Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
CHANGE - Die Revolution geht weiter! Kino-Dokumentarfilm
CHANGE - DIE REVOLUTION GEHT WEITER zeigt mit atemberaubender Dramaturgie und mitreißender Musik die Innenansicht der Energie-Revolution nicht nur in Deutschland - aufklärend und ermutigend
Kirchberg an der Jagst
15.233 €
97.000 € Fundingziel
209
Fans
72
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 CHANGE - Die Revolution geht weiter! Kino-Dokumentarfilm

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.01.15 18:05 Uhr - 14.04.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Kinostart ist Herbst 2015
Fundingschwelle 15.000 €
Fundingziel 97.000 €
Stadt Kirchberg an der Jagst
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Energiewende!? Schützt die Umwelt!? Haben wir doch alle schon mal gehört. Aber was geht es mich an und was kann ich alleine denn schon ausrichten? Vielleicht weniger Autofahren oder auf Spraydosen verzichten? FCKW ole ole. Aber auch wenige können mit einer Vision und dem nötigen Elan etwas Großartiges auf die Beine stellen. Genau das passiert bei unserem Film:
Der Kino-Dokumentarfilm CHANGE – DIE REVOLUTION GEHT WEITER steht für eine wichtige Aussage: Die dezentrale Energiewende ist möglich! Und zwar viel schneller als ihre Gegner behaupten. Wir müssen es nur wollen und dafür kämpfen!
Der Film wird die Auseinandersetzung um eine Energiewende darstellen, die von unten erfolgt – dezentral und regional. Menschen, die die Geschicke um die Erhaltung ihrer natürlichen Lebengrundlage selbst in die Hand nehmen. Gerade jetzt brauchen wir eine Gegenkraft zur Macht der Großkonzerne und der sie stützenden Politik, die trotz Klimawandel, trotz Ressourcenkrieg und trotz aller damit einhergehender Ungerechtigkeit an dem alten Energiesystem festhält. Unser Film wird sich dagegen stellen. Er wird beweisen, dass die Jahrhundertaufgabe, vor der wir alle stehen, tatsächlich zu lösen ist.
Geniale Konzepte zur Strom- und Wärmegewinnung vor der Haustüre und das umweltfreundlich. Saubere Mobilität. Wir und andere Staaten könnten unsere Abhängigkeit drastisch verringern. Faszinierende Speichersysteme. Richtige Informationen schaffen Aufklärung, statt Machtpolitik.

Es werden einmalige Dreh´s in Fukushima und anderen Regionen Japans stattfinden. Geisterstädte! Es wird gezeigt wie in anderen Ländern mit falschen Argumenten die Regierung den Bau neuer Atomkraftwerke favorisiert. Mit CHANGE wird das Jahrhundertprojekt Energiewende erlebbar.
Mit journalistisch-analytischen Blick, untermauert von einer tiefgreifenden Recherche wird CHANGE mitreißende Geschichten von Aktivisten, Unternehmern, Zweiflern und Kritikern erzählen und damit den alltäglichen Kampf vieler Menschen um die Energiewende auf die mediale Weltbühne projizieren.
Nach diesem Film wird niemand mehr behaupten können, dass die überlebensnotwendige Veränderung unserer Energieversorgung nur ein idealistischer Traum ist. Der Film wird den Kampf um die gesellschaftlichen Quantensprung sinnlich erfahrbar machen.
Wir wollen verändern. Zusammen mit Euch!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ende 2015 ist der Weltklimagipfel in Paris. Die dort angestrebten Ziele sind deutlich zu schwach. Noch vor dem Weltklimagipfel soll der Film in die Kinos kommen und ein Zeichen der Massen setzen. Das Thema geht uns alle etwas an. Wir alle sind mit verantwortlich wie unser „Morgen“aussieht.
Ohne Zweifel steht Deutschland vor der größten strukturellen Veränderung seit Beginn des Industriezeitalters- es ist eine Operation am offenen
Herzen. Wir können nicht bis 2050 warten. Jetzt gilt es alle Kraft für Systemdienstleistung zu mobilisieren.
Jeder Einzelne, jede Familie, jede Gemeinschaft, jede Institution, hier bei uns und überall auf der Welt kann eine Entscheidung treffen und Teil der Weltumfassenden Lösung sein.

