Crowdfinanzieren seit 2010

Durch neuste 3D-Drucktechnologie sind wir in der Lage die Natur nachzuahmen und wieder aufzubauen.

Mittels des rein mineralischen 3D Drucks der ING3D GmbH gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit natürliche Trägerelemente für Korallen zu drucken, die nicht aus Beton, Plastik oder anderen synthetischen Stoffen hergestellt wurden. Die individuell gedruckten Elemente werden im Meer verankert und können mittels fest installierter Unterwasserkameras beim Besiedeln von Korallen beobachtet werden.
Finanzierungszeitraum
01.09.23 - 27.10.23
Realisierungszeitraum
Frühjahr 2024
Website & Social Media
Stadt
Fürth
Kategorie
Umwelt
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
13
Klimaschutz
04.11.2023

Dankeschön

David Manjura
David Manjura1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer:innen,

vielen Dank für euer Vertrauen in unsere Kampagne. Wir konnten dank eurer Hilfe erste Korallen drucken und haben viele wertvolle Erkenntnisse für unsere zukünftige Arbeit gesammelt. Gleichzeitig haben wir gemerkt, dass wir mit unserer Mission erst ganz am Anfang stehen und wir das Thema mineralischer 3D-Druck von Korallen noch deutlich bekannter machen müssen - für die Aufforstung von Korallen, für mehr Artenvielfalt in den Ozeanen, für unseren Planeten.
Wir würden uns freuen, wenn du auch weiter unsere Mission unterstützt, deinem Netzwerk von uns erzählst und Teil unseres Projektes bist.

Dein CO2RALS-Team

Weitere Projekte entdecken

Teilen
CO2RALS by ING3D - mineralischer 3D Druck von Korallen
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren