Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
COBIN claims soll - als gemeinnützige Stiftung - eine Web-Plattform zur Sammlung von geschädigten Verbrauchern, (Klein-) Unternehmern und Investoren bei Massenschäden werden. Es werden Anwälte, Sachverständige und Prozessfinanzierer vermittelt. Geschädigte sollen ohne Prozesskostenrisiko Ansprüche gegen den Schädiger einklagen können. Schluss damit, dass Firmen wie etwa VW in den USA Schadenersatz anbieten und Europas Geschädigte leer ausgehen!
Wien
10.750 €
61.000 € Fundingziel
31
Fans
58
Unterstützer
25 Tage
 COBIN claims

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.03.17 06:26 Uhr - 21.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Binnen 4 - 5 Monaten
Fundingziel 61.000 €
Stadt Wien
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

COBIN claims errichtet eine Web-Plattform, über die bei Massenschäden europäische Geschädigte gesammelt werden und ihnen eine gerichtliche Durchsetzung ihrer Ansprüche gegen den Schädiger ohne eigenes Kostenrisiko angeboten wird. Dafür müssen Sie eine Erfolgsquote akzeptieren. Das Motto: Viele kleine "Davids" schließen sich gegen "Goliath" zusammen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel der Kampagne ist die Finanzierung des Gründungskapitals für eine gemeinnützige Stiftung COBIN claims (50.000 Euro) und der Startkosten der Web-Plattform (11.000 Euro).
Zielgruppe: Alle VerbraucherInnen, UnternehmerInnen, InvestorInnen, die durch einen Massenschaden geschädigt werden könnten. Daher verbreitet bitte diesen Crowdfunding-Aufruf über eure Sozialen Medien an möglichst viele Menschen!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

  • Aus idealistischen Gründen, weil eine effektive Geltendmachung von Schadenersatz für den Schädiger bedeutet, dass er den Unrechtsgewinn herausgeben muss. Damit wird klar: Unrecht lohnt sich nicht! Das wirkt sowohl spezial- als auch generalpräventiv. Dafür steht COBIN claims in der Praxis, aber auch in der Rechtspolitik.
  • COBIN claims lehnt staatliche Förderungen ab, weil daraus Abhängigkeiten entstehen. Daher kann das Projekt nur mithilfe der Zivilgesellschaft verwirklicht werden.
  • Aus Eigennutz, damit man im Fall, dass man Opfer eines Massenschadens wird, einen starken Partner mit COBIN claims hat.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

  • Gründung einer gemeinnützigen Stiftung (50.000 Euro)


Eine gemeinnützige Stiftung bildet den besten Schutz gegen
Interventionen und die Finanz prüft die Gemeinnützigkeit
bereits im Zuge der Gründung.

  • Erstellung einer Web-Plattform (11.000 Euro)


Diese Plattform wird die zentrale Schaltstelle für Information
und für die Teilnahme an Sammelaktionen.

  • Rechtspolitik - Wir werden uns in die Politik einmischen und auch für Europa effektive Sammelklagen fordern.
  • Spätestens ab 1.9.2017 geht es los, bei Massenschäden Geschädigte zu sammeln und Sammelaktionen anzubieten.

Wer steht hinter dem Projekt?

  • Dr. Peter Kolba (Jurist, war 26 Jahre lang Leiter Bereich Recht im Verein für Konsumenteninformation in Wien)
  • Mag. Oliver Jaindl (Journalist bei Kurier, Wirtschaftsblatt, Trend)
  • Dr. Manfred Biegler (Privatgutachter für die Geschädigten bei vielen Anlageskandalen in Österreich)
  • In den Beiräten unterstützen Rechtsanwälte, Sachverständige, Anlegerschützer, Rechtswissenschafter und viele Menschen aus der Zivilgesellschaft das Projekt.
Impressum
COBIN - Plattform für Sammelaktionen bei Massenschäden
Peter Kolba
Burggasse 36
1070 Wien Österreich

Obmann: Dr. Peter Kolba
Schriftführer: Mag. Oliver Jaindl
Kassier: Dr. Manfred Biegler
Rechnungsprüfer: Mag. Eric Breiteneder
Rechnungsprüfer: Dr. Benedikt Wallner
www.cobinclaims.at
ZVR-Nr.: 173500909
LPD Wien

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.166.276 € von der Crowd finanziert
4.837 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH