Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Erfindung
Das Cit-Kar wird angetrieben wie ein Pedelec mit Tretkurbel und Elektromotor. Es ist als Fahrrad zugelassen und fährt deshalb auf Radwegen. Es benötigt weder Führerschein noch Versicherung. Dank der schnittigen Verkleidung fährt man das Cit-Kar wettergeschützt. Mit der großen Transportbox ist auch der spontane Einkauf kein Problem. Kinder können mit einem handelsüblichen Fahrradanhänger mitgenommen werden. Das Ganze mit einem Auto, dass tatsächlich ein Fahrrad ist.
Bad Honnef
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 Cit-Kar - Urbane Mobilität neu Erleben

Projekt

Finanzierungszeitraum 15.01.2017 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Ende 2017
Fundingziel 100.000 €
Stadt Bad Honnef
Kategorie Erfindung

Worum geht es in dem Projekt?

Mit dem Cit-Kar Urbane Mobilität neu Erleben. Das „Cit-Kar“ ist das erste Auto, das tatsächlich ein Fahrrad ist. Angetrieben wie ein Pedelec mit Tretkurbel und Elektromotor bewegt der Fahrer das Cit-Kar aktiv. Es ist als Fahrrad zugelassen und fährt deshalb auf Radwegen. Es benötigt weder Führerschein noch Versicherung. Dank der schnittigen Verkleidung fährt man das Cit-Kar wettergeschützt. Mit der großen Transportbox ist auch der spontane Einkauf kein Problem. Kinder können mit einem handelsüblichen Fahrradanhänger mitgenommen werden. Urbane Mobilität wird neu erfunden, ob beim wettergeschützten täglichen Weg zur Arbeit oder beim lässigen Weg ins Café. Das Cit-Kar ist gewichtsoptimiert aus Stahl/Aluminium in CAD konstruiert und so gebaut, dass Wartungsarbeiten schnell und kostengünstig durchgeführt werden können. Dank aktuellem Brose-Motor und Nuvinci Automatiknabenschaltung geht es ohne zu schalten spritzig voran. Innovative Technik zeigt sich außerdem bei der Einzelradaufhängung und der einzigartigen Federung, die man sonst nur bei Autos findet. Zusätzlich erhöhen das Differenzial und ein Stabilisator den Fahrkomfort. Dank des runden Lenkrads, welches an ein Multifunktionslenkrad erinnert, ist das Lenken sehr einfach und gewohnter wie bei Modelle, die zurzeit auf dem Markt sind. Der eingebaute Stabilisator ermöglicht auch eine sportliche Fahrweise und erzeugt ein Schwebegefühl auf der Straße. Abgerundet wird das Cit-Kar mit einer Transportbox, welche groß genug ist für einen Wocheneinkauf.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, eine praktische Alternative zum Auto anzubieten, welches einfach zu fahren und zu Händeln ist, Stylisch aussieht und dazu noch praktisch ist. Außerdem wollen wir unseren Kunden das Gefühl geben, Sie sitzen in einem Auto und müssen auf keinen Komfort verzichten, nur weil ein Fahrrad kein Auto ist. Wir haben vor, 4 Modelle des Cit-Kar´s anzubieten.

  • Das Cit-Kar Syle für Stadtbewohner und Personen die aus Finanziellen oder anderen Gründen auf ein Auto verzichten wollen. Außerdem ist das Cit-Kar Syle auch für Car-Sharing Kunden und für die Vermietung geeignet.
  • Für Lieferdienste / Kurierdienste und lokale Food-Services entwickeln wir das Cit-Kar D´liver. Es soll mit einer extra großen Transportbox inkl. Thermoeinlagen ausgestattet werden.
  • Ältere Personen und Personen mit eingeschränkter Mobilität sind beim Einkauf oder bei Terminen oft auf Hilfe Dritter angewiesen. Das Cit-Kar Senior ist genau für diese Bedürfnisse ausgestattet. Danke des drehbaren Sitz und der Höhe des Sitzes können auch Senioren und körperlich eingeschränkte Personen Urbane Mobilität neu Erleben.
  • Für den Familienspaß an schönen Tagen oder im Urlaub sorgt das Cit-Kar Doo. Das Cit-Kar Doo ist mit zwei Sitzen ausgestattet und ermöglicht so doppelten Fahrspaß. Egal ob Sie zum nächsten See fahren wollen oder eine Runde am Strand cruisen wollen, mit dem Cit-Kar Doo können Sie Ihre(n) liebste(n) mitnehmen.

Geplant ist, die Cit-Kars in Behindertenwerkstätten in Deutschland produzieren zu lassen. So sorgen wir nicht nur für eine saubere Umwelt für unsere Nachfahren, sondern unterstützen noch soziale Projekte in Deutschland.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit dem Cit-Kar können Sie hohe Kosten einsparen. Eine Kleinwagen in privater Benutzung kostet ca. 30€ auf 100 km und bei gewerblicher Benutzung sogar 40€ . Das Cit-Kar hingegen kostet weniger als 6€ auf der gleichen Strecke. Dank der ausgefallenen Konstruktion haben Sie das Gefühl, Sie seien in Ihrem Auto und fahren gemütlich zur Arbeit ohne Schwitzen, ohne durchnässt zu werden vom Regen und ohne Staus. Abgerundet wird das ganze dadurch, dass man statistisch bei einer Strecke von 10 km in einer Stadt schneller mit einem Fahrrad ist, als mit einem Auto.
Wenn Sie Fahrrad statt Auto fahren, profitiert Ihre Gesundheit und gleichzeitig bleiben Sie fit und sind an der frischen Luft.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung unseres Projekts auf Startnext können wir mit Ihrer Unterstützung in die Serienproduktion starten. Ein Teil des Gelds soll für die Entwicklung der finalen Prototypen verwendet werden. Ein kleiner Teil soll für das CE-zeichen und die Sicherheitsprüfungen verwendet werden. Weiterhin wollen wir mit dem Geld den Vertrieb ankurbeln und einen Lagerbestand aufbauen. Des Weiteren werden wir einen kleinen Teil des Geldes für die Internationale Anmeldung eines Patentes investieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Jonas Kremer und Erfinder und Gründer des Cit-Kar´s. Die Idee entstand im November 2013, an einem regnerischen Tag. Nach dem Einkauf beim Discounter mitten in Bonn, die Hände voller Plastiktüten, kein Platz für den Bierkasten und noch 1,5 km zu Fuß bis zur Wohnung. Das muss doch auch anders gehen! Mit Blick auf das Kind, das gerade fröhlich schreiend auf dem Kettcar durch den Regen fuhr, kam die Idee zum vierrädrigen, wettergeschützten E-Bike. Transportbox für den Einkauf und das Bier inklusive, versteht sich. Die Idee war geboren. Zusammen mit meinem Vater, Dr. Ing. Werner Kremer haben wir den zwei Prototypen gebaut.

Ich selber habe eine Ausgebildet zum Fachangestellten für Bürokommunikation bei der Bundesbeauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien abgeschlossen. In Rahmen meine Ausbildung habe ich ein IHK Zertifikat in Buchhaltung erhalten. Bei der täglichen Arbeite kümmere ich mich um die Geschäftsplanung, und die Kontrolle der Technische Entwicklung in CAD, um die Produktionssteuerung und Organisation der Arbeitsabläufe.

Dr. Ing. Werner Kremer hat Erfahrung in Vertriebs- und Produktmanager bei Deutsche Telekom und Unterstützt mich bei Fragen zur Geschäftsplanung, zum Vertrieb, Personal und Controlling. Er hat den Business Case auf Basis seiner langjährigen Erfahrung erstellt.

Außerdem ist Lars Wolff, mein bester Freund, seit Anfang an mit beteiligt. Er selber machte gerade eine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker bei der Bundeswehr und steht mir immer beratend zur Seite. Er hat sehr viel Erfahrung in der Metallverarbeitung und ist leidenschaftlicher Schmied und Schweißer. Mit ihm haben ich den ersten Prototypen zusammen gebaut.

Außerdem haben wir zwei Ingenieure bei uns im Team, die zeitweise beim TÜV gearbeitet haben. Beide haben sehr viel Erfahrung um Automobilebereich und bei den notwendigen Zulassungen.

Des Weiteren erhalten wir Unterstützung aus unserem Netzwerk.

Stefanie Kleinen (Grafik Designerin)
Druckwege (Druck von 3D-Modellen aus Handskizzen)
Dr. Geskes (Patentanwalt)
TIME-Technologie-Institut für Metall und Engineering GmbH (Unterstützung beim Bau des zweiten Prototypen)
WilTec (Die Geschäftsführer sind familienzugehörig und betreiben ein Import-Export Unternehmen mit Handel in Asien. Sie unterstützen uns bei der Beschaffung und Logistik der Zukaufteile)

Impressum
Cit-Kar
Jonas Kremer
Mülheimer Straße 15
53604 Bad Honnef Deutschland

UST ID DE301744973

Partner

B. eng. Marius Jansen ist einer unser Ingenieure. Er hat sein Bachelor im Maschinenbau abgeschlossen und ist nun im Master Studium. Aufgrund seiner Erfahrung im Fahrzeugbau und beim TÜV Rheinland ist er eine große Ergänzung für unser Team

Visuelle Kommunikation 2- und 3- dimensional. "Mein Anspruch:
Zweck und Ästhetik eins werden zu lassen.
Und dann wird´s richtig sexy..."

3D PRINTING SERVICES

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.134.751 € von der Crowd finanziert
4.279 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH