Wir - Die 3 Baritone - wollen endlich unsere Vision eines spannenden, interaktiven und zeitgemäßen klassischen Konzerts Wirklichkeit werden lassen. Einen Raum und ein Datum dafür gibt es schon: Das Opernloft Hamburg wird am 10. und 11. Juli in unsere Mafia-Zentrale verwandelt. Es fehlen aber noch die finanziellen Mittel, um uns auch Mafia-Gerecht zu kleiden, ein Bühnenbild zu schaffen, Videos zu produzieren und einen Probenraum zu zahlen. Darum brauchen wir eure Hilfe!
7.500 €
Fundingsumme
66
Unterstützer:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt / Projektberatung
Applaus, Applaus. Gut gemacht, ich tanze vor Freude mit dem Projekt!
 Capones Vermächtnis
 Capones Vermächtnis
 Capones Vermächtnis
 Capones Vermächtnis
 Capones Vermächtnis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.04.21 21:00 Uhr - 29.04.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April bis August 2021
Startlevel 3.000 €

Wenn wir unser erstes Ziel von 3.000,00 € erreichen, können wir damit die Fixkosten decken. Bei 5.000 € können wir uns sogar eine Probenpauschale zahlen!

Kategorie Event
Stadt Hamburg
Website & Social Media
Impressum
Sebastian R. Richter
Sebastian Richter
Essener Straße 29
44793 Bochum Deutschland
JOHNA - neues Album "Postkarten"
Musik
DE

JOHNA - neues Album "Postkarten"

Meine neuen Songs wollen raus in die Welt - und das ganze zum ersten Mal komplett auf DEUTSCH !!!
Morgen irgendwo am Meer
Film / Video
DE

Morgen irgendwo am Meer

ein Roadmovie über die vermeintlich unbeschwerte Freiheit nach dem Abitur
Rettung des Stellwerks
Community
DE

Rettung des Stellwerks

Kombinat Weichensteller e.V. braucht seine Freunde
"Für eine Nacht voller Seeeligkeit...!"
Theater
AT

"Für eine Nacht voller Seeeligkeit...!"

Ein champagnerseliger Traum durch rauschende Feste und frivole Nachtlokale in feurigen Operetten und Opern, und zu kecken Schlagern von anno dazumal
Novelle "Das Déjà-vu des Doktor Niemand" Hardcover
Literatur
DE

Novelle "Das Déjà-vu des Doktor Niemand" Hardcover

"Das Déjà-vu des Doktor Niemand" als Hardcover im Kleinformat - das Leben des Doktor Niemand beäugt und beschrieben von Andy Hagel.