DAS IST UNSERE BOTSCHAFT: CHANGE IST MÖGLICH

CHANGE – DIE REVOLUTION GEHT WEITER wird in 28 Sprachen um die ganze Welt gehen. Wir rechnen mit 20. Millionen Zuschauern weltweit. Der Film wird verändern!
Der Film regt durch seine Orientierung zur Lösung zur Nachahmung an. Positive Beispiele ermutigen Menschen überall, sich zu engagieren, selbst zu investieren oder sich zusammen zu schließen, um Verbesserungen zu erreichen. Alle Studien die wir ausgewertet haben, zeigen, dass der Umstieg finanzierbar ist und wir ihn schon in der nächsten Dekaden einleitet können. Auch in Schwellenländern. Der Film wird Scheinargumente gegen die Energiewende entkräften und einem möglichst breiten Publikum auf eine positive Art zeigen, dass eine Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent Erneuerbare Energien schnell, dezentral und sozial gerecht möglich ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir wissen, dass sich Flutkatastrophen, Hitzewellen, Tornados und Hurrikans durch die globale Klimaveränderung dramatisch häufen. Der Meeresspiegel wird mehrere Meter steigen. Das ist jetzt schon unaufhaltsam. Nochmal kurz die Malediven und Venedig besuchen, bevor diese nur noch in den Geschichtsbüchen zu finden sind?!
Wir wissen, dass jährlich infolge von Klimawandel hunderte von Menschen an Gesundheitsproblemen und Millionen an Hunger sterben.
Wir wissen, dass der Kampf um die letzten fossilen Rohstoffe selbst friedenssichere Bündnisse gefährdet und die Welt an den Rand der totalen Anarchie führen kann.
Wir wissen, dass industrielle Umweltverschmutzer weltweit von der Politik subventioniert und steuerlich begünstigt werden. Und wir wissen auch, dass der Wechsel zu Erneuerbaren Energien eine existenzielle Notwendigkeit für die gesamte Weltzivilisation ist. Eine Chance für mehr Gerechtigkeit und Frieden.
Die Zeit ist jetzt, um etwas zu unternehmen, ein Zeichen zu setzen! Lasst uns nicht warten, bis uns das Wasser buchstäblich bis zum Hals steht.
Alleine die Sonneneinstrahlung, welche auf Deutschland trifft, enthält etwa das 80-fache unseres Energiebedarfs!
Unterstützt unser Projekt. Damit macht Ihr es auch zu Eurem Projekt. Wir sind mit unserer Nation Vorbild für die ganze Welt. Helft uns die Welt ein bisschen besser zu machen und zu zeigen, dass es uns nicht egal ist, was da draußen passiert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die CHANGE-Community besteht aus einer ständig wachsenden Gemeinschaft von überzeugten Privatpersonen und Unternehmen, engagierten Verbänden und Gemeinden und Institutionen. Wir alle haben eine gemeinsame Vision: Den schnellen Umstieg auf eine dezentrale Energieversorgung durch erneuerbare Energien.
Die Faszination der Kinoleinwand in Verbindung mit dem Gruppenerlebnis Kino macht Dokumentarfilme zu einem überzeugenden Instrument. Wir wollen die Energie, die ein Film ausstrahlen kann bündeln und mithilfe der CHANGE-Community auch Menschen erreichen, die sich vielleicht bisher noch gar nicht mit dem Thema Energiewende auseinander gesetzt haben. Im Zentrum dieser Community steht die Filmeventkampagne. Diese arbeitet bereits seit August diesen Jahres am Aufbau der Community und der Verbreitung des Filmprojekts. Für die Finanzierung der Kampagne fehlen uns noch verschiedene Bausteine, deren Deckung wir ebenso dezentral erreichen wollen, wie wir uns die Energieversorgung vorstellen.


Die Bausteine stellen sich wie folgt dar:

15.000 € Aufbau einer Homepage zur Vernetzung der Eventpartner, Einrichtung eines Forums und weiterer Online-Kommunikations-Instrumente
20.000 € redaktionelle Erarbeitung der Begleitmaterialien der Kampagne, grafische Gestaltung und Druck
35.000 € Community-Aufbau und Pflege, deutschlandweite Etablierung von runden Tischen und Veranstaltungen, Betreuung und Reisekosten
33.000 € Erstellung des didaktischen Begleitmaterials, Publikationen und ökologische DVD-Produktion für CHANGE

Von diese insgesamt 103.000,-€, können wir bereits 6.000,-€ von Sponsoren der letzten Tage abziehen und landen damit auf nur noch 97.000,-€

Wer steht hinter dem Projekt?

Energiewende Hohenlohe e.V. ist ein Filmförderverein und im Sommer 2012 mit dem Ziel gegründet worden, den neuen Film von Carl A. Fechner mit zu finanzieren und zu verbreiten. Der Verein ist zwar in der Region Hohenlohe verwurzelt und trägt diese auch im Namen, die 103 Mitglieder aber kommen aus der gesamten Bundesrepublik und darüber hinaus. Wir sind stolz darauf Mitglieder in der Schweiz, in Frankreich, in den USA und in Russland zu haben. Den Vorstand bilden Radek Pernicky und die beiden Gründer Edwin Kraus und Dietmar Kuschel. Gerhard Kreutz, ein weiterer Mitgründer des Vereins, ist als Filmbotschafter auf Tagungen, Kongressen und Veranstaltungen zu Umwelt- und Energiethemen unterwegs.
Erfahre mehr über den Verein auf www.energiewende-hohenlohe.de und über den Film auf www.change-derfilm.de

Wie alles begann:
Wie so viele große Geschichten hat auch diese ihren Anfang im Kleinen. Als nämlich 2010 der Unternehmer Edwin Kraus mit einem Dutzend seiner Mitarbeiter in einer kleinen Stadt der Region Hohenlohe, in einem kleinen Programmkino den Dokumentarfilm DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY gesehen hat. Dieser erste Kinofilm des Regisseurs und Produzenten Carl-A. Fechner hat Edwin Kraus so beeindruckt, dass er seinen Mitarbeitern mitteilte, wir machen jetzt die 5. Revolution , nicht global sondern regional. Ein im Bereich Erneuerbarer Energien stark engagierter Außendienstmitarbeiter Hartmut Müller nahm die Idee sofort auf und organisierte in München auf der Intersolar ein Treffen mit Carl.A.Fechner.
So kam denn das erste Gespräch zwischen Carl-A.Fechner und Edwin Kraus schon knapp ein Jahr später zu Stande. Schnell stellte sich dabei heraus, dass beide das gleiche Ziel verfolgten: Der dezentralen Energiewende in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen.

All das ist nun etwa dreieinhalb Jahre her. Im Juli 2012 gründete Edwin Kraus mit Gerhard Kreutz und Dietmar Kuschel in Kirchberg an der Jagst den Filmförderverein Energiewende Hohenlohe e.V. und machten sich daran, die Finanzierung zu organisieren. Diese sollte den Filminhalten entsprechen und dezentral gestaltet sein. Das ambitionierte Budget von 1,3 Millionen Euro sollte auf so viele Schultern wie möglich verteilt werden – eine Garantie für die journalistische Unabhängigkeit des Films.
Mittlerweile sind es über 50 Finanzierungspartner aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Kommunen, Vereine und Verbände sind ebenso dabei wie Unternehmen, Stadtwerke und private Investoren. All diese engagierten Menschen haben dafür gesorgt, dass bereits über 90 Prozent des Budgets zusammen getragen werden konnten und die Dreharbeiten zu CHANGE – DIE REVOLUTION GEHT WEITER seit Mitte September diesen Jahres laufen. Nun brauchen wir auch Deine Unterstützung, damit der Film bis Ende 2015 nicht nur fertiggestellt werden kann, sondern der Film auch weltweit verbreitet werden kann.

Impressum
Energiewende-Hohenlohe e.V.
Am Burgberg 5
74592 Kirchberg an der Jagst Deutschland

VR-Nr.:278, Langenburg
Steuer-Nr.: 5707505884

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.999.612 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH