Crowdfinanzieren seit 2010
Syrien braucht humanitäre Hilfe. Obwohl die Menschen unter den Folgen des Bürgerkriegs, den Angiffen des IS und dem wirtschaftlichen und humanitären Embargo leiden, ist das öffentliche Interesse minimal, und internationale humanitäre Hilfe kaum existent. CADUS initiiert nachhaltige Projekte in Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort. Wir bauen derzeit eine mobile Klinik , bilden medizin. Assistenzpersonal aus, arbeiten in den Flüchtlingslagern und errichten in Kobane ein psychosoziales Zentrum
Finanzierungszeitraum
31.08.15 - 30.09.15
Realisierungszeitraum
Fortlaufendes Projekt
Mindestbetrag (Startlevel): €
10.000 €
Stadt
Berlin
Kategorie
Community
Projekt-Widget
Widget einbinden
15.09.2015

Refugees welcome und Fluchtursachen bekämpfen

Sebastian Jünemann
Sebastian Jünemann2 min Lesezeit

Ungarns Ministerpräsident Orban sagt: Es gibt kein Grundrecht auf besseres Leben. Und meint damit, Geflüchtete unterteilen zu können. Fluchtgründe bewerten zu können.

Wir sagen: Jeder Mensch hat das Recht, dort zu leben, wo er möchte.
Die Lebensbedingungen auf dieser Welt sind nicht nur daran gekoppelt, WO ein Ort sich auf der Welt befindet. Sie sind vor allem daran gekoppelt, WIE mit diesem Ort in den letzten Jahren und Jahrhunderten umgegangen wurde. Wie mit den dort lebenden Gesellschaften umgegangen wurde. In dieser globalisierten Welt tragen wir alle eine Mitverantwortung dafür, wie diese Welt gestaltet wird.
Unser Wohlstand und unsere Sicherheit sind nicht zuletzt Ergebnis davon, dass über Jahrhunderte andere Regionen und Gesellschaften ausgebeutet wurden.

Aber auch ohne diese Hintergründe, allein aus Menschlichkeit, muss es heißen: Refugees welcome.

Und darüber hinaus: Fluchtgründe bekämpfen.

Momentan erleben wir etwas, was perfider kaum sein könnte. In Syrien tobt seit über 4 Jahren ein blutiger Krieg. Nach wie vor besteht gegen das Land ein Wirtschaftsembargo. Gern auch mal von den Nachbarstaaten ausgeweitet zu einem humanitären Embargo. Damit wird jede sinnvolle Hilfe, jeder Versuch, die wenigen sicheren Regionen in Syrien wieder lebenswert zu machen, verhindert.
Gleichzeitig werden aber die Grenzen nach Europa dicht gemacht, dichter als je zuvor.

Deswegen: Geflüchtete Willkommen heißen – humanitärer Korridor für Syrien jetzt – Fluchtursachen bekämpfen

Wir sind nach wie vor in Syrien aktiv, und wir wollen unsere Aktivitäten ausweiten. CADUS supports, support CADUS. 15 Tage noch, um das Crowdfunding zu pushen...

05.10.2015

Danke!

Sebastian Jünemann
Sebastian Jünemann1 min Lesezeit
Teilen
CADUS redefine global solidarity
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren