entscheidend von der Landwirtschaft ab, die wir betreiben. Wir müssen zu einer Landwirtschaft ohne Agrarchemikalien, lange Transportwege, schwere Maschinen und Bodenzerstörung kommen.

Die heutige Landwirtschaft ist stark männlich geprägt. Die meisten bekannten Pioniere und Buchautoren sind Männer. Die Landwirtschaft der Zukunft braucht aber genauso weibliche wie männliche Qualitäten! Viele Frauen* weltweit wirtschaften bereits im Einklang mit der Natur, betreiben Bodenaufbau, hegen und pflegen die Erde – und werden übersehen. Wir möchten diese Frauen* sichtbar machen, wir zeigen, was sie leisten, wie sie arbeiten, was sie denken. Damit wollen wir ein neues Bild der Landwirtschaft entwerfen, das Menschen weltweit inspiriert, selbst Landwirt*innen oder Gärtner*innen zu werden, mit uns die Welt zu ernähren und gleichzeitig den Planeten zu heilen! Um unser gesammeltes Wissen bestmöglich verbreiten zu können, die Projekte, die wir besuchen, zu unterstützen, den Austausch darzustellen und zu teilen, was wir gelernt haben, möchten wir ein Buch veröffentlichen.

Unser Buch wird in Zusammenarbeit mit dem Löwenzahn Verlag realisiert. Bereits unser erstes Buch „Urban Farming. Gemüse anbauen, gemeinschaftlich gärtnern, Ernährungssouveränität schaffen“, indem wir unsere eigene Geschichte als städtische Landwirtinnen erzählen, ist dort erschienen (24.6.2021); der Löwenzahn Verlag steht für Bücher, die sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzen und Alternativen zu unseren heutigen Lebensmodellen aufzeigen. Wir sind überglücklich, dass wir dieses Projekt gemeinsam starten können! Der Verlag wird das Buchprojekt finanzieren, einen Teil der Reisekosten für uns sowie die Fotografin übernehmen, und die Projekte im globalen Süden unterstützen. Trotzdem benötigen wir für unsere Recherchereisen und die Reportage noch eure Hilfe.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist nichts Geringeres als die Rettung der Welt! Nein, im Ernst: Wir wollen mit unserem Buch die Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft beschreiben und Alternativen aufzeigen, um damit einen Beitrag gegen die Klimakatastrophe zu leisten. Gleichzeitig wollen wir die weltweite Gleichstellung der Frauen* und aller Menschen voranbringen und ein Netzwerk von Landwirt*innen/Gärtner*innen schaffen, innerhalb dessen sie sich austauschen können.

Da eine nachhaltige Landwirtschaft im Einklang mit der Natur in unser aller Interesse liegt, möchten wir Menschen jeden Alters und aus allen gesellschaftlichen Zusammenhängen ansprechen! Und im Idealfall auch motivieren, ihren eigenen grünen Daumen zu entdecken und die Landwirtschaft der Zukunft mitzugestalten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil er*sie damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Gleichstellung der Frauen*, gerade auch in Ländern des globalen Südens, leistet. Eine Veröffentlichung und eine anschließende breite Auseinandersetzung in den Medien bzw. in der Gesellschaft kann die Landwirtschaft in eine neue Richtung lenken! Wir möchten die Gründung vieler kleiner Mikrofarmen anstoßen, die klimaneutral biologische Nahrung produzieren, die Biodiversität schützen, Boden aufbauen und weg von der Agrarsteppe zu einer vielfältigen, klein strukturierten Landschaft führen. No Food Deserts!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld fließt in unsere Recherchereisen. Wir können gemeinsam mit unserer Fotografin Priscillia Grubo Malvikaa auf ihrer Permakulturfarm in Indien besuchen, wo sie Frauen in schwierigen Lebensumständen beschäftigt; Noémie und Cassa im Senegal, die einen „Frauengarten“ betreiben, von dem 100 Frauen leben; Arlene auf ihrer großen Dachfarm in Toronto, mit der sie Abonnent*innen und Märkte beliefern; sowie viele verschiedene Frauen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. Priscillia wird ihre künstlerische Perspektive einbringen und die Projekte fotografisch begleiten, während wir Gespräche führen, die Frauen* bei der Arbeit begleiten und ihre Denk- und Arbeitsweise ergründen. In Frankfurt entsteht anschließend das Buch, das Mitte 2023 erscheinen soll. Der Löwenzahn Verlag begleitet den Schreibprozess, unterstützt uns bei den Reisen und kümmert sich um alles, was über Text und Fotografien hinausgeht.

10.000 € aus dem Erlös des Buches wird der Verlag den beiden Projekten in Indien und im Senegal zugutekommen lassen. Jedes der Projekte wird mit 5.000 € unterstützt.

Sollten wir überfinanziert werden, können wir noch eine weitere Station realisieren: die Reise zu dem Urvolk der Kogi in Kolumbien.

Kostenauflistung:

  • Indien: 5.000,-
  • Senegal: 6.000,-
  • Kanada: 8.000,-
  • Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich: 4.000,-

Honorar Bernd Güßbacher (Crowdfunding-Film): 2.000,-

Optional:
Reise zu den Kogi: 2.500,- pro Person

Bei deutlicher Überfinanzierung können uns weitere GemüseheldInnen auf die Reisen begleiten (insbesondere zu den Kogi). So entsteht ein weltweites Netzwerk und ein Austausch zwischen globalem Süden und Norden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir beide, Laura (35) und Juli (36), sind die Gründerinnen der GemüseheldInnen Frankfurt, eines Gemeinschaftsgartenprojekts, mit dem wir Urban Farming in unserer Stadt etablieren wollen. Mit inzwischen weit über 200 Menschen gärtnern wir in 19 Gärten, u.a. auf dem Uni-Campus. Darüber haben wir in unserem ersten Buch „Urban Farming“ geschrieben. Hauptberuflich ist Laura Grafikdesignerin und Juli Reformhaus-Angestellte; wir verbringen allerdings jede freie Sekunde mit unserem Projekt "GemüseheldInnen" und unseren Buchprojekten. Wir sind verheiratet und leben mit unseren beiden Kindern (10 und 14) in Frankfurt.

Priscillia Grubo (27) ist Französin und hat in München Quartier genommen, wo sie sich vor einem knappen Jahr als Fotografin selbständig gemacht hat. Ihre Fotos erzählen Geschichten, eröffnen eine weitere Perspektive auf die Projekte und Menschen – und helfen dabei, ihnen allen ein Gesicht zu geben, sie sichtbar zu machen.

Den Löwenzahn Verlag gibt es bereits seit den 80er-Jahren. Und seit seiner Gründung hat er sich immer wieder verändert. Schon lange dreht sich aber so ziemlich alles um das nachhaltige Leben. Und dabei geht es nicht nur um einzelne Menschen und darum, was sie als Individuen beitragen können, sondern vor allem auch um die großen Player, die ihre Verantwortung wahrnehmen müssen. Denn: Politik und die Wirtschaft müssen endlich agieren. Darauf wollen wir aufmerksam machen. Deshalb veröffentlichen wir Bücher zu den unterschiedlichsten Themen: die eigene Ernte, der eigene Permakulturgarten, Haltbarmachen, Brot backen … Aber genau so gibt es Bücher rund um nachhaltige Landwirtschaft, die Permakulturagrarwende, darüber, wie man mit Mut und Fantasie die Welt verändert, über Urban Farming, Market Gardening und, und, und …

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Die weibliche Seite der Landwirtschaft - Buchprojekt
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren